Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Schutzschirmverfahren…

Technik

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Technik

    Autor: firstwastheblub 16.07.13 - 21:02

    Wie ist das eigentlich, entwickelt Loewe auch selber Technik?

    Oder greifen die nur auf Zulieferer Technik zu und stellen so ihre Produkte zusammen.

  2. Re: Technik

    Autor: Casandro 16.07.13 - 21:53

    Das hängt davon ab wie man das sieht. Loewe stellt keine eigenen ICs her, die haben die schon immer zugekauft. Somit steht der Hauptteil der Hardware grob fest, die wird dann entsprechend der Application Notes der Chiphersteller entwickelt.

    Was heute mehr ausmacht ist die Software und die Konzepte dahinter. Beispielsweise hast Du bei Technisat alle Sender in einer sortierbaren Liste, unabhängig davon wie Du die empfängst. Bei Grundig musst Du zwischen den Tunern umschalten, was sogar noch mit einer Wartezeit verbunden ist.

    Was ich als Premiumhersteller heute machen würde, wäre auf offene Schnittstellen zu setzen. Zum Beispiel könnte ein Standgerät einen Platz haben, in den man ein Standard ATX-Mainboard reinstecken kann. Über einen simplen Kabelsatz kann man das dann mit dem Fernseher verbinden und die Hardware unterschiedlich weit mitnutzen. Das fängt beim "PC-Eingang" an, und geht dann so weit, dass der PC den Rest komplett übernehmen kann und zum Beispiel auch Zugriff auf die Tuner hat. Alles natürlich über gut und öffentlich dokumentierte Schnittstellen.
    Damit lockt man die Bastler an, und man sorgt dafür dass sich die Geräte leicht integrieren lassen. Irgendwann findet sich dann zum Beispiel eine Firma die Mainboards mit Infobeamer ausstattet und dazu dann noch eine Schicke GUI... fertig ist die elektronische Informationstafel.

  3. Re: Technik

    Autor: Anonymer Nutzer 16.07.13 - 21:53

    Eine Manufaktur für Fernseher hats meines Wissens nie gegeben.


    Edit: Modularen Aufbau gibts zb nur bei Metz. Das ist vieleicht einer der Punkte die einzigart sind. Aber sonst is da kaum etwas was man nicht überall bekommt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.07.13 21:58 durch Tzven.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. zero, Bremen
  2. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe, Ettlingen
  3. thyssenkrupp AG, Essen
  4. ING-DiBa AG, Frankfurt, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 44,90€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Assassin's Creed Odyssey für 24,99€, Monster Hunter World - EU Key für 30,49€)
  3. (u. a. Powerbanks ab 22,49€, 5-Port-Powerport für 26,39€)
  4. 53,99€ (Release am 27. August)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Games-Kunstwerke für die Hosentasche
Mobile-Games-Auslese
Games-Kunstwerke für die Hosentasche

Cultist Simulator, Photographs, Dungeon Warfare 2 und mehr: Diesen Monat lockt eine besonders hochkarätige Auswahl an kniffligen, gruseligen und komplexen Games an die mobilen Spielgeräte.
Von Rainer Sigl

  1. Spielebranche Auch buntes Spieleblut ist in China künftig verboten
  2. Remake Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
  3. Workers & Resources im Test Vorwärts immer, rückwärts nimmer

IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
  3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    1. Customer First: SAP-Anwender sind in der Landschaft gefangen
      Customer First
      SAP-Anwender sind in der Landschaft gefangen

      SAP-Kunden sind treu, weil sie die eingeführte SAP-Landschaft nicht so einfach ablösen können. Doch sie bleiben auch deswegen, weil die Geschäftsprozesse gut unterstützt werden.

    2. Konsolenleak: Microsoft stellt angeblich nur Specs der nächsten Xbox vor
      Konsolenleak
      Microsoft stellt angeblich nur Specs der nächsten Xbox vor

      Die Veröffentlichungstermine von Spielen wie Cyberpunk 2077 und Gears 5, dazu die wichtigsten Spezifikationen der nächsten Xbox möchte Microsoft laut einem Leak während der Pressekonferenz auf der E3 vorstellen. Gerüchte gibt es auch über die Streamingpläne von Nintendo.

    3. FCC: Regulierer für Übernahme von Sprint durch T-Mobile US
      FCC
      Regulierer für Übernahme von Sprint durch T-Mobile US

      Nach offenbar weitgehenden Zugeständnissen beim Netzausbau auf dem Land und bei 5G hat der Regulierer in den USA dem Kauf von Sprint zugestimmt. Für die Telekom steigen damit die Kosten.


    1. 18:21

    2. 18:06

    3. 16:27

    4. 16:14

    5. 15:59

    6. 15:15

    7. 15:00

    8. 14:38