1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Siemens: Berliner Silicon Valley…

Wie wärs stattdessen mit ner Planstadt?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie wärs stattdessen mit ner Planstadt?

    Autor: DreiChinesenMitDemKontrabass 30.07.18 - 15:18

    Z.B. am Kreuzungsgebiet von Brandenburg, Sachsen und Sachsen-Anhalt.
    Von dort ein Transrapit nach München, Berlin, Köln.
    Nahe Elbe, welche nach Hamburg führt . Militärübungsplatz auch in der Nähe.
    Leerrohre legen für zukünfitiges Terrabit-Internet.
    Hyperloop Transportwege usw.
    Eine Stadt zur schnellen Implementation neuer Technologien.

  2. Re: Wie wärs stattdessen mit ner Planstadt?

    Autor: amagol 30.07.18 - 17:39

    DreiChinesenMitDemKontrabass schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Z.B. am Kreuzungsgebiet von Brandenburg, Sachsen und Sachsen-Anhalt.
    > Von dort ein Transrapit nach München, Berlin, Köln.
    > Nahe Elbe, welche nach Hamburg führt . Militärübungsplatz auch in der
    > Nähe.
    > Leerrohre legen für zukünfitiges Terrabit-Internet.
    > Hyperloop Transportwege usw.
    > Eine Stadt zur schnellen Implementation neuer Technologien.

    Besitzt du da Land oder wie kommt man auf so eine abwegige Idee? Ausser das die Grundstueckspreise da vermutlich recht guenstig sind und wenig Leute umgesiedelt werden muessten faellt mit nichts positives dazu ein.

  3. Re: Wie wärs stattdessen mit ner Planstadt?

    Autor: Seradest 30.07.18 - 18:08

    Doch, irgendwohin müssen ja die Staatsüberschüsse.

    Also bauen wir Städte nach dem Vorbild der Chinesen, wo ja bekanntermaßen noch nie dauerhaft leerstehende Stadtteile oder Städte gebaut wurden.

    Sozialer Wohnungsbau ist super! Ich sehe die Schönheit dieser Planstadt schon vor mir...

  4. Re: Wie wärs stattdessen mit ner Planstadt?

    Autor: DreiChinesenMitDemKontrabass 30.07.18 - 19:27

    amagol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Besitzt du da Land oder wie kommt man auf so eine abwegige Idee? Ausser das
    > die Grundstueckspreise da vermutlich recht guenstig sind und wenig Leute
    > umgesiedelt werden muessten faellt mit nichts positives dazu ein.
    -Gegenpol zum Ruhrgebiet in Ost-Gebiet.
    -Auf einer Linie mit Berlin und München
    -an nem Fluss
    -hätten alle 3 länder was von
    -Militärstützpunkt in der Nähe, für die, die es nicht lassen können
    -Blaue Bannane gespiegelt auf der anderen Seite, statt nur blauer Stern.


    Seradest schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Doch, irgendwohin müssen ja die Staatsüberschüsse.
    >
    > Also bauen wir Städte nach dem Vorbild der Chinesen, wo ja bekanntermaßen
    > noch nie dauerhaft leerstehende Stadtteile oder Städte gebaut wurden.
    >
    > Sozialer Wohnungsbau ist super! Ich sehe die Schönheit dieser Planstadt
    > schon vor mir...
    Sicher wird es auch Nachteile haben aber auf lange Sicht sinnvoll. Unsere Städte sind ja meist schon uralt. Infrastruktur und anderes auf der aktuellen Stand zu bringen ist oftt sehr teuer.
    Eine solche Stadt könnte man so bauen, damit das einfacher fällt. Auch könnten da Unternehmen neue Strukturen testen (hyperloop, autonomes fahren erleichtern etc.).
    Wenn eine normale Stadt irgendwas neues bekommen soll dauert es ja immer Ewigkeiten bis das mal fertig ist. Dort könnte mans einfach hinsetzen.
    Man muss sie ja nicht gleich komplett bauen. Man kann ja mit nem vorhandenen Dorf anfangen. Dann ne Uni und paar Wohngebäude. Erste paar Jahre kostenloses Stdium und der NC für manche Fächer weniger hart als anderswo. Da kommen dann schon welche. Zur not helfen paar Geflüchtete mit da paar Leute sesshaft zu machen.
    Internationale High-Tech Science Stadt.

  5. Re: Wie wärs stattdessen mit ner Planstadt?

    Autor: ecv 30.07.18 - 23:13

    Ich wüsste jetzt auch keinen vernünftigen Grund gegen die Gründung einer neuen Stadt oder generell neuer Städte zu stimmen. Man sieht ja an allen Ecken wie sehr der gewohnte Stadtbetrieb dem Fortschritt im Wege steht. Eine neue Stadt die von Anfang an auf Modularität setzt, da kann ich mir autonomes Autofahren und andere Spielereien vorstellen. Schon vor allem weil es nichts anderes mehr gibt dort. Keine Altlasten wie manuelle Autofahrer oder Fahrkartenkontrollen mit Personaleinsatz ;-)

  6. Re: Wie wärs stattdessen mit ner Planstadt?

    Autor: teenriot* 30.07.18 - 23:21

    Sry, das ist doch Blödsinn. Alte Strukturen schaffen nicht nur Probleme sondern auch Lebensqualität. Die theoretisch technokratisch und effizienteste beste Stadt nützt nichts wenn die Menschen sich nicht wohl fühlen und nicht darin wohnen wollen. Was für uns normal lästig ist, ist aus den Augen eines Amerikaners oft Disney-Traumwelt.

