Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Shawn Layden im Interview: Sony…

Evolution schönt die Verkaufszahlen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Evolution schönt die Verkaufszahlen

    Autor: elitezocker 24.06.17 - 12:30

    ...und verheimlicht die Mängel.
    Das sieht man sehr schön an VGchartz und anderen Verkaufszählern.

    Beispiel Nintendo und Sony
    Nintendo bringt den 3DS raus und Sony die PSP
    Nintendo schickt darauf alle 2 Jahre gering modifizierte DS raus, während Sony die Vita raus bringt. Bei Sony beginnt der Verkaufszähler wieder von vorne, während er bei Nintendo bestehen bleibt.

    Dann bringt Nintendo die New3DS, 3DS, New2DS, 3DSXL, New3DSXL, 2DSXL, New2DSXL raus die bei den Verkaufszahlen alle zum 3DS gezählt werden obwohl mit erscheinen des New3DS nun Games raus kommen die auf dem 3DS und 2DS nicht mehr laufen.
    Am Ende hat man 80 Mio verkaufte 3DS, die in Wirklichkeit nie verkauft wurden.

    Evolution bei den Konsolen hat immer etwas mit Augenwischerei zu tun. Das gilt genauso für Sony und Microsoft

  2. Re: Evolution schönt die Verkaufszahlen

    Autor: SensenMannLE 26.06.17 - 08:33

    Deswegen hat Microsoft seine Aussagen ja umgeschwenkt, von "verkauften Konsolen" auf "aktive XBox-Live Mitglieder". Was tatsächlich eine sinnvollere Aussage in Bezug auf die "Gesundheit" eines Systems ist.

    Was nutzt es, wenn von einem Gerät 100 Mio. Stück verkauft wurden, aber nur 5 Mio. Menschen damit regelmäßig aktiv sind (und somit sehr wahrscheinlich Geld dafür ausgeben), im Gegensatz zu 25 Mio. verkauften Geräten, wenn dafür aber 15 Mio. Menschen die regelmäßig aktiv sind. Das Beispiel ist natürlich übertrieben, soll nur als Denkanstoß dienen.

    Als reales Beispiel könnte man die Verkaufszahlen von Horizon: Zero Dawn und Forza Horizon 3 heranziehen. Auch wenn die Zahlen auf VGChartz nicht die realen Werte sind und ein paar Monate zwischen den Releases liegen, könnte man folgende Aussage aufstellen:
    5% der PS4-Besitzer haben einen Exklusiv-Titel gekauft und 8% der Xbox-Besitzer haben einen Exklusiv-Titel gekauft. Wer hat also die finanzkräftigere Kundschaft?

    Wie gesagt, das soll alles nur zum Denken anregen, nicht zum konkreten Bewerten anhand meiner Ausführung.

  3. Re: Evolution schönt die Verkaufszahlen

    Autor: Garius 26.06.17 - 15:45

    Von der PSP gab es auch zig Revisionen/Modelle. Sogar von Release an (WiFi u. 3G). Spaeter noch die PSP Go. Das gleiche gilt aber auch für die großen Konsolen schon ewig. Das Master System und der Mega Drive hatten jeweils kompaktere Revisionen. Die PlayStation hatte verschiedene Modelle mit unterschiedlichen Anschlüssen und spaeter eine Mini Version, die PSOne. Das erste Modell der PS 3 hatte sogar PS 2 Kompatibilitaet.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim near Munich
  2. Bundesnachrichtendienst, Berlin
  3. GEOMAGIC GmbH, Leipzig
  4. Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV), Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 64,90€ (Bestpreis!)
  2. 279,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

  1. Ex-Mars Cube: LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei
    Ex-Mars Cube
    LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei

    Der Ex-Mars Cube hat wie ein herkömmlicher Zauberwürfel sechs Seiten mit je neun Farbkacheln - das System kann allerdings auch als Brettspielwürfel oder Dekolicht genutzt werden und Anfängern die Logik dahinter erklären.

  2. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.

  3. Live Captions: Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein
    Live Captions
    Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein

    Mit dem Pixel 4 führt Google seine neue Funktion Live Captions ein: Sobald ein Video oder eine Audiodatei auf dem Smartphone startet, können automatisch erzeugte Untertitel angezeigt werden. Transkribiert wird komplett auf dem Gerät selbst - bisher aber nur auf Englisch.


  1. 17:41

  2. 16:29

  3. 16:09

  4. 15:42

  5. 15:17

  6. 14:58

  7. 14:43

  8. 14:18