1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Schauspieler: Den Spielen…

Gut für die Spiele: Weniger Gelaber, mehr Action

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gut für die Spiele: Weniger Gelaber, mehr Action

    Autor: motzerator 18.10.16 - 14:52

    Für einen Kultfilm wie Terminator braucht man auch nur wenige Worte. Dann werden eben mehr Actionszenen in die Spiele gebracht und weniger Gelaber.

    Man kann sogar im Notfall hergehen und die Texte wieder in Untertiteln als Schrift anzeigen und das Gelaber später als kostenlosen Download nachliefern, wenn der
    Streik vorbei ist.

    Vor allem sollte man einfach neue und unbekannte Leute die Sprechrollen übernehmen lassen. Da spart man sich das Geld für teure Stars.

    Meist wird das Gerede ja sowieso weggeklickt und der Spieler denkt sich: "Sag mir einfach, wo die Viecher sind, die ich platt machen muss und was ich dafür bekomme".



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.10.16 14:52 durch motzerator.

  2. Re: Gut für die Spiele: Weniger Gelaber, mehr Action

    Autor: Squirrelchen 18.10.16 - 15:34

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für einen Kultfilm wie Terminator braucht man auch nur wenige Worte. Dann
    > werden eben mehr Actionszenen in die Spiele gebracht und weniger Gelaber.
    >
    > Man kann sogar im Notfall hergehen und die Texte wieder in Untertiteln als
    > Schrift anzeigen und das Gelaber später als kostenlosen Download
    > nachliefern, wenn der
    > Streik vorbei ist.
    >
    > Vor allem sollte man einfach neue und unbekannte Leute die Sprechrollen
    > übernehmen lassen. Da spart man sich das Geld für teure Stars.
    >
    > Meist wird das Gerede ja sowieso weggeklickt und der Spieler denkt sich:
    > "Sag mir einfach, wo die Viecher sind, die ich platt machen muss und was
    > ich dafür bekomme".

    Wie schön, dass deine Welt scheinbar nur aus Ego Shootern zu bestehen scheint. Aber diese Welt kraust mir nur beim Gedanken.
    Eine gut gemachte Story ist besser als jeder Film und benötigt entsprechend gut synchronisierte Texte. Jeder Rollenspieler (und meinetwegen selbst die Einlagen bei Civ.) wird dir bestätigen, dass gerade die Sprach- und Video Einlagen der Knackpunkt eines Spiels sein können.

    ------------------
    Ich könnte Ausnussen vor Nussigkeit!

    Es grüßt,
    Dat Hörnchen

  3. Re: Gut für die Spiele: Weniger Gelaber, mehr Action

    Autor: Neuro-Chef 18.10.16 - 17:45

    Squirrelchen schrieb:
    > Jeder Rollenspieler wird dir bestätigen, dass gerade die Sprach- und Video
    > Einlagen der Knackpunkt eines Spiels sein können.
    Und ich dachte farmen und grinden wäre der Knackpunkt ;)

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  4. Re: Gut für die Spiele: Weniger Gelaber, mehr Action

    Autor: Squirrelchen 19.10.16 - 01:04

    Neuro-Chef schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Squirrelchen schrieb:
    > > Jeder Rollenspieler wird dir bestätigen, dass gerade die Sprach- und
    > Video
    > > Einlagen der Knackpunkt eines Spiels sein können.
    > Und ich dachte farmen und grinden wäre der Knackpunkt ;)

    Ach grinden und farmen kannst du auch beim billigsten Facebook Game ;)

    ------------------
    Ich könnte Ausnussen vor Nussigkeit!

    Es grüßt,
    Dat Hörnchen

  5. Re: Gut für die Spiele: Weniger Gelaber, mehr Action

    Autor: Neuro-Chef 19.10.16 - 01:12

    Aber ich muss schon zugeben, dass so Spiele wie SW:KOTOR ohne Dialoge nicht vorstellbar und ohne Zwischenvideos deutlich weniger interessant wären :-)

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Teamleiter (m/w/d) Systemadministration
    BRUDER Spielwaren GmbH + Co. KG, Fürth bei Nürnberg
  2. Business Analyst (m/w/d) Fachinformationen
    Deutsche Leasing AG, Bad Homburg v. d. Höhe
  3. Software Entwicklungsingenieur*in (d/m/w)
    OSRAM GmbH, Paderborn
  4. Lead Quality Manager Systems - ISO 17025/GLP (m/w/d)
    Hays AG, Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. 100 Euro Geschenkkarte für 97€)
  2. 4,50€
  3. 3,49€
  4. 19,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Merck: Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber
Merck
Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber

Das Pharmaunternehmen Merck ist auf Platz 2 der Top-IT-Arbeitgeber Deutschlands gelandet - wir wollten von den Mitarbeitern wissen, wieso.
Von Tobias Költzsch


    Ohne Google, Android oder Amazon: Der Open-Source-Großangriff
    Ohne Google, Android oder Amazon
    Der Open-Source-Großangriff

    Smarte Geräte sollen auch ohne die Cloud von Google oder Amazon funktionieren. Huawei hat mit Oniro dafür ein ausgefeiltes Open-Source-Projekt gestartet.
    Ein Bericht von Sebastian Grüner

    1. Internet der Dinge Asistenten wie Alexa und Siri droht EU-Regulierung

    Aida: Esa und Nasa proben die Rettung der Welt
    Aida
    Esa und Nasa proben die Rettung der Welt

    Diese Aida ist keine Oper: Am 24. November 2021 wollen Esa und Nasa eine Mission starten, um die Abwehr einer Kollision eines Asteroiden mit der Erde zu testen.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Zum Tod von Sir Clive Sinclair Der ewige Optimist
    2. Molekulardynamik-Simulation Niemand faltet Proteine schneller als Anton
    3. Materialforschung Indische Forscher entwickeln selbstheilenden Kristall