Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Schutzschirmverfahren…

Das kommt dabei raus, wenn man bei einer Premiummarke...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das kommt dabei raus, wenn man bei einer Premiummarke...

    Autor: flasherle 16.07.13 - 13:31

    Das kommt dabei raus, wenn man bei einer Premiummarke auch nur billigen kruscht verbaut...

  2. Re: Das kommt dabei raus, wenn man bei einer Premiummarke...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 16.07.13 - 13:42

    Was ist "Kruscht"?

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  3. Re: Das kommt dabei raus, wenn man bei einer Premiummarke...

    Autor: flasherle 16.07.13 - 13:44

    genau heißt es "Gegenstände ohne bedeutenden materiellen Wert", in dem fall meinte ich billige bauteile...

  4. Re: Das kommt dabei raus, wenn man bei einer Premiummarke...

    Autor: R.I.P 16.07.13 - 13:57

    fullack

  5. Re: Das kommt dabei raus, wenn man bei einer Premiummarke...

    Autor: cepe 16.07.13 - 14:46

    so schlimm geworden mit Loewe?

    Ich kenn Sie nur von Früher mit meinem Loewe Art 1 - bis er abgefackelt ist.

  6. Re: Das kommt dabei raus, wenn man bei einer Premiummarke...

    Autor: Himmerlarschundzwirn 16.07.13 - 14:47

    cepe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > bis er abgefackelt ist.

    Klingt mir nach Ambilight 2.0 :-D

  7. Re: Das kommt dabei raus, wenn man bei einer Premiummarke...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 16.07.13 - 14:48

    Ah ok. Man merkt, es ist ein Nachteil in einer Gegend zu leben in der fast nur Hochdeutsch gesprochen wird. ;)

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  8. Re: Das kommt dabei raus, wenn man bei einer Premiummarke...

    Autor: censorshit 16.07.13 - 14:49

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das kommt dabei raus, wenn man bei einer Premiummarke auch nur billigen
    > kruscht verbaut...

    Butter bei die Fische: Was für billiger Kruscht soll das sein?
    Oder wolltest einfach nur deinen Senf dazu geben, ohne auch nur einen Hauch Schmimme von der Materie zu haben?

  9. Re: Das kommt dabei raus, wenn man bei einer Premiummarke...

    Autor: Himmerlarschundzwirn 16.07.13 - 14:50

    Hätte man aber auch erahnen können :-)

  10. Re: Das kommt dabei raus, wenn man bei einer Premiummarke...

    Autor: /mecki78 16.07.13 - 14:55

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das kommt dabei raus, wenn man bei einer Premiummarke auch nur billigen
    > kruscht verbaut...

    Was sollen die den auch machen? Wo sind denn die Premiumhersteller von TFT Panels? Eben, es gibt keine. Faktisch ist es egal von welcher Marke du einen Fernseher oder einen Monitor kaufst, denn TFT Panels kommen immer von den gleichen Herstellen: LG, Sharp, Samsung, AUO und Chimei Innolux, ganz selten noch CPT oder Panasonic. Sonst stellt fast praktisch niemand TFTs auf dieser Welt her, zumindest nicht solche, die für Monitore und Fernseher geeignet wären.

    /Mecki

  11. Re: Das kommt dabei raus, wenn man bei einer Premiummarke...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 16.07.13 - 15:02

    Ich dachte da eher an "Kruste" wenn man sich verletzt hat, daher hab ich den Zusammenhang nicht so ganz verstanden. ;)

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  12. Re: Das kommt dabei raus, wenn man bei einer Premiummarke...

    Autor: Himmerlarschundzwirn 16.07.13 - 15:25

    Bei euch sagt man zu Grind Kruste? Klingt ja eklig... Na gut, ist es ja auch :-)

  13. Re: Das kommt dabei raus, wenn man bei einer Premiummarke...

    Autor: sovereign 16.07.13 - 16:05

    Gruscht ist schwäbisch für billiger Scheiss oder Kram

    Kruste muss nichts mit Schorf zu tun haben... es gibt überall Krusten beim Kochen beim Bauen unsw.

