1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Siemens sagt SAP tschüss
  6. Thema

SAP - Wo gibts das eigentlich

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: SAP - Wo gibts das eigentlich

    Autor: IhrName9999 14.09.09 - 11:25

    Jops, die Inder haben ja oft nur sehr marginale oder garkeine sprachlichen Kompetenzen - ein verständliches Englisch kannste da nicht erwarten, vermutlich is der Großteil eh über Übersetzungsmaschinen gelaufen. Ergo ist auch deren Code mehr als schlecht ... wer Englisch nicht beherrscht kann kein guter Programmierer sein.

    Beim Drucken erstmal Text markieren um drucken zu dürfen? Ähmm ... ich will garnicht wissen wieviel schlechter Code dafür verantwortlich ist - vermutlich Tausende von Zeilen an Spaghettiecode; jede einzelne Zeile von einem anderen "Programmierer" verfasst



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.09.09 11:28 durch IhrName9999.

  2. Re: SAP - Wo gibts das eigentlich

    Autor: Quater01 14.09.09 - 11:31

    So wo fange ich am besten an...Ja ich bin SAP Berater und verdiene nicht schlecht dafür habe ich mich auch einige Zeit mit Zertifzierungen und Tests quälen müssen ( wie in jedem anderen Job auch...augen auf bei der Berufswahl sag ich da nur).

    So nun zum eigentlichen, ich finde es wircklich belustigend wie einige hier ohne tieferes fundiertes Wissen über SAP herziehen. Ich selber habe auch schon direkt für die SAP gearbeitet und kann generell erstmal sagen das SAP als Deutsches Unternehmen eine sehr gute Struktur und viel für die Wirtschaft tut. Desweiteren übersehen 90 % der User hier die komplexität der Software und die Variablen Einsatzmöglickeiten von SAP. Ich gebe zu das es einige Produkte von SAP gibt die gerade in der navigation und in der performance im Standard unterirdisch sind aber mit einigen Handgriffen lässt sich sowas auch in den Griff bekommen (by the way bin gerade dabei mal wieder ein SAP System zu Installieren und habe dort auch mein Bugs and Features).



    Hat sich aber schon mal einer von euch gedanken darüber gemacht was SAP wircklich alles Liefert? Allein schon die Flexibiltät was das Betriebssystem bzw. die Datenbank betrifft oder unterstützung von MS Produkten usw. kann glaub ich keine andere Unternehmenssoftware liefern. Gerade deswegen sind Fehler leider nicht vermeidbar, gut ein besseres Testen von SAP wäre manchmal echt wünschenswert auch ich komm mir teilweise wie ein Beta-user vor. Das Der Support von SAP grottig ist ok das steht auf einem anderen Blatt. SAP ist nunmal nicht für den kleinen Mittelständer geeignet und in den grossen Unternehmen welche SAP einsetzten läuft wesentlich mehr Anwendungsübergreifend als der Standard User mitbekommt.
    Schaut euch doch mal MS an, die liefern auch regelmässig Patches und KB`s aus weil sie es nicht schaffen ein funktionales OS von anfang an zu liefern. Allein wenn ich mir die Foreneinträge von Vista ansehe denke ich mir das SAP in dem bereich doch besser ist, denn dort kann ich Entwicklungsanträge stellen, selber entwicklen, das System ist klar und transparent aufgebaut ( was bei MS nun nicht der Fall ist).

    Klar gibt es auch andere Software lösungen aber will ich als Entscheider 20 verschiedene Produkte im Haus haben oder 1 mit dem ich übergreifend alles abdecken kann? Das es in den RampUp Phasen zu problemen kommt ist natürlich aber sehr oft erlebe ich das der Fehler einfach VOR dem Bildschirm sitzt ( Stichpunkt Shortdumps wo User versuchen in ein Nummerisches Feld Buchstaben eingeben...)

    Also liebe User, Endanwender habt auch etwas verständniss für eure Admins die lieber nur ein tool supporten müssen anstelle von 15 tools ( ich denke da wären die Supportkosten erheblich höher).

  3. Re: SAP - Wo gibts das eigentlich

    Autor: Kunde 14.09.09 - 13:28

    Hier müsste ne Demo beiliegen
    http://www.sap-press.de/katalog/buecher/titel/gp/titelID-585?GalileoSession=00736484A4.6TwhiPnE

    Viel Vergnügen. Wirst schnell feststellen, dass Objects nichts mit OO zu tun haben...

