Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Seoul-Incheon Ecobee ausprobiert…

Rom Berlin 18h 39min

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Rom Berlin 18h 39min

    Autor: jim 27.11.16 - 20:55

    Nach Google braucht ein Zug für Rom Berlin (1500km) 18h39min. In Japan bin ich eine Strecke von knapp über 1000km in knapp unter 5h gefahren, ohne check in, direkt ins Zentrum d.h. schneller als mit einem Flugzeug. Falls Europa sich weiterhin in der 1. Welt halten will wird es Zeit massiv gegenzusteuern bez. Investieren, sei es in die Gesellschaft, Politik wie auch Technik und der Industrie.

  2. Re: Rom Berlin 18h 39min

    Autor: Bouncy 28.11.16 - 00:09

    jim schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nach Google braucht ein Zug für Rom Berlin (1500km) 18h39min. In Japan bin
    > ich eine Strecke von knapp über 1000km in knapp unter 5h gefahren,
    Eine Strecke, die 3 Länder umfaßt die nicht auf internationaler Ebene zusammenarbeiten, mit einem inländischen Projekt zu vergleichen hinkt schon etwas. "Europa" ist nur eine virtuelle Region, "Falls Europa sich weiterhin in der 1. Welt halten will" ist - imho - kein gültiger Satz (nicht zuletzt, weil Europa gesamt betrachtet nie zur ersten Welt gezählt werden konnte, seit jeher sind Länder wie Portugal, Griechenland etc. zweite Welt).
    Also mal die Erwartungen realistisch betrachten, so Dinge werden nur möglich, wenn ein Land sich zum Häuptling Europas krönt und andere zu Aktionen verpflichtet. Aber dann geht das Gestöhne wieder los, dass jenes fiese Land alle anderen knechtet...

  3. Re: Rom Berlin 18h 39min

    Autor: Peter Brülls 28.11.16 - 12:06

    jim schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nach Google braucht ein Zug für Rom Berlin (1500km) 18h39min. In Japan bin
    > ich eine Strecke von knapp über 1000km in knapp unter 5h gefahren, ohne
    > check in, direkt ins Zentrum d.h. schneller als mit einem Flugzeug.

    War das zufällig eine der Strecken die an der japanischen Ostküste entlang führte? Da, wo alle wohnen?

  4. Re: Rom Berlin 18h 39min

    Autor: EQuatschBob 28.11.16 - 17:21

    Bouncy schrieb:
    > Eine Strecke, die 3 Länder umfaßt die nicht auf internationaler Ebene
    > zusammenarbeiten, mit einem inländischen Projekt zu vergleichen hinkt schon
    > etwas.

    Das stimmt, und es ist das große politische Problem der nächsten Jahre: Wollen wir mehr europäische Integration, insbesondere bei der Infrastruktur, bei den Schienenwegen oder wollen wir zurück in die Kleinstaaterei?

    > "Falls Europa sich weiterhin
    > in der 1. Welt halten will" ist - imho - kein gültiger Satz (nicht zuletzt,
    > weil Europa gesamt betrachtet nie zur ersten Welt gezählt werden konnte,
    > seit jeher sind Länder wie Portugal, Griechenland etc. zweite Welt).

    Wenn man die Strecke von Deutschland nach Italien über Österreich führt, so sind aber doch nur Länder der ersten Welt involviert, alle in der EU, alle Euro-Teilnehmer.

    Damit sich das lohnt, müßte man den Flugverkehr stärker zur Kasse bitten, z.B. durch eine realistischere Treibstoffsteuer.

  5. Re: Rom Berlin 18h 39min

    Autor: Jossele 02.12.16 - 23:15

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Also mal die Erwartungen realistisch betrachten, so Dinge werden nur
    > möglich, wenn ein Land sich zum Häuptling Europas krönt und andere zu
    > Aktionen verpflichtet. Aber dann geht das Gestöhne wieder los, dass jenes
    > fiese Land alle anderen knechtet...

    Joo, genau - wenn wieder mal außerhalb germanischer Grenzen ein Flughafen oder unterirdischer Bahnhof gebaut werden sollte wer ma euch fragen...

  6. Re: Rom Berlin 18h 39min

    Autor: gadthrawn 06.12.16 - 16:15

    jim schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nach Google braucht ein Zug für Rom Berlin (1500km) 18h39min. In Japan bin
    > ich eine Strecke von knapp über 1000km in knapp unter 5h gefahren, ohne
    > check in, direkt ins Zentrum d.h. schneller als mit einem Flugzeug. Falls
    > Europa sich weiterhin in der 1. Welt halten will wird es Zeit massiv
    > gegenzusteuern bez. Investieren, sei es in die Gesellschaft, Politik wie
    > auch Technik und der Industrie.

    hm.. dann sollte man sehr viel mehr Staatsschulden bei den Inländern machen. Japan ist extrem verschuldet - aber die Bürger leihen dem Staat gern Geld...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  2. Dataport, Hamburg
  3. BavariaDirekt, München
  4. Hochschule Furtwangen, Furtwangen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 204,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  2. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  3. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Carver Elektro-Kabinenroller als Dreirad mit Neigetechnik
  2. Elektroauto Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter
  3. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    1. Disney: 4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis
      Disney
      4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis

      Ohne Aufpreis für 4K-Streaming will sich Disney zum Start von Disney+ von Konkurrenten wie Netflix abheben. Außerdem wird auf der Plattform Binge-Watching weniger populär sein, denn neue Episoden sollen nacheinander wöchentlich erscheinen.

    2. Kickstarter: Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet
      Kickstarter
      Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet

      Er sieht aus wie eine Mischung aus SNES-Controller und Game Boy: Der Retrostone 2 ist eine mobile Spielekonsole, auf der Gamer ihre alten Spiele als Emulation spielen können. Ungewöhnlich: Mit USB, HDMI und Ethernet eignet sich das System auch als Standkonsole am Fernseher.

    3. Taleworlds: Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar
      Taleworlds
      Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar

      Mit dem Schwert und dem Pferd können Fans der Mittelaltersimulation Mount and Blade den langersehnten zweiten Teil spielen. Diese Version wird allerdings im Early Access erscheinen und von daher nicht fertig sein. Zumindest geht es voran.


    1. 13:13

    2. 12:34

    3. 11:35

    4. 10:51

    5. 10:27

    6. 18:00

    7. 18:00

    8. 17:41