1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Schwarzkopien von Hörbüchern mit…

Ich habe Player-Diebstahlschutz gefordert

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich habe Player-Diebstahlschutz gefordert

    Autor: Siga9876 06.10.09 - 12:30

    Ich erinnere nur mal daran, das ich vor einer Weile schon gefordert habe, das Mp3-Player usw. auch verschlüsselte Songs abspielen können sollten.

    An die Spacken: Der DEA-Crypwo-Wettbewerb hatte die harte Forderung, das der Sieger bequem/einfach/effizient in Hardware implementiert werden kann. Also ist AES (der Sieger) "billig" in Hardware implementierbar!

    Man verschlüsselt die MP3s (single-chip-Player) auf dem PC und kennt den pub-key des Players.
    Der Dieb kann die Songs anhören (und darüber auch kopieren wenn er single-speed kopien über line-in macht was bei 100Stündigen Ebooks dann doch suckt) und den key per super-reset-knopf löschen. dann sind alle songs nicht mehr anhörbar. aber die hat der legale Käufer eh auch noch unverschlüsselt auf dem PC (in einer Truecrypt-Partition).

    So in etwa müsste Schutz aussehen. Das Ipods, Handies, USB-Sticks, EReader,... ständig geklaut werden, ist ja wohl klar.

    Aber da sieht man mal die Beweislastumkehr der Music-And-Films-Industry-Associations.

    Wenn man fordert, das Identität in den Stücken ist(was man gegen Weitergabe tun könnte wenn die Preise dementsprechend viel billiger wären, was bei 10 Euro ja wohl Abzocker-Verarschung ist), muss man auch sorgen, das die Stücke ultrahart gesichert werden können und normalerweise werden.

    Aber die Banken kriegen Recht wenn man die Pin ausspäht und per EC-Karte das Konto leer-räumt. Aber die Banken haben die minderwertigen Lesegeräte ohne Sichtschutz in den Aldis/Lidls/... zertifiziert wo man jedem seine Nummer problemlos ausspähen kann! "Danke Gerichte".
    Und jeweils eine PIN für Supermärkte/Tankstellen/... und eine für Geld-Abheben sind Banken auch zu doof für.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. ViGEM GmbH, Karlsruhe
  3. Redline DATA GmbH EDV - Systeme, Ahrensbök, Stuttgart
  4. PROSIS GmbH, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 899,00€ (Bestpreis!)
  2. 99,99€
  3. 91,99€ (Bestpreis!)
  4. (zu jedem Artikel aus der Aktion gibt es einen weiteren geschenkt)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Mikrocontroller: Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen
Mikrocontroller
Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen

Python gilt als relativ einfach und ist die Sprache der Wahl in der Data Science und beim maschinellen Lernen. Aber die Sprache kann auch anders. Mithilfe von Micro Python können zum Beispiel Sensordaten ausgelesen werden. Ein kleines Elektronikprojekt ganz ohne Löten.
Eine Anleitung von Dirk Koller

  1. Python Trojanisierte Bibliotheken stehlen SSH- und GPG-Schlüssel
  2. Programmiersprache Python verkürzt Release-Zyklus auf ein Jahr
  3. Programmiersprache Anfang 2020 ist endgültig Schluss für Python 2

Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

  1. Raumfahrt: Die Esa lässt den Weltraum säubern
    Raumfahrt
    Die Esa lässt den Weltraum säubern

    Es ist voll in der Erdumlaufbahn: Immer mehr Satelliten kreisen im Orbit, und auch immer mehr Weltraumschrott. Die einzige Möglichkeit, des Problems Herr zu werden, ist laut Esa, ihn zu beseitigen. Für 2025 ist die erste europäische Aufräummission geplant.

  2. San José: Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
    San José
    Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst

    Nach Waymo und Uber testen auch deutsche Firmen selbstfahrende Taxiflotten in den USA. Bosch und Daimler geht es dabei nicht nur um die Entwicklung autonomer Autos.

  3. Sachsen-Anhalt: Großes kommunales Netz startet mit 500 MBit/s für alle
    Sachsen-Anhalt
    Großes kommunales Netz startet mit 500 MBit/s für alle

    Im Landkreis Börde hat das Großprojekt Glasfaserausbau von ARGE Breitband und DNS:NET ein erstes Teilgebiet fertiggestellt. Die Datenraten sind sehr hoch.


  1. 18:55

  2. 18:42

  3. 18:21

  4. 18:04

  5. 17:38

  6. 16:32

  7. 16:26

  8. 15:59