Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Schwache Nachfrage: Apple halbiert…

Schwache Nachfrage: Apple halbiert Bestellung für iPhone-5-Displays

Apple soll wegen rückgehender Nachfrage die Bestellung für iPhone-5-Displays in Japan stark reduziert haben. Eine Fabrik reduziert die Menge um 70 bis 80 Prozent. Doch noch vor wenigen Monaten wurde das Gegenteil berichtet.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Bei dem Preis, kein Wunder! (Seiten: 1 2 ) 32

    andi_lala | 14.01.13 12:30 15.01.13 13:08

  2. ich kenne niemanden (bewusst), der ein iPhone 5 hat 2

    HerrMannelig | 15.01.13 11:31 15.01.13 12:30

  3. Ich fürchte das ist erst der Anfang... (Seiten: 1 2 ) 24

    satriani | 14.01.13 12:15 15.01.13 10:26

  4. nix genaues weiß man nicht .., 5

    Anonymer Nutzer | 14.01.13 13:10 15.01.13 02:57

  5. Jedes Jahr... 3

    r84 | 14.01.13 12:48 15.01.13 02:42

  6. Die Wartezeiten waren also tatsächlich getürkt 3

    Paritz | 14.01.13 17:44 15.01.13 01:32

  7. Ohhhhh wie schlimm 7

    flasherle | 14.01.13 12:07 14.01.13 22:10

  8. Irgendwann musste das ja kommen. 8

    Wachsmut Potzkoten | 14.01.13 13:27 14.01.13 22:02

  9. Re: Der Nachfolger kommt...

    Wachsmut Potzkoten | 14.01.13 19:33 Das Thema wurde verschoben.

  10. 65 Mio Displays für ein Quartal? 12

    tooom | 14.01.13 12:27 14.01.13 17:45

  11. Re: 65 Mio Displays für ein Quartal?

    SlicSide | 14.01.13 15:26 Das Thema wurde verschoben.

  12. Display ist auch für iPhone Touch und für defekte Handys zur Reparatur! 1

    Sonie | 14.01.13 14:29 14.01.13 14:29

  13. Der Nachfolger kommt... 1

    LynQ | 14.01.13 13:38 14.01.13 13:38

  14. Wie? Kein unendliches Wachstum? 2

    dabbes | 14.01.13 13:27 14.01.13 13:32

  15. Double-Booking 1

    Anonymer Nutzer | 14.01.13 13:27 14.01.13 13:27

  16. Normaler Effekt wenn die Kunden eher Jünger sind

    Vanger | 14.01.13 13:06 Das Thema wurde verschoben.

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern, Saarbrücken, München
  2. AKKA GmbH & Co. KGaA, München
  3. init SE, Karlsruhe
  4. SCISYS Deutschland GmbH, Bochum

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)
  2. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

  1. Mobilfunk: Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen
    Mobilfunk
    Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen

    Die Telekom hat begriffen, dass ein Netzbetreiber allein 5G nicht finanzieren kann. Darum wird der Aufruf zur Zusammenarbeit ausgeweitet.

  2. Software: 15 Jahre altes Programm der Berliner Polizei stürzt oft ab
    Software
    15 Jahre altes Programm der Berliner Polizei stürzt oft ab

    In Eigenregie entwickelte ein Berliner Polizist eine Software, die seit 15 Jahren im Land Berlin eingesetzt wird. Das Problem: Das Programm stürzt häufig ab, und da der Beamte mittlerweile in Pension ist, sind Updates schwierig umsetzbar.

  3. Wübben-Stiftung: Hälfte der Lehrer sieht digitale Medien skeptisch
    Wübben-Stiftung
    Hälfte der Lehrer sieht digitale Medien skeptisch

    Kinder und Eltern sind für den Einsatz von IT in den Schulen, 50 Prozent der Lehrer und Schulleiter sind eher dagegen. Sie halten die digitale Bildung im Unterricht für überbewertet.


  1. 18:36

  2. 18:09

  3. 16:01

  4. 16:00

  5. 15:20

  6. 15:00

  7. 14:09

  8. 13:40