  14. Re: Das kommt dabei raus, wenn man bei einer Premiummarke...

    Autor: Gl3b 16.07.13 - 16:57

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ah ok. Man merkt, es ist ein Nachteil in einer Gegend zu leben in der fast
    > nur Hochdeutsch gesprochen wird. ;)


    +1



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.07.13 16:58 durch Gl3b.

  15. Re: Das kommt dabei raus, wenn man bei einer Premiummarke...

    Autor: Granini 16.07.13 - 17:56

    Kruscht steht im Duden:
    http://www.duden.de/suchen/dudenonline/Kruscht
    Demzufolge ist es hochdeutsch (Standarddeutsch).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.07.13 17:56 durch Granini.

  16. Re: Das kommt dabei raus, wenn man bei einer Premiummarke...

    Autor: gollumm 16.07.13 - 19:01

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das kommt dabei raus, wenn man bei einer Premiummarke auch nur billigen
    > kruscht verbaut...

    Also bei Apple funktionierts.

  17. Re: Das kommt dabei raus, wenn man bei einer Premiummarke...

    Autor: Remy 16.07.13 - 20:31

    Naja, der Duden sagt aber zum Gebrauch "landschaftlich umgangssprachlich".

  18. Re: Das kommt dabei raus, wenn man bei einer Premiummarke...

    Autor: KillerJiller 17.07.13 - 00:05

    Loewes Problem auf der technischen Seite ist recht komplex, kurz, den Kunden für sie gibts eigentlich nicht.

    Um den Schwenk ins Thema zurück zu finden, hier meine subjektive Sicht dessen, was bei Loewe nicht läuft (ich behaute allerdings nicht, dass ich es besser könnte!).

    Loewe war ja zu Röhrenzeiten dafür bekannt, dass die Teile irre gut, ewig lebten und selbst wenn etwas kaputt war, auch nach 15 Jahren noch repariert werden konnten.

    Heute ists nur noch "und"

    1. Die Panels aller TVs kommen von einer handvoll (ich glaube sieben) Herstellern. So eine Fab kostet ja irre Geld, wir sprechen von Milliarden, das kann man sich nicht einfach als mittelgroßes Unternehmen leisten.
    Dementsprechend laufen die Fabs natürlich am Maximum und produzieren fast ausschließlich für die großen Hersteller. Firmen wie Loewe müssen das nehmen, was übrig bleibt, denn für dene ihre paar tausend Fernseher im Jahr brät denen keiner eine Extrawurst. Sie bekommen also maximal das, was die anderen auch bekommen - und nicht einmal das, sondern vielfach nur Panels der letzten Generation (daher auch die Kooperation mit Sharp, die graben sich aber auch nicht selbst das Wasser ab). Das was Loewe so ausgezeichnet hat, nämlich die gute Bildqualität, ist allenfalls noch obere Mittelklasse.

    2. Loewe hat ein Marketingproblem: sie vertreiben nur über Fachhändler, bei vielen Kunden kommt Loewe so überhaupt nicht auf den Schirm. Technisat hat auch seine Wucherboutiquen, bei Amazon bekommst ihr Zeugs aber auch.

    3. Loewe hat den Flachbildschirmmarkt um Jahre verschlafen, man hat da eine Fehlentscheidung getroffen und hechelt seit dem hinterher, erst jetzt ist man wieder halbwegs auf dem technischen status quo. Von Neuentwicklungen in der Pipeline oder gar revolutionären Ideen ist nichts zu sehen.

    4. Loewe verfolgte schon immer ein hochintegriertes Konzept, also mit Tunern, Festplatten, usw. Können die anderen inzwischen auch, ist schon lange kein Alleinstellungsmerkmal mehr und aus technikaffiner Sicht ohnehin gequirrlter Mist, hat schon einen Grund warum potente Receiver mit Tunern und Funktionen en masse gehen wie gestört.

    5. Sie sind auch nicht das Statussymbol, das sie gerne wären. Wenn ich mir aus Design/Angebertechnischen Gründen eine bestimmte Glotze kaufe, dann fällt mir da sowas wie Bang & Olufson ein aber nicht Loewe.