    So ziemlich alle Planstädte der Neuzeit haben über alle Maßen Kosten verursacht und die ursprünglichen Visionen der Planer erfüllte sich selten. Wenn man Städte effizient wachsen lassen will, dann tut man das auf natürlichen Weg und schafft höchstens Anreize wie billiges Bauland, erst recht wenn man ein wirtschaftliches Zentrum schaffen will. Planwirtschaft funktioniert schlichtweg nicht als dominierendes Planungswerkzeug. Das echte Leben ist kein Cities Skyline.

  7. Re: Wie wärs stattdessen mit ner Planstadt?

    Autor: amagol 31.07.18 - 02:05

    DreiChinesenMitDemKontrabass schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > -Gegenpol zum Ruhrgebiet in Ost-Gebiet.
    Wozu?

    > -Auf einer Linie mit Berlin und München
    Ohne Autobahnanbinding und ICE halt?

    > -an nem Fluss
    OK, immerhin gut um ein Datacenter oder AKW zu kuehlen.

    > -hätten alle 3 länder was von
    Vermutlich eher "kann man 3 Laender gegeneinander ausspielen"

    > -Militärstützpunkt in der Nähe, für die, die es nicht lassen können
    Weil die grossen Ruestungskonzerne alle neben einer Kaserne gebaut werden?

    > -Blaue Bannane gespiegelt auf der anderen Seite, statt nur blauer Stern.
    Einfach so der Symmetrie wegen?

    > Sicher wird es auch Nachteile haben aber auf lange Sicht sinnvoll. Unsere
    > Städte sind ja meist schon uralt. Infrastruktur und anderes auf der
    > aktuellen Stand zu bringen ist oftt sehr teuer.

    Wie langfristig willst du denn denken? 100 Jahre? 1000?

    > Eine solche Stadt könnte man so bauen, damit das einfacher fällt. Auch
    > könnten da Unternehmen neue Strukturen testen (hyperloop, autonomes fahren
    > erleichtern etc.).

    Entweder du willst dass die Stadt funktioniert oder du willst experimentieren. Welcher Arbeitnehmer wird sich in eine Stadt begeben die keine normalen Strassen (fuer manuell gesteuerte Autos) hat?

    > Wenn eine normale Stadt irgendwas neues bekommen soll dauert es ja immer
    > Ewigkeiten bis das mal fertig ist. Dort könnte mans einfach hinsetzen.
    > Man muss sie ja nicht gleich komplett bauen. Man kann ja mit nem
    > vorhandenen Dorf anfangen. Dann ne Uni und paar Wohngebäude. Erste paar
    > Jahre kostenloses Stdium und der NC für manche Fächer weniger hart als
    > anderswo. Da kommen dann schon welche.

    Dann hast du dein Studentenwohnheim mit sagen wir mal 100.000 Insassen, die alle eher so mittelmaessig sind und nach dem Abschluss nach Muenchen abhauen weil es da Geld gibt und sie ja eh keine Bindung zu dem Uni-Dorf haben. Und so ein paar Sklavenhalter-Buden die den Bodensatz (und die Praktikanten) ausnutzen.

    > Zur not helfen paar Geflüchtete mit da paar Leute sesshaft zu machen.
    Ja sicher.

    > Internationale High-Tech Science Stadt.
    Klingt eher nach einem Albtraum.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Beraterin (m/w/d) Digitalisierung der Wirtschaft mit Fokus auf "Nachhaltige Wirtschaftsentwicklung, Wirtschaftspolitik und Privatwirtschaftsförderung&- quot;
    Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
  2. Kaufmännische/n MitarbeiterIn Chemie Branche mit Labor-Kenntnissen (m/w/d)
    Adecco Personaldienstleistungen GmbH, Freiburg
  3. System Engineer (m/w/d) im Bereich Linux
    DIEHL Informatik GmbH, Nürnberg
  4. Bioinformatiker (m/w/d) für die Projektleitung »Whole Genome Sequencing«
    MVZ Martinsried GmbH, Planegg-Martinsried

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. iPad Pro 12,9 Zoll (4. Generation, 2020) Wi-Fi 128GB für 1.049€, MacBook Air M113,3 Zoll...
  2. (u. a. Seagate Expansion+ Portable Festplatte 4TB für 89,90€, LG OLED65BX9LB 65 Zoll OLED (2020...
  3. (u. a. AMD Ryzen 7 5800X für 350,91€, Xiaomi Mi Curved Gaming Monitor 34 Zoll 21:9 UWQHD 144Hz...
  4. (u. a. Digitus Universal Single Monitorhalter für 14,99€, Fractal Design Define S2 White Tower...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    Early Access: Spielerisch wertvolle Baustellen
    Early Access
    Spielerisch wertvolle Baustellen

    Vor allen anderen spielen, bei der Entwicklung mitmachen: Golem.de stellt besonders spannende Early-Access-Neuheiten vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Hype auf Steam Mehr als 500.000 Menschen spielen Valheim
    2. Hype auf Steam Warum ist Valheim eigentlich so beliebt?
    3. Nur für echte Gamer Die besten Spiele-Geheimtipps 2020

    Neues Apple TV 4K im Test: Teures Streaming-Gerät mit guter Fernbedienung
    Neues Apple TV 4K im Test
    Teures Streaming-Gerät mit guter Fernbedienung

    Beim neuen Apple TV 4K hat sich Apple eine ungewöhnliche Steuerung einfallen lassen, die aber im Alltag eher eine Spielerei ist.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Shareplay TVOS 15 soll gemeinsame Streaming-Erlebnisse schaffen
    2. Apple TV Farbkalibrierung per iPhone schneidet schlecht ab
    3. Sofasuche beendet Airtag-Hülle für Apple-TV-Fernbedienung