1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Siemens: Ingenieure sollten…

Damit dann....

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Damit dann....

    Autor: califax2k 12.12.19 - 10:02

    ...jeder, der glaubt, n Hello-World schreiben zu können, anfängt Automatisierung zu machen.

    Und auf der anderen Seite, wird versucht, mit Low-Code-Plattformen die gesamte Komplexität von Software vor dem Nutzer zu verbergen.

    Ich lach mich scheckig - über beides.

  2. Re: Damit dann....

    Autor: trinkhorn 12.12.19 - 12:04

    Ich denke es geht eher darum, dass der [hier Ingenieursdisziplin einsetzeb] überhaupt versteht, was das bedeutet, wenn er Software die mit seiner Arbeit zu tun hat spezifiziert und bei Rückfragen wenigstens weiß wie er googlen muss um eine Entscheidung zu treffen, nicht darum, dass er nebenbei die Automatisierungssoftware selbst schreibt.

  3. Re: Damit dann....

    Autor: califax2k 12.12.19 - 13:59

    Kann schon sein, dass das die Hoffnung ist. Das Problem ist nur, dass beim Schreiben von Software keine "Limits" existieren. Programmieren kann man alles Mögliche.

    Insbesondere "geniale" Programmierer, die eine "tolle" Idee hatten oder "genau die richtige" Programmiersprache oder "genau das richtige" Framework nutzen (von der oder von dem sie letzte Woche das erste Mal gehört haben), sind hier ein Problem. Deren krude Gedanken müssen nämlich irgendwann mal nachvollzogen werden und das wird sicher nicht von Ingenieuren, die "mal nen Semesterkurs" C-Programmierung hatten, geleistet - ganz zu schweigen davon dass sie selbst Programme schreiben, die dann irgendwelchen Standards entsprechen.

    Es gibt nicht umsonst den Studiengang Informatik (heute Master, früher Diplom)! Und die Lösung des Problems komplizierte Systeme zu verstehen, liegt nicht darin, dass jeder alles ein bisschen kann, sondern darin, dass mehrere Leute, die jeweils ihre Disziplin richtig beherrschen, miteinander kommunizieren.

  4. Re: Damit dann....

    Autor: Megusta 12.12.19 - 14:16

    Mit Arduino funktioniert das doch auch, das ist auch ein "Low-Code". Und das reicht vollkommen aus, um "das Licht an und ausmachen". Einen Programmierer wird man nicht durch ein Ingenieur ersetzen können. Basics sollte man schon verstehen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  2. Technische Hochschule Nürnberg, Nürnberg
  3. Universität zu Köln, Köln
  4. Auswärtiges Amt, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme