1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Schnittstelle installiert: Android…

auch ohne app ist das aktiv

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. auch ohne app ist das aktiv

    Autor: wurstfett 26.05.20 - 08:27

    [...]
    "Zum Aktivieren von Covid-19-Kontaktbenachrichtungen eine verfügbare App öffnen". Das heißt, dass die Schnittstelle prinzipiell deaktiviert ist, solange sie nicht über eine Corona-Warn-App aktiviert wurde.
    [...]
    Das die Schnittstelle deaktiviert ist steht da nicht. Zumindest wenn ihr jetzt mit Schnittstelle das versenden der Bluetooth ids meint. Da steht nur dass zum aktivieren der Benachrichtigung die zusätzliche app geöffnet werden soll. So viel ich weiß sendet das Telefon auch ohne die Benachrichtigungsapp schon IDs aus und speichert andere. Wenn man nun nach 14 Tagen die Corona warn App installiert kann diese direkt auf die letzten 14 tage zugreifen.

  2. Re: auch ohne app ist das aktiv

    Autor: wurstfett 26.05.20 - 08:33

    Auch auf den Hilfeseiten ist überall nur davon die Rede davon das die Benachrichtigungen deaktiviert werden können. https://support.google.com/android/answer/9888358?hl=de
    [...]
    Sie können die "Benachrichtigungen zu möglichem Kontakt mit Infizierten" in den Einstellungen Ihres Android-Smartphones deaktivieren oder die App der Gesundheitsbehörde deinstallieren.
    [...]
    Auch die ids kann man nur nachträglich löschen
    [...]
    Sie können die auf Ihrem Gerät gespeicherten zufälligen IDs bereits löschen, bevor sie nach 14 Tagen automatisch gelöscht werden. Sie können allerdings keine zufälligen IDs löschen, die auf den Geräten anderer Personen gespeichert sind oder die Sie mit einer App geteilt haben.
    [...]
    nirgendwo steht etwas davon dass man da generieren, aussenden und empfangen von IDs deaktivieren kann.

    Ist so weit ich weiß Teil des Konzepts dass das so ist. Ist meiner Meinung nach auch völlig unproblematisch und gut so aber ist ein Detail was im Artikel vielleicht falsch rüber kommt. @golem

  3. Re: auch ohne app ist das aktiv

    Autor: fg (Golem.de) 26.05.20 - 09:08

    Hallo!

    Das stimmt so nicht. In den Einstellungen heißt es: "Wenn Sie in einer App von Ihrer Gesundheitsbehörde die 'Benachrichtigungen zu möglichem Kontakt mit Infizierten' aktivieren, versendet Ihr Smartphone zufällige IDs an andere Smartphones in der Nähe, bei denen diese Benachrichtigungen ebenfalls aktiviert sind."
    Siehe: https://support.google.com/android/answer/9888358?hl=de

    Vorher dürfte das nicht aktiv sein.

    Viele Grüße

    Friedhelm Greis
    Golem.de

  4. Re: auch ohne app ist es wohl nicht aktiv

    Autor: wurstfett 26.05.20 - 09:23

    Ok scheint wirklich so zu sein. Ist erst aktiv wenn es über eine App aktiviert wurde.

    https://www.blog.google/documents/54/Contact_Tracing_-_Bluetooth_Specification.pdf

    In der Definition sieht man in den Schaubildern ganz gut, dass immer erst über die App das ganze auf aktiv gesetzt werden muss. Die meisten Hilfetexte reden halt nur von Benachrichtigungen weniger vom Tracing an sich.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Roche Diagnostics Automation Solutions GmbH, Kornwestheim
  2. Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Hannover
  3. ifp ? Personalberatung Managementdiagnostik, Rheinland
  4. BSH Hausgeräte GmbH, Dillingen a.d.Donau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. 4,63€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Geofencing: Ausbremsen oder Abschalten von E-Scootern ist nicht erlaubt
    Geofencing
    Ausbremsen oder Abschalten von E-Scootern ist nicht erlaubt

    Laut Verleiher Voi dürfen E-Scooter-Anbieter nicht einfach über Geofencing das Tempo drosseln oder den Motor abschalten. Ankündigungen dazu seien nur ein Werbegag.

  2. Physik: Die Informationskatastrophe
    Physik
    Die Informationskatastrophe

    Die Menschheit produziert zur Zeit etwa 10 hoch 21 Bits an Informationen. Was passiert, wenn sich das weiter steigert?

  3. Foxconn: "Chinas Tage als Weltfabrik sind gezählt"
    Foxconn
    "Chinas Tage als Weltfabrik sind gezählt"

    Der Chef von Foxconn sieht aufgrund des US-chinesischen Handelskonfliktes die Zukunft der Produktion in China in Gefahr. Das Unternehmen will auf andere Länder ausweichen.


  1. 17:56

  2. 17:34

  3. 17:17

  4. 17:00

  5. 16:31

  6. 15:35

  7. 15:08

  8. 14:21