Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Shipito: Mit wenigen Mausklicks zur…

Shipito: Mit wenigen Mausklicks zur US-Postadresse

Trotz allem per Onlinehandel direkt in den USA kaufen? Wir haben es ausprobiert und hatten als Ausländer schnell eine funktionierende Adresse in Nevada. Doch die Paketboten in Deutschland machten uns Probleme.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Globalisierung ist schon toll 18

    Karmageddon | 21.07.17 15:51 10.08.17 14:10

  2. der billigste Versand bei Shipito USA ist meist exakt Zollfreigrenze... 4

    meinoriginalusergehtnichtmehr | 24.07.17 16:47 10.08.17 14:05

  3. Finger weg von FedEX! 15

    AllDayPiano | 21.07.17 09:45 10.08.17 13:43

  4. Keiner "muss" zum Zoll 5

    Xaver9843 | 21.07.17 09:43 10.08.17 13:34

  5. Der Zoll.. davon kann man den Enkeln noch erzählen 1

    specialsymbol | 31.07.17 19:35 31.07.17 19:35

  6. falschdeklaration ist gang und gebe 1

    SzSch | 30.07.17 20:45 30.07.17 20:45

  7. Mit wenigen Klicks zum Betrugsopfer 7

    Ispep | 21.07.17 12:48 25.07.17 10:48

  8. APO- Adresse.... 2

    Betatester | 21.07.17 14:32 24.07.17 16:48

  9. Zu teuer 5

    exxo | 21.07.17 17:14 24.07.17 12:44

  10. Gibts bei Ebay schon inklusive 4

    zacha | 21.07.17 13:00 24.07.17 10:49

  11. Gibt es doch schon seit Jahren kostenlos... 5

    samurai1226 | 21.07.17 11:21 24.07.17 09:35

  12. Peinlich (Seiten: 1 2 ) 32

    Johnny Cache | 21.07.17 09:23 24.07.17 09:32

  13. Borderlinx 8

    nwamz | 21.07.17 09:43 23.07.17 15:19

  14. Ergänzungen einer Nutzerin... 7

    zeonit | 21.07.17 09:27 23.07.17 03:16

  15. Wer ist Amerika? 1

    carcorpses | 22.07.17 14:52 22.07.17 14:52

  16. In Österreich ... 2

    mhstar | 21.07.17 13:46 21.07.17 22:15

  17. Wie lange hat es mit FedEx gedauert? 3

    Nein! | 21.07.17 09:19 21.07.17 16:36

  18. nix besonderes oO 5

    Youkai | 21.07.17 10:28 21.07.17 15:04

  19. Zoll online erledigen, ohne Gebühren von DHL, FedEx und Co 2

    Kondom | 21.07.17 11:18 21.07.17 13:04

  20. Ich vermisse die Kennzeichnung "sponsored Post" 5

    trolling3r | 21.07.17 10:21 21.07.17 12:48

  21. www.usa-importservice.de/ 3

    Lumpi77 | 21.07.17 11:09 21.07.17 11:44

  22. Deutsche Post, und gesetzliche Vertretungsmacht 3

    Schattenwerk | 21.07.17 10:02 21.07.17 11:15

  23. In Schöneberg 4

    bla | 21.07.17 09:41 21.07.17 10:29

  24. Burokratie 2

    mrgenie | 21.07.17 09:36 21.07.17 09:44

  25. Ich liebe so Artikel...danke. 1

    johnripper | 21.07.17 09:14 21.07.17 09:14

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. OSRAM GmbH, Berlin, Garching bei München
  2. CureVac AG, Tübingen
  3. Dallmeier electronic, Raum Stuttgart
  4. Amprion GmbH, Dortmund

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)
  2. (-91%) 5,25€
  3. 4,99€
  4. (-77%) 13,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
    5G-Auktion
    Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

    Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
    Eine Analyse von Achim Sawall

    1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
    2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
    3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben