1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › SinnerSchrader unzufrieden…

Google: Nur halbe Sachen ...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Google: Nur halbe Sachen ...

    Autor: AndyGER 20.11.11 - 17:11

    Natürlich muss jeder selbst wissen, ob und wie weit er oder sie Google und dessen Services nutzen mag oder muss. Allerdings ist G+ bislang nicht mehr als ein Versprechen in die hohle Hand. Ich möchte mich da schon anschließen und einmal zu bedenken geben, wie schlecht G+ doch in das Universum der sozialen Netze integriert ist. +1 mag ja schon auf vielen Seiten integriert sein, aber echte Schnittstellen hin zu Google+ oder von G+ hin zu anderen Netzen gibt es derzeit kaum bis gar nicht. Und das wohl auf dem Desktop als auch bei den zahllosen Apps auf den diversen mobilen Plattformen. Sowohl Twitter als auch Facebook sind komplett und im Grunde überall integriert. Dies mag man vielleicht noch auf das junge Alter des sozialen Netzes Google+ zurück führen. Allerdings muss man gerade als Firma Google ja das Rad nicht komplett neu erfinden, sondern es einfach besser machen. Dies ist Google bis heute nicht gelungen. So liegt es wohl vor allem an der fehlenden Unterstützung für Programmierer, dass G+ in Programmen derzeit noch überhaupt nicht stattfindet oder gar eine echte Vernetzung möglich ist. Google selbst betreibt ein doppeltes Spiel bei den Google Apps für Android oder iOS. So fehlen iOS einige Funktionen der Android-Version. Gut, man bevorzugt das eigene OS. Dies ist aber für eine steigende Verbreitung eines jungen Netzwerks eher hinderlich, da die Akzeptanz stark leidet. Ein sehr kurzsichtiges Denken.

    So ist Google+ einmal mehr ein Me2-Produkt, wie sie Google zu hauf im Portfolio hat. Nach wie vor sind die Google Suche und Google Mail die am besten ausgearbeiteten Produkte. Was man durchaus als Armutszeugnis gelten lassen darf, wenn man sich ansieht, wie lange dieser riesige Konzern schon am Markt existiert.

    Die Google-Blase wird spätestens dann platzen, wenn einer da ist, der es besser macht. Auch und vor allem bei der Suche. Das mag derzeit unverostellbar sein, aber auch nicht ummöglich. Hallo, Bing ..?! ;-))

    ===============================================================
    Its Time to think. More Different ...

  2. Re: Google: Nur halbe Sachen ...

    Autor: entonjackson 20.11.11 - 17:15

    Da macht es Apple schon besser...

    Sie patentieren sich den Apfel, sodass bald jeder Apfelbauer Lizenzen für seinen Apfelmost Etiketten, die irgendwo im Logo einen Apfel enhalten bezahlen muss.

    Der Plan geht ganz sicher auf und hat auch bestimmt Zukunft.

  3. Re: Google: Nur halbe Sachen ...

    Autor: AndyGER 20.11.11 - 17:31

    Und was hat Apple jetzt bitte mit diesem Thema zu tun? O.o ...

    Wenn schon trollen, dann richtig. Oder besser: Gar nicht ..!

    ===============================================================
    Its Time to think. More Different ...

  4. Re: Google: Nur halbe Sachen ...

    Autor: EgoTroubler 20.11.11 - 19:01

    naja die hast Du reingebracht und nicht er:
    "...Google selbst betreibt ein doppeltes Spiel bei den Google Apps für Android oder iOS. So fehlen iOS einige Funktionen der Android-Version. Gut, man bevorzugt das eigene OS. Dies ist aber für eine steigende Verbreitung eines jungen Netzwerks eher hinderlich, da die Akzeptanz stark leidet. Ein sehr kurzsichtiges Denken. "

    oder?

  5. Re: Google: Nur halbe Sachen ...

    Autor: malachi54 20.11.11 - 20:32

    och andy... musst du jedesmal rumnörgeln? muss das denn sein? immer das selbe? als ob man gegen die wand spricht eh. so machts auch kein spass...

  6. Re: Google: Nur halbe Sachen ...

    Autor: AndyGER 20.11.11 - 21:23

    Selektive Wahrnehmung bei Forentrollen. Anstatt sich mit dem eigentlichen Inhalt zu beschäftigen, sucht man sich heraus, was man kennt. Oh oh oh, der hat was über Apple und Android gesagt, oh oh ..! Irgendwie LOL, wenn's nicht so ORRRR wäre ... ;-D

    ===============================================================
    Its Time to think. More Different ...

  7. Re: Google: Nur halbe Sachen ...

    Autor: rabatz 20.11.11 - 22:05

    Funktioniert bei dir doch auch wunderbar, Herr Obertroll!

  8. Re: Google: Nur halbe Sachen ...

    Autor: AndyGER 20.11.11 - 22:08

    Schon meinen Post gelesen? Offenbar nicht ...

    ===============================================================
    Its Time to think. More Different ...

