Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › SCO kontra Novell: Schluss, aus und…

Das Wirtschaftsrecht bzw. das Patentrecht hat offenbar einen Nachteil

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das Wirtschaftsrecht bzw. das Patentrecht hat offenbar einen Nachteil

    Autor: SCSIforever 12.06.10 - 11:49

    eine Firma kann sich entschließen den Rest der Welt mit seinen Klagen zu Tode zu nerven. Und die Grundlage dafür kann sogar vererbt/verkauft werden.

  2. Re: Das Wirtschaftsrecht bzw. das Patentrecht hat offenbar einen Nachteil

    Autor: angie 12.06.10 - 12:00

    nur diesen e i n e n Nachteil ?!?!?!

    Ich kann nicht feststellen, das das augenblicklich angewandte Patentrecht irgend wie noch Innovationen voranbringt.

  3. Re: Das Wirtschaftsrecht bzw. das Patentrecht hat offenbar einen Nachteil

    Autor: minder heit 12.06.10 - 12:05

    Das Forumsmehrheit (siehe Wahlergebnisse) sieht das anders... .
    Mit so einer Meinung stehst Du alleine. Auch wenn Du natürlich Recht hast.

    Aber da keiner die Zielfunktion (ENTWEDER innovation ODER schutz von investitionen in ECHTE innovationen) festlegt, können miese Firmen klagen.
    Bis das US-Verfassungsgericht das mal regelt, kann lange dauern. Wenigstens gibts jetzt ein Urteil, das man konkurrenten die nutzung von Patenten nicht verbieten kann.
    Man müsste alle patente zum gleichpreisprinzip an alle lizensieren.
    sisvel dürfte nur Preisaufklaber auf die china-player packen und sie nicht wegholen. Wenn aldi chinaplayer importiert, kriegt Sisvel sein geld in form von "nachlizensierung bei import" usw.

    Aber völlige Willkür ist hier allgemein geduldet. Trifft ja immer nur eine Minderheit.

  4. Re: Das Wirtschaftsrecht bzw. das Patentrecht hat offenbar einen Nachteil

    Autor: Bachsau 12.06.10 - 14:46

    > Das Forumsmehrheit (siehe Wahlergebnisse) sieht das anders...

    Es liegt nunmal in der Natur des Menschen, dass er altbekanntes auch dann noch verteidigt, wenn längst erwiesen ist, dass es nicht funktioniert. Es gibt aber Dinge, da geht es nicht um Meinungen sondern um Tatsachen. Menschen sind einfach zu egoistisch. Die Strategie "Patente" war ein Fehlschlag. Schluss, aus, Ende.

  5. Re: Das Wirtschaftsrecht bzw. das Patentrecht hat offenbar einen Nachteil

    Autor: Tingelchen 12.06.10 - 17:58

    Nur das es bei SCO vs. Novell nicht um Patente sondern um Urheberrechte und Lizenzen geht, bzw ja nun endlich hoffentlich "ging".

    Beides hat jedoch absolut rein gar nichts mit dem Patenwesen zu tun ;)

  6. Re: Das Wirtschaftsrecht bzw. das Patentrecht hat offenbar einen Nachteil

    Autor: GodsBoss 12.06.10 - 21:39

    > Das Forumsmehrheit (siehe Wahlergebnisse) sieht das anders... .

    Wann hat denn das Forum gewählt? Oder meinst du die Bundestagswahlen und andere? Da sind die Nicht-Golem-Forenteilnehmer wohl massiv in der Überzahl.

    > Mit so einer Meinung stehst Du alleine. Auch wenn Du natürlich Recht hast.
    >
    > Aber da keiner die Zielfunktion (ENTWEDER innovation ODER schutz von
    > investitionen in ECHTE innovationen) festlegt, können miese Firmen klagen.
    > Bis das US-Verfassungsgericht das mal regelt, kann lange dauern. Wenigstens
    > gibts jetzt ein Urteil, das man konkurrenten die nutzung von Patenten nicht
    > verbieten kann.
    > Man müsste alle patente zum gleichpreisprinzip an alle lizensieren.
    > sisvel dürfte nur Preisaufklaber auf die china-player packen und sie nicht
    > wegholen. Wenn aldi chinaplayer importiert, kriegt Sisvel sein geld in form
    > von "nachlizensierung bei import" usw.
    >
    > Aber völlige Willkür ist hier allgemein geduldet. Trifft ja immer nur eine
    > Minderheit.

    Ich denke eher, die allermeisten Menschen interessieren sich einfach nicht für Patente, weil sie sie meist sowieso nicht verstehen und weil sie auch nicht sehen, dass sie auch betroffen sind, weil es sie eben nicht direkt trifft.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, München, Erfurt
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  3. über experteer GmbH, Sindelfingen
  4. Stadtwerke Karlsruhe Netzservice GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 1.244,99€ und damit günstiger als bei Apple (Release am 20.09.)
  2. 189,00€
  3. (Restposten und Einzelstücke reduziert)
  4. 64,90€ (zzgl. Versandkosten)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
Astrobiologie
Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
Von Miroslav Stimac

  1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
  2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
  3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

  1. Mobilfunkpakt: Vodafone schaltet 5G-Standorte früher frei
    Mobilfunkpakt
    Vodafone schaltet 5G-Standorte früher frei

    In Hessen geht es jetzt zügig weiter. Vodafone hat drei Standorte früher freigeschaltet. Auch die Telekom ist in dem Bundesland schon mit 5G aktiv.

  2. Creative Assembly: Das nächste Total War spielt im antiken Troja
    Creative Assembly
    Das nächste Total War spielt im antiken Troja

    Viele Gerüchte gab es bereits um das nächste Total-War-Spiel. Jetzt ist es offiziell: A Total War Story: Troy erzählt die Sage um Achilles, Hector, Odysseus und die antike Stadt Troja. Der Titel soll 2020 erscheinen.

  3. Facebook-Urteil: Künast muss übelste Beschimpfungen hinnehmen
    Facebook-Urteil
    Künast muss übelste Beschimpfungen hinnehmen

    Die Grünen-Politikerin Renate Künast will die Verfasser von Hasskommentaren auf Facebook gerichtlich belangen. Doch das soziale Netzwerk muss die Nutzerdaten nicht herausgeben.


  1. 17:55

  2. 17:42

  3. 17:29

  4. 16:59

  5. 16:09

  6. 15:59

  7. 15:43

  8. 14:45