1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Schneller Bezahlen: 45 Millionen EC…

Ick freu ma schon uff die ersten Apps für´s iPhone ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ick freu ma schon uff die ersten Apps für´s iPhone ...

    Autor: Lutze5111 20.06.11 - 11:58

    um die Karten abzuräumen... schießlich lasse ick die Geldscheine ooch nicht ausm Hemd hängen...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.06.11 11:58 durch Lutze5111.

  2. Re: Ick freu ma schon uff die ersten Apps für´s iPhone ...

    Autor: Anonymer Nutzer 20.06.11 - 12:12

    Das ist doch schwachsinn...

    NFC funktioniert nicht per Se ueber zig Meter und selbst wenn dann mal jemand nah genug rankommt, klaut er dir die Brieftasche doch gleich mit.

    Und wie die Sparkasse das selbst auch schoen gesagt hat: 50-100,- Euro meine Guete. Da ist das Klaurisiko ueberschaubar

  3. Re: Ick freu ma schon uff die ersten Apps für´s iPhone ...

    Autor: Captain 20.06.11 - 12:15

    Sicaine schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist doch schwachsinn...
    >
    > NFC funktioniert nicht per Se ueber zig Meter und selbst wenn dann mal
    > jemand nah genug rankommt, klaut er dir die Brieftasche doch gleich mit.
    >
    > Und wie die Sparkasse das selbst auch schoen gesagt hat: 50-100,- Euro
    > meine Guete. Da ist das Klaurisiko ueberschaubar

    der Sender muss nur stark genug sein....

  4. Re: Ick freu ma schon uff die ersten Apps für´s iPhone ...

    Autor: vukoxx 20.06.11 - 12:17

    ich denke der geschwindigkeits vorteil vom hinheben gegenüber dem reinstecken liegt im bereich weniger zehntel sekunden.
    einzig das verkehrt herum reinstecken wird es so dann nicht mehr geben..

    dieser schwachsinn ist ja soo überflüssig

  5. Re: Ick freu ma schon uff die ersten Apps für´s iPhone ...

    Autor: vukoxx 20.06.11 - 12:21

    schwachsinn ist:
    in bankangelegenheiten potenzielle sicherheitslücken einzubauen

  6. Re: Ick freu ma schon uff die ersten Apps für´s iPhone ...

    Autor: TheJeed 20.06.11 - 12:30

    Immer schön rassistisch bleiben, GORF.

  7. Re: Ick freu ma schon uff die ersten Apps für´s iPhone ...

    Autor: YoungManKlaus 20.06.11 - 12:36

    > schwachsinn ist: in bankangelegenheiten potenzielle sicherheitslücken einzubauen
    agreed, da hat wer das KISS prinzip ned verstanden.

  8. Re: Ick freu ma schon uff die ersten Apps für´s iPhone ...

    Autor: DER GORF 20.06.11 - 16:20

    TheJeed schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Immer schön rassistisch bleiben, GORF.

    Es gibt auch Leute die legen einem alles als Rassismuss aus, als nächstes ist noch die Äußerung "er ist Pole" auch rassistisch, oder wie?

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.

  9. Re: Ick freu ma schon uff die ersten Apps für´s iPhone ...

    Autor: dabbes 20.06.11 - 19:35

    Taschendiebe wirds freuen.

    Die brauchen nicht mir in die Tasche zu greifen, sondern ihre Lesegerät nahe genug an dich heranbringen.

    Freue mich schon auf die ersten Meldungen dazu ;-)

  10. Re: Ick freu ma schon uff die ersten Apps für´s iPhone ...

    Autor: Sermon 21.06.11 - 00:51

    Captain schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sicaine schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das ist doch schwachsinn...
    > >
    > > NFC funktioniert nicht per Se ueber zig Meter und selbst wenn dann mal
    > > jemand nah genug rankommt, klaut er dir die Brieftasche doch gleich mit.
    > >
    > > Und wie die Sparkasse das selbst auch schoen gesagt hat: 50-100,- Euro
    > > meine Guete. Da ist das Klaurisiko ueberschaubar
    >
    > der Sender muss nur stark genug sein....

    NFC ist zwar ähnlich....aber kein RFID
    Die Senderleistung ist daher bedeutungslos.
    (Davon ab...beträgt diese selbst bei stärksten Sendern im
    HF-Bereich nur maximal 3 Meter).
    Das sind dann aber keine kleinen, unauffälligen Sender
    mehr.

    Ansonsten ist bei max. 10Zentimeter Abstand Schluss.
    Und wenn einem jemand Fremdes an der Supermarktkasse
    derartig dicht auf die Pelle rückt,sieht eigentlich jeder
    zu, dass er von sich aus mehr Distanz schafft.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Conditorei Coppenrath & Wiese KG, Mettingen
  2. Smart Digital GmbH, Gerlingen bei Stuttgart
  3. Kreisausschuss Wetteraukreis, Friedberg
  4. CodeCamp:N GmbH, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 362,06€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Coronakrise: Die Maske schreibt mit
Coronakrise
Die Maske schreibt mit

Ein Startup aus Japan hat einen intelligenten Mundschutz entwickelt, der die Worte des Trägers aufnehmen, übersetzen und verschicken kann. Ein Problem gibt es aber bei der Zielgruppe.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. Coronakrise Unternehmen könnten längerfristig auf Homeoffice setzen
  2. Curevac Tesla baut mobile Moleküldrucker für Corona-Impfstoff
  3. Jens Spahn Bislang 300 Infektionsmeldungen über Corona-Warn-App

Survival-Sandbox-Spiele: Überlebenskämpfe im Sandkasten
Survival-Sandbox-Spiele
Überlebenskämpfe im Sandkasten

Survival-Sandbox-Spiele gibt für jeden Geschmack: Von brutalen Apokalypsen über exotische Dschungelwelten bis hin zur friedlichen Idylle.
Von Rainer Sigl

  1. Twitter & Reddit Viele Berichte über sexuelle Übergriffe in der Spielebranche
  2. Maneater im Test Bissiger Blödsinn
  3. Mount and Blade 2 angespielt Der König ist tot, lang lebe der Bannerlord

Zukunft in Serien: Realistischer, als uns lieb sein kann
Zukunft in Serien
Realistischer, als uns lieb sein kann

Ältere Science-Fiction-Produktionen haben oft eher unrealistische Szenarien entworfen. Die guten neueren, wie Black Mirror, Years and Years und Upload nehmen hingegen Technik aus dem Jetzt und denken sie weiter.
Von Peter Osteried

  1. Power-to-Liquid Sunfire plant E-Fuels-Produktion in Norwegen
  2. Gebäudetechnik Thyssen-Krupp baut neuen Aufzugsturm
  3. Airbus Elektronische Nasen sollen Sprengstoff aufspüren