1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Seagate: SSDs werden Festplatten…

Pferdekutscher: Benzinkusche wird Pferdegespann lange nicht verdrägen!

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Pferdekutscher: Benzinkusche wird Pferdegespann lange nicht verdrägen!

    Autor: Keridalspidialose 26.01.11 - 13:26

    kt

  2. Re: Pferdekutscher: Benzinkusche wird Pferdegespann lange nicht verdrägen!

    Autor: martinalex 26.01.11 - 13:36

    Keridalspidialose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kt


    war ja auch so... das war ein längerer Prozess...

    Es geht hier um eine Sichtweise für die nächsten paar Jahre, nicht für die nächsten paar Jahrzehnte!

  3. Re: Pferdekutscher: Benzinkusche wird Pferdegespann lange nicht verdrägen!

    Autor: Rainer Tsuphal 26.01.11 - 13:38

    (Verdrängen sollte das wohl heißen)

    Genau wie heute die Elektrokutschen.

  4. Re: Pferdekutscher: Benzinkusche wird Pferdegespann lange nicht verdrägen!

    Autor: Hotohori 26.01.11 - 13:41

    Eben, Preis und Größe sind noch die Nachteile der SSD, dem gegenüber stehen aber viele Vorteile, weshalb die Zeiten von HDDs endgültig gezählt sind. Sobald Preis und Größe kein Problem mehr sind, kauft Niemand mehr HDDs.

  5. Re: Pferdekutscher: Benzinkusche wird Pferdegespann lange nicht verdrägen!

    Autor: Neko-chan 26.01.11 - 13:42

    Auf lange Sicht gesehen werden sich SSDs sicher durchsetzen. Allerdings ist bis zu diesem Punkt noch einiges an Arbeit nötig. Die Kapazitäten müssen höher, die Preise niedriger werden.

    Es hat Jahrzehnte gedauert bist die ersten Automobile maßentauglich waren und erschwingbar. Der selbe Prozess ging bei jeder neuen Sache einher. Und immer hat es Jahre gedauert bevor die Technik wirklich reif war und auch wirklich so wie sie sein sollte.

    Allerdings gibt es auch was die SSDs angeht noch immer eine nicht einzukalkulierende Sache: Innovation.

    Sollte sich eine neue Technologie durchsetzen, welcher einfach besser ist als die SSD so ist es gar nicht unwahrscheinlich, dass diese die SSD bereits wieder verdrängt bevor sie wirklich auf dem Markt etabliert ist.

    Aus aktueller Sicht wird sich die SSD in den kommenden Jahren gegenüber der HDD durchsetzen. Zumindest in kleinen Bereichen, ob dann auch in größeren wird sich zeigen.

  6. Re: Pferdekutscher: Benzinkusche wird Pferdegespann lange nicht verdrägen!

    Autor: GITNE 27.01.11 - 16:06

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eben, Preis und Größe sind noch die Nachteile der SSD, dem gegenüber stehen
    > aber viele Vorteile, weshalb die Zeiten von HDDs endgültig gezählt sind.
    > Sobald Preis und Größe kein Problem mehr sind, kauft Niemand mehr HDDs.

    Das reicht nicht! Zwei wichtige Faktoren sind die Wiederbeschreibbarkeit und Langlebigkeit der Daten (nicht zwangläufig des Geräts). Hinsichtlich dieser beiden Faktoren sind alle bisher verfügbaren Flash basierten Produkte den der mechanischen Festplatten weit unterlegen. Erst neue Technologien wie z.B. MRAM könnten diese Nachteile wieder wett machen. Dass es dazu irgendwann kommen wird, steht außer Frage, aber auf absehbare Zeit wird das nicht sein und solange bleiben mechanische Festplatten weiterhin konkurrenzfähig. Ja, sogar auf im mobilen Sektor.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bits Bayern IT Service, München
  2. Ascom Deutschland GmbH, deutschlandweit
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Neumarkt
  4. Eckelmann AG, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)
  2. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme