1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Schienenverkehr: Die Bahn hat…

Visionen hin oder her

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Visionen hin oder her

    Autor: mark.wolf 13.08.19 - 13:21

    Wer die Unternehmensleitbilder der SBB un der DB vergleich weiß sofort, warum die DB nicht funktioniert. der Fahrgast spielt einfach gar keine Rolle, ganz in Gegenteil zur SBB.

    Taktfahrplan ist super, aber wer will denn mit dem Zug von Tübingen irgendwohinfahren, wenn er in Stuttgart, nicht zuletzt wegen S21, 40 Minuten warten muss. Da fahren nur noch Leute, die gar nicht anders können.

  2. Re: Visionen hin oder her

    Autor: eichenweg 13.08.19 - 13:51

    Möchte da auch die ÖBB zu den positiven Beispielen anfügen. Modernste Infrastruktur, saubere
    Züge, freundliches Personal und - pünktlich.
    Nur ein Beispiel: mit dem Railjet von Wien nach Salzburg (ca. 300km) braucht man 2 Stunden 20 Minuten. Für die Strecke Sazburg - München (ca. 147 km) braucht man (wenn es gut geht) 1 Stunde
    42 Minuten. Also fast so lange wie die doppel so lange Strecke nach Wien! Das liegt am maroden
    Schienenstrang, welches keine hohen Geschwindigkeiten verträgt.
    Interessant auch: https://www.allianz-pro-schiene.de/themen/infrastruktur/investitionen/

  3. Re: Visionen hin oder her

    Autor: SJ 13.08.19 - 14:05

    Und wenn man von Zürich mit dem Railjet nach Salzburg fährt, dann gibts (ausser im grossen langen Tunnel) nur dort kein mobiles Internetz wo man auf den DB Gleisen fährt.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  4. Re: Visionen hin oder her

    Autor: honk 13.08.19 - 14:54

    mark.wolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Taktfahrplan ist super, aber wer will denn mit dem Zug von Tübingen
    > irgendwohinfahren, wenn er in Stuttgart [..] 40
    > Minuten warten muss.
    Ähh Artikel gelesen? Genau dieses Problem der langen Umsteigzeiten solle der Taktfahrplan doch adressieren.

  5. Re: Visionen hin oder her

    Autor: DDave 13.08.19 - 18:53

    >Interessant auch: https://www.allianz-pro-schiene.de/themen/infrastruktur/investitionen/

    Wobei man auch hier differenzieren muss. Die Schweiz und Österreich haben die Alpen, d.h. bei denen kostet der Schienenkilometer ein Vielfaches dank Tunnel bohren und Brücken bauen. Deutschland könnte sich aber als Investitionsvolumen den Betrag von Dänemark oder den Mittelwert aus Österreich und Dänemark als Ziel vornehmen.

  6. Re: Visionen hin oder her

    Autor: eichenweg 13.08.19 - 19:27

    Kann ich nur bestätigen!!!! Unlängst fuhr ich in Österreich mit einem Lokalexpress (? Mir fällt der Name nicht ein) und war überrascht. W-Lan auf der ganzen Strecke!!!

  7. Re: Visionen hin oder her

    Autor: nils01 20.08.19 - 12:39

    Meine Strecke ist häufig München - Wien und ab Salzburg fängt dann wieder das Paradies an und man hat durchgehend perfekten LTE Empfang. Von Wien nach München hingegen, weißt schon, dass dich ab Freilassing das Mittelalter erwartet. Es ist einfach der blanke Wahnsinn. Nicht dass sich die ganze Welt ums Internet dreht, aber wie kann unser Land so hinten an sein. Schade.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. über experteer GmbH, Nürnberg
  3. über experteer GmbH, Berlin
  4. BARMER, Wuppertal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Serien & Filme: Star Wars - worauf wir uns freuen können
Serien & Filme
Star Wars - worauf wir uns freuen können

Lange sah es so aus, als liege die Zukunft von Star Wars überwiegend im Kino. Seit dem Debüt von Disney+ und dem teils schlechten Abschneiden der neuen Filme hat sich das geändert.
Von Peter Osteried

  1. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf
  2. Star Wars Squadrons im Test Die helle und dunkle Seite der Macht
  3. Disney+ Erster Staffel-2-Trailer von The Mandalorian ist da

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple WatchOS 7.0.3 behebt Reboot-Probleme der Apple Watch 3
  2. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  3. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar

Shifoo: Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
Shifoo
Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform

Beratung, die IT-Profis in Job & Karriere effizient und individuell unterstützt: Golem.de startet die Video-Coaching-Plattform Shifoo. Hilf uns in der Betaphase, sie für dich perfekt zu machen, und profitiere vom exklusiven Angebot!

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht CvD (m/w/d)
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da

  1. Kirin 9000: Huaweis 5-nm-Chip läuft mit 3,13 GHz
    Kirin 9000
    Huaweis 5-nm-Chip läuft mit 3,13 GHz

    Dank hohem Takt und integriertem 5G-Modem soll der Kirin 9000 sehr flott sein, das 5-nm-Verfahren sorgt für die nötige Effizienz.

  2. Rivada Networks: Trump will Parteifreunden 5G-Frequenzen verschaffen
    Rivada Networks
    Trump will Parteifreunden 5G-Frequenzen verschaffen

    Laut Informationen von CNN soll Donald Trump Republikanern helfen, die in Rivada Networks investiert haben, um ein nationales 5G-Netz zu errichten.

  3. 2FA deaktiviert: Trumps Twitter-Account wieder gehackt
    2FA deaktiviert
    Trumps Twitter-Account wieder gehackt

    Am Freitag machten sich Medien noch über einen Tweet von US-Präsident Trump lustig. Dahinter könnte ein Hacker aus den Niederlanden gesteckt haben.


  1. 19:34

  2. 19:19

  3. 19:11

  4. 17:36

  5. 17:17

  6. 17:00

  7. 16:42

  8. 16:17