  4. Re: SAP - Wo gibts das eigentlich

    Autor: Crius 14.09.09 - 13:43

    ... z.B. mit dem SAP Inst-Assistenten, der auch eine Funktion zum (sauberen) Entfernen (!= Deinstallieren) dabei hat?

    Weniger Zauber dran als man allen glauben machen will. Nur wenn halt die Existenz einer Firma dranhängt, kommt man um Experten nicht drumherum.

  5. Re: SAP - Wo gibts das eigentlich

    Autor: trolljaeger 14.09.09 - 14:46

    Obvious troll is obvious

  6. Re: SAP - Wo gibts das eigentlich

    Autor: Berndl 14.09.09 - 14:47

    Da kann ich Quater01 nur zustimmen und manchem User mit auf den Weg geben: Erst lernen mit dem System zu arbeiten und dann lästern. Wenn man das System besser kennt, löst sich so manches Problem in Wohlgefallen auf. Das SAP-System ist so kompliziert, weil es (fast) alle möglichen und unmöglichen Geschäftsprozesse abbilden muß (z.B. Brasilianisches Steuerrecht - oh wie grauslig)

  7. Re: SAP - Wo gibts das eigentlich

    Autor: Quater01 14.09.09 - 15:05

    https://www.golem.de/0909/69798.html --> ob das Betriebswirtschaftlich so zu vereinbaren ist und das für ein OS wo nur ein User aktiv arbeitet? Wie man sieht alles hat macken und Fehler.

  8. Re: SAP - Wo gibts das eigentlich

    Autor: leser123456789 14.09.09 - 15:48

    Bei einem guten System versteht der User (DAU) auch was er macht. Wenn man einen SAP benutzer fragt: "Warum hast Du das gerade gemacht? Musst Du das so machen?" Bekommt man meist als Antwort: "Keine Ahnung, so hat mans mir gezeigt."

    Das generelle Problem ist, dass es keine Standardsoftware gibt. Kann es auch nicht. Wenn ich meinen PC daheim einschalte meldet sich da auch kein SAP. Durchaus aber ein Windows.

    So gesehen könnte man Windows durchaus als "Standardsoftware" definieren, auch wenn es keiner mag. SAP nicht.
    Außerdem durch die Flexibilität von SAP sieht es überall anders aus. Es gibt 5 Module die mehr oder weniger das selbe können, nur kommen sie aus einem anderen Businessbereich. Ist das Standard?? Ich glaube nicht. Das war übrigens nur exemplarisch gemeint, lässt sich aber bestimmt übertragen.

    Und ja, ich habe auch schon mit SAP gearbeitet. Ich kenne Mitarbeiter bei SAP die mir bestätigen dass das Thema GUI in den letzten 10 Jahren durchaus vernachlässigt wurde und gerade eben erst aufgearbeitet wird.

  9. Re: SAP - Wo gibts das eigentlich

    Autor: vl 14.09.09 - 16:51

    http://www.sdn.sap.com

  10. Re: SAP - Wo gibts das eigentlich - Trialversion

    Autor: VL 14.09.09 - 16:54

    anmelden auf http://www.sdn.sap.com
    oder bei SAP Press "ABAP Objects" erwerben, da ist eine Trial Version eingeschlossen

  11. Re: SAP - Wo gibts das eigentlich

    Autor: LeserFünfzigfünf 27.10.09 - 20:36

    @ leser123456789
    Kann nicht ganz nachvollziehen wieso du meinst den Begriff Standardsoftware hier neu definieren zu müssen. Du scheinst dir nicht viel Gedanken über Standardisierung gemacht zu haben, besonders nicht im Zusammenhang mit SAP.
    SAP ist eine Standardsoftware genau wie sie meinetwegen dein Windows ist. Unternehmensfunktionen wie das Rechnungswesen, die Logistik oder das Personalwesen, sprich Funktionen die sich mehr oder weniger standardisieren lassen weil Sie zum großen Teil in vielen Unternehmen identisch sind, werden in SAP abgedeckt.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  2. Allianz Lebensversicherungs - AG, Stuttgart
  3. Deutsche Nationalbibliothek, Frankfurt am Main
  4. ARI-Armaturen Albert Richter GmbH & Co. KG, Schloß Holte-Stukenbrock

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. mit 77,01€ inkl. Versand neuer Tiefpreis bei Geizhals (MediaMarkt & Saturn)
  2. 77,01€ (Vergleichspreis 101,90€)
  3. 28,75€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Vergleichspreis 45,85€ + Versand)
  4. 28,75€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Vergleichspreis 45,85€ + Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de