Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sicherheitslücke bei Amazon Key…

naja ...ich setze da auf altbewährtes

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. naja ...ich setze da auf altbewährtes

    Autor: serra.avatar 18.11.17 - 09:16

    Wohnungstür auf Päckchen rein ... Hundeabsperrung ein paar meter hinter der Wohnungstüre ... da kommt der neugierige / diebische Bote zwar noch rein, aber garantiert nicht mehr raus. Da hat er dann die Wahl: er steht mit dem Rücken zur Wand bis ich nach Haue komme oder man trägt ihn später in Fetzen raus.

    Meine 2 Mastino Napoletano lassen dem ab der "Todeszone" sicher keinen Millimeter Spielraum mehr ... und nen saftiges Steak nehmen sie nicht von Fremden ...
    die spielen sonst mit Kindern und auch mein üblicher Postbote hat da keine Probleme, aber ist kein Familienmitglied zu Hause ... ist das Revier absolut Tabu ... rein kommst du wie du raus kommst entscheidest du: in Handschellen oder in ner Plastiktüte!

    _________________________________________________________________
    Gott vergibt, ich nicht!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.11.17 09:26 durch serra.avatar.

  2. Re: naja ...ich setze da auf altbewährtes

    Autor: Theoretiker 18.11.17 - 09:43

    Man könnte auch einfach einen Paketbriefkasten montieren. Das ist dann einfacher.

    Aber wieso kann man die Wohnung nicht mehr durch die Tür verlassen, wenn die Hundeabsperrung geschlossen ist? Der Paketbote kommt dann doch noch nicht mal rein?

  3. Re: naja ...ich setze da auf altbewährtes

    Autor: ha00x7 18.11.17 - 13:16

    Theoretiker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber wieso kann man die Wohnung nicht mehr durch die Tür verlassen, wenn
    > die Hundeabsperrung geschlossen ist? Der Paketbote kommt dann doch noch
    > nicht mal rein?

    Weil hinter der Absperrung seine 2 Hunde warten. Die Hunde kommen nicht bis zur wohnungstür, wenn der paketbote aber sich selbst hinter die Absperrung begibt gibt's Ärger mit den Hunden

  4. Re: naja ...ich setze da auf altbewährtes

    Autor: Theoretiker 19.11.17 - 13:11

    Ich habe das so verstanden, dass die Absperrung bis zur Decke geht und nochmal extra abgeschlossen ist. Aber wenn sie das nicht, dann kann man doch auch versuchen, wieder rauszukommen?

  5. Re: naja ...ich setze da auf altbewährtes

    Autor: serra.avatar 20.11.17 - 06:40

    ja kannst du ... nur wie du das anstellen willst nachdem du hinter die Absperrung eingedrungen bist und von meinen 2 Hunden gestellt wurdest ... dir scheint nicht klar zu sein was ein Mastino Napoletano ist ... kannst mir ja mal erklären.

    da stehst du mucksmäuschen still an der Wand und hoffst das bald jemand nach hause kommt! Oder du hälst dich für taff, wäre dann aber dein letzter Fehler den du gemacht hast.

    _________________________________________________________________
    Gott vergibt, ich nicht!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.11.17 06:41 durch serra.avatar.

  6. Re: naja ...ich setze da auf altbewährtes

    Autor: Theoretiker 23.11.17 - 10:51

    Wohl wahr, mit Hunden habe ich nicht sonderlich viel Erfahrung. Die beschränken sich auf schlecht erzogene und betüdelte Hunde. Insbesondere ein Yorkshire Terrier der Sorte »kleine Hunde muss man nicht erziehen«. Oder im Urlaub hatten wir auf dem Nachbargrundstück ein paar Hunde, die die ganze Nacht über gebellt haben. Da fühlte sich auch keiner verantwortlich.

    Direkt habe ich noch keine Hunde, die eine sinnvolle und starke Beziehung zu ihrer Bezugsperson haben. Und so grob vorstellen kann ich mir schon, dass bei einem Fremden in der eigenen Wohnung da schon das Revier brutal verteidigt wird.

    Nach mehreren Jahren Kampfsport fühle ich mich alles andere als taff, ich bin mir eher bewusst, wie fragil der menschliche Körper sein kann. Und insbesondere vor Hunden, die ungefähr mein Körpergewicht haben und keine Angst haben mich zu beißen, habe ich durchaus Angst.

    Gegenüber Einbrechern sind technische Maßnahmen wie Schlösser nur ein Hindernis, das Zeit kostet. Die richtigen Hunde sind da wohl deutlich schwerer zu überlisten. Wahrscheinlich die beste Prävention gegen das Ohnmachtsgefühls eines Einbruchs.

    Jedenfalls halte ich diese im Artikel beschriebene Kombination aus Ausgeben eines Hausschlüssels und dann mit einer Kamera passiv zu überwachen für vollkommen bekloppt. Da sollte man lieber einen Paketbriefkasten standardisieren, sodass ihn alle Paketdienstleister nutzen können.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. GK Software AG, Schöneck/Vogtland
  2. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
  3. Bosch Software Innovations GmbH, Berlin
  4. PiSA sales GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-85%) 5,99€
  2. 13,99€
  3. (-10%) 53,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

  1. GTA 5: Goldener Revolver für Red Dead Redemption 2 versteckt
    GTA 5
    Goldener Revolver für Red Dead Redemption 2 versteckt

    Es gibt die erste Extrawaffe für Red Dead Redemption 2: Nicht Vorbesteller, sondern findige Konsolenspieler können einen goldenen Revolver im Onlinemodus von GTA 5 freispielen und ihn dann später auch im Wild-West-Spektakel von Rockstar Games verwenden.

  2. Geldwäsche: EU will den Bitcoin weniger anonym machen
    Geldwäsche
    EU will den Bitcoin weniger anonym machen

    Mit dem Kampf gegen Terrorismusfinanzierung begründet die EU neue Maßnahmen, durch die etwa Bitcoin-Verkaufsplattformen die Identität ihrer Kunden besser überprüfen müssen.

  3. Soziale Medien: Facebook-Forscher finden Facebook problematisch
    Soziale Medien
    Facebook-Forscher finden Facebook problematisch

    Schlechte Laune, aber auch ernsthafte Erkrankungen wie Depressionen: Forscher von Facebook haben sich zu den Risiken des Netzwerks für die geistige Gesundheit geäußert. Wer den Gefahren entgehen möchte, müsse ihrer Meinung nach nicht abschalten - sondern besonders aktiv sein.


  1. 14:17

  2. 13:34

  3. 12:33

  4. 11:38

  5. 10:34

  6. 08:00

  7. 12:47

  8. 11:39