Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Siemens sagt SAP tschüss

SAP-CRM

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. SAP-CRM

    Autor: none 13.09.09 - 10:51

    hat schonmal jemand mit dem webbasierten SAP CRM gearbeitet? unglaublich was da zusammengeschustert worden ist.

    auch hier wieder der übliche weg. unternehmen sucht software um altes crm zu ersetzen. neuere version des alt-crm könnte fast alles. hersteller sagt: müssen wir programmieren, kostet betrag a.
    sap (schicke berater) kommt um die ecke und sagt: können wir alles!
    sap wird gewählt und was stellt sich beim testen raus? crm kann kaum etwas, sap sagt: ja, dieses crm kann das nicht, aber die nächste version, die in n-jahren kommt kann alles...
    projektkosten veranschlagt: x
    bisherige kosten: x*2
    bis zur liveschaltung: x*2,5

  2. Re: SAP-CRM

    Autor: 3524354 13.09.09 - 11:05

    Schon blöd die Unternehmen, welche auf closed Source setzen.

    SAP = slow and painful

  3. Re: SAP-CRM

    Autor: SAP-Fan 13.09.09 - 12:20

    ... damit kann SAP aber dann nicht gemeint sein, da sich dort nahezu alles ändern, ersetzen oder ergänzen lässt, und zwar von jedem, der das entsprechende Customizing, oder - falls dieses nicht ausreichend ist, Programmieren beherrscht.

  4. Re: SAP-CRM

    Autor: ein Neutraler 13.09.09 - 14:28

    ... und was soll mir eine Software bringen, deren Customizing erheblich mehr Wissen, Zeit und Geld braucht (von Change-Requests und Wartung will ich gar nicht erst anfangen), als mir eine maßgeschneiderte Lösung von jemand anderem machen zu lassen - von mir aus von null an oder auf Basis einer OSS? Insbesondere dann, wenn eine IBM den langfristigen Support sicher stellt?

  5. Re: SAP-CRM

    Autor: trollhunter 13.09.09 - 14:36

    blöd wenn man keine ahnung hat...

    alles sap coding liegt offen

  6. Re: SAP-CRM

    Autor: comselect 27.02.13 - 10:50

    Die Lösung liegt im Cloud-Computing....informieren Sie sich über comselect oder salesforce.com wenn Sie sich für ein funktionales CRM-System interessieren

  7. Re: SAP-CRM

    Autor: NinaDecker 27.06.17 - 21:05

    Bis vor zwei Jahren habe ich auch mit SAP gearbeitet, war aber immer auch sehr unzufrieden. Das System war viel zu langsam und unübersichtlich. Bin danach zum CRM System infra-struktur [www.infra-struktur.de] gewechselt und bis heute zufriedener Kunde. Das ist auch webbasiert, aber viel strukturierter, da es sich genau an die Bedürfnisse des Unternehmens anpassen lässt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kratzer EDV GmbH, München
  2. OSRAM GmbH, München
  3. neubau kompass AG, München
  4. über experteer GmbH, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 339,00€ (Bestpreis!)
  2. 139,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  2. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  3. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

Programmiersprache: Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken
Programmiersprache
Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken

Die Sprache Java steht im Ruf, eher umständlich zu sein. Die Entwickler versuchen aber, viel daran zu ändern. Mit der nun verfügbaren Version Java 13 gibt es etwa Textblöcke, mit denen sich endlich angenehm und ohne unnötige Umstände mehrzeilige Strings definieren lassen.
Von Nicolai Parlog

  1. Java Offenes Enterprise-Java Jakarta EE 8 erschienen
  2. Microsoft SQL-Server 2019 bringt kostenlosen Java-Support
  3. Paketmanagement Java-Dependencies über unsichere HTTP-Downloads

  1. Beatbox: Das Pappmischpult zum Selberbauen
    Beatbox
    Das Pappmischpult zum Selberbauen

    Kickstarter ist auch eine Plattform für sonderbare Produkte. Die Beatbox ist beispielsweise ein programmierbares MIDI-Mischpult, das von Nutzern zusammengebaut wird. Das Chassis ist aus Pappe konstruiert. Die Buttons stammen von Arcade-Automaten.

  2. iPhone 11 Pro Max: Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku
    iPhone 11 Pro Max
    Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku

    Auch beim iPhone 11 Pro Max lässt sich iFixit eine komplette Demontage nicht entgehen: Das Gerät nutzt wohl tatsächlich 4 GByte RAM. Außerdem waren die Bastler vom wesentlich größeren Akku und gleich zwei Ladekabeln überrascht.

  3. Fairtube: Google lädt die Youtuber-Gewerkschaft zu Gesprächen ein
    Fairtube
    Google lädt die Youtuber-Gewerkschaft zu Gesprächen ein

    Mehr Transparenz, mehr Entscheidungsrecht und eine Anlaufstelle: Fairtube fordert von Googles Videoplattform Youtube bessere Arbeitsbedingungen für Inhalteersteller. Die Parteien werden im Oktober miteinander sprechen. Beide Seiten sind in ihren Ansichten recht weit voneinander entfernt.


  1. 13:29

  2. 13:01

  3. 12:08

  4. 11:06

  5. 08:01

  6. 12:30

  7. 11:51

  8. 11:21