    6. Die Software ist, naja... uneinheitlich. Man kann zwar einerseits jeden Krampf verstellen (auch das können viele andere inzwischen), andererseits habe zumindest ich immer das Gefühl, dass die Zielgruppe eher technische Vollpfeifen, die einen Geldautomaten nicht unfallfrei bedienen können, sein müssen - und dann klappt das auch nicht immer. So eine Art "Rentnerversion im Betastatus von Windows 8"

    7. Der einzige klare Pluspunkt ist die Audioqualität. Die ist wirklich 1a. Aber wenn ich so audiophil bin, dass ich darauf so gesteigerten Wert lege, dann kann mich das nicht ansatzweise zu frieden stellen - technisch gehts hat nicht viel besser. Deshalb nutze ich da eben eine externe Audioanlage nach Wahl. Oder aber es stört mich zum Nachrichtenschauen oder zur allgemeinen Berieselung nicht, also geb ich dafür nicht extra Geld aus.

    8. Die Preispolitik. Man kann nicht erwarten erfolgreich zu sein, wenn man noch nicht einmal an die Topgeräte der großen Konkurrenten herankommt, aber das doppelte dessen verlangt. Made in Germany ist da eigentlich nur noch Kundenverwirrung, denn mehr als Zusammenschrauben von (zugegebenermaßen: meist sehr guten) Standardkomoponenten aus Fernost läuft da nicht mehr. Und das tun bzw. tat die Konkurrenz (zumindest bis vor kurzem um den Zoll für Displays zu umgehen) auch.

    Schafft halt nicht jeder mit zweitklassigen Kopien zu hohen Preisen Geld zu verdienen so wie die ganzen Fandroid-Plastikfabriken SCNR

  19. Re: Das kommt dabei raus, wenn man bei einer Premiummarke...

    Autor: Anonymer Nutzer 17.07.13 - 02:05

    Technisat ist übrigens auch ins TV Geschäft eingestiegen. Auch hier natürlich nur der gewohnte Einheitsbrei, allerdings gibt man das auch wenigstens preislich an den Verbraucher weiter.

    Ich kann meinem Vorposter nur zustimmen. Exklusivität nur beim Preis zu spüren ist langfristig eine Sackgasse.

  20. Re: Das kommt dabei raus, wenn man bei einer Premiummarke...

    Autor: Madricks 17.07.13 - 08:01

    Apple verbaut doch auch nur Billigzeugs. - Löwe hat wohl eher keine Ahnung von gescheitem Marketing.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Frankfurt am Main
  2. CodeCamp:N GmbH, Nürnberg
  3. Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  4. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,60€
  2. (-78%) 1,11€
  3. 2,22€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektroauto Skoda Citigo e iV soll 265 km weit fahren
  2. Eon-Studie Netzausbau kostet maximal 400 Euro pro Elektroauto
  3. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren

Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
Strom-Boje Mittelrhein
Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

  1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
  3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

  1. Briefe und Pakete: Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken
    Briefe und Pakete
    Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken

    Aufgrund gestiegener Beschwerden über Mängel bei der Post- und Paketzustellung will das Bundeswirtschaftsministerium die Rechte von Postkunden stärken. Dabei geht es auch um die Frage von Sanktionsmöglichkeiten.

  2. Vodafone: Red-Tarife erhalten mehr Datenvolumen und werden teurer
    Vodafone
    Red-Tarife erhalten mehr Datenvolumen und werden teurer

    Vodafone bietet veränderte Red-Tarife. Bei vier der fünf verfügbaren Tarife erhöht sich das ungedrosselte Datenvolumen. Dafür steigen auch die Preise.

  3. Amazons Patentanmeldung: Alexa-Aktivierungswort kann auch am Ende gesagt werden
    Amazons Patentanmeldung
    Alexa-Aktivierungswort kann auch am Ende gesagt werden

    Amazon will die Nutzung von Sprachassistenten natürlicher machen. Amazons digitaler Assistent Alexa würde dann auch reagieren, wenn das Aktivierungswort etwa am Ende eines Befehls gesagt wird. Ein entsprechender Patentantrag liegt vor.


  1. 11:31

  2. 11:17

  3. 10:57

  4. 13:20

  5. 12:11

  6. 11:40

  7. 11:11

  8. 17:50