1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Schwarzkopien von Hörbüchern mit…

Tja dann ist Schluß mit Geschenken für arme Kinder

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Tja dann ist Schluß mit Geschenken für arme Kinder

    Autor: Unknown Stuntman 06.10.09 - 12:36

    Bisher haben wir Kleinigkeiten in Spendensammlungen gegeben die dann zu Weihnachten an arme Kinder / Familien gingen. Darunter waren auch schon ausgehörte Hörbücher, alte spiele ( sowohl PC als auch Brett).
    Eben kleine Dinge die wir nicht mehr brauchen, aber die zum wegwerfen zu schade sind, weil sie noch funktionieren und in gutem Zustand sind.

    Bevor ich mich in Zukunft in Datenerfassung für Geschenke an arme Kinder begebe, lasse ich es lieber bleiben und die kleinen sitzen dann halt im leeren Wohnzimmer.

    Oder noch besser ich pack in jede Leere Schachtel nen Zettel rein "Bedankt euch bei den geldgeilen Rechteverwertern das ihr nun keine Geschenke mehr bekommt".

    P.S ihr kotzt mich an

  2. Re: Tja dann ist Schluß mit Geschenken für arme Kinder

    Autor: X99 06.10.09 - 12:53

    Du verschenkst also ebooks und digitale Hörbücher an Kinder. Man die werden sich aber freuen. Haben zwar keine Sachen wie du schreibst aber hören sich die dann auf dem nicht vorhandenen Computer an.

  3. Re: Tja dann ist Schluß mit Geschenken für arme Kinder

    Autor: EinHerzFürKinder 06.10.09 - 13:02

    Aber Echt. :) Deine Argumentation mit den Kindern ist einfach bescheuert.

  4. Re: Tja dann ist Schluß mit Geschenken für arme Kinder

    Autor: Unknown Stuntman 06.10.09 - 13:10

    X99 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du verschenkst also ebooks und digitale Hörbücher an Kinder. Man die werden
    > sich aber freuen. Haben zwar keine Sachen wie du schreibst aber hören sich
    > die dann auf dem nicht vorhandenen Computer an.

    Dir ist schon klar das es Hörbücher auch auf CD gibt?
    Ja ich hab auch schon nen DVD Player verschenkt.
    Kann sein das ich hier falsch liege, aber sozialehilfe Empfänger bekommen soweit ich das im Gedächtnis habe sogar einen Computer vom Amt bezahlt.

    Und wenn du real keinen Kontakt zu diesen Menschen hast, dann spar dir doch bitte deine schwachsinnigen Bemerkungen und geh lieber mal raus auf die Straße und tu was für die Menschen.

  5. Re: Tja dann ist Schluß mit Geschenken für arme Kinder

    Autor: Johnny Cache 06.10.09 - 13:44

    Unknown Stuntman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann sein das ich hier falsch liege, aber sozialehilfe Empfänger bekommen
    > soweit ich das im Gedächtnis habe sogar einen Computer vom Amt bezahlt.

    LOL... du kannst gerne gratis einen der öffentlichen PCs bei der ARGE für die Suche nach einem Arbeitsplatz verwenden, aber das war's dann auch schon.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  6. Re: Tja dann ist Schluß mit Geschenken für arme Kinder

    Autor: Lalaaaa 06.10.09 - 13:50

    Unknown Stuntman schrieb:
    --------------------------------------------------------------
    > > Du verschenkst also ebooks und digitale Hörbücher an Kinder. Man die
    > werden
    > > sich aber freuen. Haben zwar keine Sachen wie du schreibst aber hören
    > sich
    > > die dann auf dem nicht vorhandenen Computer an.
    >
    > Dir ist schon klar das es Hörbücher auch auf CD gibt?
    > Ja ich hab auch schon nen DVD Player verschenkt.
    > Kann sein das ich hier falsch liege, aber sozialehilfe Empfänger bekommen
    > soweit ich das im Gedächtnis habe sogar einen Computer vom Amt bezahlt.
    >
    > Und wenn du real keinen Kontakt zu diesen Menschen hast, dann spar dir doch
    > bitte deine schwachsinnigen Bemerkungen und geh lieber mal raus auf die
    > Straße und tu was für die Menschen.

