Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sicherheitslücke bei Amazon Key…

naja ...ich setze da auf altbewährtes

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. naja ...ich setze da auf altbewährtes

    Autor: serra.avatar 18.11.17 - 09:16

    Wohnungstür auf Päckchen rein ... Hundeabsperrung ein paar meter hinter der Wohnungstüre ... da kommt der neugierige / diebische Bote zwar noch rein, aber garantiert nicht mehr raus. Da hat er dann die Wahl: er steht mit dem Rücken zur Wand bis ich nach Haue komme oder man trägt ihn später in Fetzen raus.

    Meine 2 Mastino Napoletano lassen dem ab der "Todeszone" sicher keinen Millimeter Spielraum mehr ... und nen saftiges Steak nehmen sie nicht von Fremden ...
    die spielen sonst mit Kindern und auch mein üblicher Postbote hat da keine Probleme, aber ist kein Familienmitglied zu Hause ... ist das Revier absolut Tabu ... rein kommst du wie du raus kommst entscheidest du: in Handschellen oder in ner Plastiktüte!

    _________________________________________________________________
    Gott vergibt, ich nicht!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.11.17 09:26 durch serra.avatar.

  2. Re: naja ...ich setze da auf altbewährtes

    Autor: Theoretiker 18.11.17 - 09:43

    Man könnte auch einfach einen Paketbriefkasten montieren. Das ist dann einfacher.

    Aber wieso kann man die Wohnung nicht mehr durch die Tür verlassen, wenn die Hundeabsperrung geschlossen ist? Der Paketbote kommt dann doch noch nicht mal rein?

  3. Re: naja ...ich setze da auf altbewährtes

    Autor: ha00x7 18.11.17 - 13:16

    Theoretiker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber wieso kann man die Wohnung nicht mehr durch die Tür verlassen, wenn
    > die Hundeabsperrung geschlossen ist? Der Paketbote kommt dann doch noch
    > nicht mal rein?

    Weil hinter der Absperrung seine 2 Hunde warten. Die Hunde kommen nicht bis zur wohnungstür, wenn der paketbote aber sich selbst hinter die Absperrung begibt gibt's Ärger mit den Hunden

  4. Re: naja ...ich setze da auf altbewährtes

    Autor: Theoretiker 19.11.17 - 13:11

    Ich habe das so verstanden, dass die Absperrung bis zur Decke geht und nochmal extra abgeschlossen ist. Aber wenn sie das nicht, dann kann man doch auch versuchen, wieder rauszukommen?

  5. Re: naja ...ich setze da auf altbewährtes

    Autor: serra.avatar 20.11.17 - 06:40

    ja kannst du ... nur wie du das anstellen willst nachdem du hinter die Absperrung eingedrungen bist und von meinen 2 Hunden gestellt wurdest ... dir scheint nicht klar zu sein was ein Mastino Napoletano ist ... kannst mir ja mal erklären.

    da stehst du mucksmäuschen still an der Wand und hoffst das bald jemand nach hause kommt! Oder du hälst dich für taff, wäre dann aber dein letzter Fehler den du gemacht hast.

    _________________________________________________________________
    Gott vergibt, ich nicht!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.11.17 06:41 durch serra.avatar.

  6. Re: naja ...ich setze da auf altbewährtes

    Autor: Theoretiker 23.11.17 - 10:51

    Wohl wahr, mit Hunden habe ich nicht sonderlich viel Erfahrung. Die beschränken sich auf schlecht erzogene und betüdelte Hunde. Insbesondere ein Yorkshire Terrier der Sorte »kleine Hunde muss man nicht erziehen«. Oder im Urlaub hatten wir auf dem Nachbargrundstück ein paar Hunde, die die ganze Nacht über gebellt haben. Da fühlte sich auch keiner verantwortlich.

    Direkt habe ich noch keine Hunde, die eine sinnvolle und starke Beziehung zu ihrer Bezugsperson haben. Und so grob vorstellen kann ich mir schon, dass bei einem Fremden in der eigenen Wohnung da schon das Revier brutal verteidigt wird.

    Nach mehreren Jahren Kampfsport fühle ich mich alles andere als taff, ich bin mir eher bewusst, wie fragil der menschliche Körper sein kann. Und insbesondere vor Hunden, die ungefähr mein Körpergewicht haben und keine Angst haben mich zu beißen, habe ich durchaus Angst.

    Gegenüber Einbrechern sind technische Maßnahmen wie Schlösser nur ein Hindernis, das Zeit kostet. Die richtigen Hunde sind da wohl deutlich schwerer zu überlisten. Wahrscheinlich die beste Prävention gegen das Ohnmachtsgefühls eines Einbruchs.

    Jedenfalls halte ich diese im Artikel beschriebene Kombination aus Ausgeben eines Hausschlüssels und dann mit einer Kamera passiv zu überwachen für vollkommen bekloppt. Da sollte man lieber einen Paketbriefkasten standardisieren, sodass ihn alle Paketdienstleister nutzen können.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Garz & Fricke GmbH, Hamburg
  2. Tebis AG, Martinsried bei München
  3. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Berlin
  4. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 99,98€
  2. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Informationsfreiheitsbeauftragte Algorithmen für Behörden müssen diskriminierungsfrei sein
  2. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  3. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

  1. Tor-Netzwerk: Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
    Tor-Netzwerk
    Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte

    Eine SIM-Karte, die mobiles Internet nur über den Anonymisierungsdienst Tor zulässt? Bei einem kleinen britischen Provider befindet sich Onion Routed 3G im Betatest. Ganz einfach ist es nicht.

  2. Spielebranche: Hamburger Spiele-Publisher Gamigo kauft Trion Worlds
    Spielebranche
    Hamburger Spiele-Publisher Gamigo kauft Trion Worlds

    Für einen "niedrigen zweistelligen Millionenbetrag" kauft die Gamigo AG aus Hamburg den US-Spieleentwickler Trion Worlds (Rift, Defiance) und entlässt offenbar einen großen Teil der Mitarbeiter.

  3. Mozilla: Firefox 63 erweitert Optionen für Trackingschutz
    Mozilla
    Firefox 63 erweitert Optionen für Trackingschutz

    Der von Mozilla seit Jahren in Firefox genutzte Trackingschutz ist in der aktuellen Version 63 für Nutzer noch einfacher konfigurierbar als bisher. Der Browser bringt außerdem Leistungssteigerungen und Designverbesserung für Windows und macOS.


  1. 14:29

  2. 14:13

  3. 13:35

  4. 13:05

  5. 12:48

  6. 12:33

  7. 12:06

  8. 11:55