    Man hör doch auf sonen Müll zu schreiben. DVD-Player verschenkt. Und den Fernseher gleich mit dazu oder was?
    Hörbücher auf CD kannst du auch weiter verschenken, wenn es sich um das Original handelt. Also laber nicht.

  7. Re: Tja dann ist Schluß mit Geschenken für arme Kinder

    Autor: Mark 06.10.09 - 14:48

    Lalaaaa schrieb:
    -----------------------------------------------------------------
    > Man hör doch auf sonen Müll zu schreiben. DVD-Player verschenkt. Und den
    > Fernseher gleich mit dazu oder was?

    Also meinen Fernseher (55 cm) würde ich auch fast verschenken. Steht seit vielen Monaten im Keller, ohne vermisst zu werden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. EGS-plan Ingenieurgesellschaft für Energie,- Gebäude- und Solartechnik mbh, Stuttgart
  3. Blickle Räder+Rollen GmbH u. Co. KG, Rosenfeld
  4. Süwag Energie AG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Galaxy Fold im Test: Falt-Smartphone mit falschem Format
Galaxy Fold im Test
Falt-Smartphone mit falschem Format

Samsung hat bei seinem faltbaren Smartphone nicht nur mit der Technik, sondern auch mit einem misslungenen Marktstart auf sich aufmerksam gemacht. Die zweite Version ist deutlich besser geglückt und aufregend in ihrer Neuartigkeit. Nur: Wozu braucht man das Gerät?
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Samsung Galaxy Fold übersteht weniger Faltvorgänge als behauptet

Apple-Betriebssysteme: Ein Upgrade mit Schmerzen
Apple-Betriebssysteme
Ein Upgrade mit Schmerzen

Es sollte alles super werden, stattdessen kommen seit MacOS Catalina, dem neuen iOS und iPadOS weder Apple noch Entwickler und Nutzer zur Ruhe. Golem.de hat mit vier Entwicklern über ihre Erfahrungen mit der Systemumstellung gesprochen.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht MacOS Catalina
  2. Catalina Apple will Skriptsprachen wie Python aus MacOS entfernen
  3. Apple MacOS wechselt von Bash auf ZSH als Standard-Shell

  1. Bundesrechnungshof: Behörden gaben für eigene Apps Millionen Euro aus
    Bundesrechnungshof
    Behörden gaben für eigene Apps Millionen Euro aus

    Bundesbehörden haben mehrere Millionen Euro für eigene Apps ausgegeben. Der Bundesrechnungshof will diese abschalten lassen, wenn der Betrieb weitere Kosten verursacht.

  2. Riot Games: Schatteninseln und Zeitreisen mit League of Legends
    Riot Games
    Schatteninseln und Zeitreisen mit League of Legends

    Zwei sehr unterschiedliche Abenteuer für Einzelspieler hat Riot Games vorgestellt - beide sind in der Welt von League of Legends angesiedelt. In Ruined King erkunden die Champions die mysteriösen Schatteninseln, Conv/Rgence beschäftigt sich mit Zeitmanipulation.

  3. Energiewende: Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
    Energiewende
    Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung

    Dänemark will seine klimaschädlichen Emissionen bis 2030 um 70 Prozent reduzieren. Eine Maßnahme ist der weitere Ausbau der Windenergie. Die Regierung plant einen riesigen Windpark mit angeschlossener Power-To-X-Anlage auf einer künstlichen Insel.


  1. 18:10

  2. 16:56

  3. 15:32

  4. 14:52

  5. 14:00

  6. 13:26

  7. 13:01

  8. 12:15