  9. Re: Google: Nur halbe Sachen ...

    Autor: rabatz 20.11.11 - 22:14

    Doch, aber steht nur Blödsinn drin. Was ist an G+ bitte denn "Me Too"? Nur weil es Social-Network ist? Nein, das ist es ganz und gar nicht. Jeder der sich bis jetzt mit G+ wirklich auseinandergesetzt hat, freut sich, endlich mal was erfrischend anderes zu sehen. Und dass nur Gmail und Suche gute Google-Services sind ist genauso falsch. Da gibts noch eine Menge andere Picasa, Groups, Maps, Earth,... sind nur einige Beispiele davon. Natürlich kannst du das als Apple-Fan nicht anerkennen.

    Bevor die Google-Blase platzt, platzt noch die Apple-Blase denn die ist schon weit mehr überspannt und teilweise zeichnet es sich eh schon ab. Aber das ist eine andere Geschichte.

  10. Re: Google: Nur halbe Sachen ...

    Autor: AndyGER 20.11.11 - 22:30

    rabatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Doch, aber steht nur Blödsinn drin. Was ist an G+ bitte denn "Me Too"?

    Das ganze Konzept ist von Twitter geklaut und mit Ideen von Facebook verfeinert. Liest man Interviews mit den Machern hinter G+, erfährt man, wie zusammengeschustert das Konzept ist. Dazu gehört, dass es noch immer keine vernünftige API gibt. Programmierer können nach wie vor nicht auf verlässliche Daten zugreifen. Ergo gibt es derzeit auch noch keine Apps, die G+ wirklich unterstützen. Google hat mit BUZZ ins Klo gegriffen. G+ ist ganz klar besser. Aber schon wieder zeigt sich, dass der ADHS-Patient Google nur von jetzt bis gleich gedacht hat ...

    > Nur
    > weil es Social-Network ist? Nein, das ist es ganz und gar nicht. Jeder der
    > sich bis jetzt mit G+ wirklich auseinandergesetzt hat, freut sich, endlich
    > mal was erfrischend anderes zu sehen.

    Jupp. Ich auch. Nur bewegt sich nichts mehr. Und das schon seit einiger Zeit. Nach der anfänglichen Euphorie ist Schluss. Einmal mehr. Das passt zu Google. Aufmerksamkeit erzeugen und dann ... mal sehen.

    Ich mag G+ und nutze es seit Beginn an für ausgiebige und anregende Diskussionen. Weit ab von der Stupidität von IT-Profi-Foren ... ;)

    > Und dass nur Gmail und Suche gute
    > Google-Services sind ist genauso falsch. Da gibts noch eine Menge andere
    > Picasa, Groups, Maps, Earth,... sind nur einige Beispiele davon. Natürlich
    > kannst du das als Apple-Fan nicht anerkennen.

    Und was hat das wieder mit Apple zu tun? Ich sage dazu jetzt lieber nix ...

    Bei Picasa tut sich kaum noch etwas. Maps ist wichtig und wird weiter entwickelt. Ebenso Earth und Mail. Kalender und Kontakte? Pustekuchen. Anwender fordern in Foren seit ewigen Zeiten wichtige Funktionen, die einfach nicht kommen.

    > Bevor die Google-Blase platzt, platzt noch die Apple-Blase denn die ist
    > schon weit mehr überspannt und teilweise zeichnet es sich eh schon ab. Aber
    > das ist eine andere Geschichte.

    Ja, Dein persönliches Märchen ^.^

    ===============================================================
    Its Time to think. More Different ...

  11. Re: Google: Nur halbe Sachen ...

    Autor: rabenalter 20.11.11 - 22:34

    rabatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Bevor die Google-Blase platzt, platzt noch die Apple-Blase denn die ist
    > schon weit mehr überspannt und teilweise zeichnet es sich eh schon ab. Aber
    > das ist eine andere Geschichte.

    Zumal da auch keine google-blase sein kann. Das geschäftskonzept hat sich doch bewährt. Bei apple gibt es auch keine blase denke ich, da wird nur der absatz an geräten einfach stagnieren. (ist imho auch besser so, sonst ist apple nicht mehr apple - die müssen nischen bedienen - besonders meine ich hier die rechner)
    ich hoffe die definitiv vorhandene facebook blase platzt. Die gehen mir tierisch aufm senkel! :)

    ------

    alter Rabe

  12. Re: Google: Nur halbe Sachen ...

    Autor: billberlin 20.11.11 - 22:37

    >
    > So ist Google+ einmal mehr ein Me2-Produkt, wie sie Google zu hauf im
    > Portfolio hat. Nach wie vor sind die Google Suche und Google Mail die am
    > besten ausgearbeiteten Produkte. Was man durchaus als Armutszeugnis gelten
    > lassen darf, wenn man sich ansieht, wie lange dieser riesige Konzern schon
    > am Markt existiert.
    >
    Ich würde die Google Book search, Google Maps und nicht zuletzt Youtube nicht vergessen, die ich jeweils in ihrem Bereich auch als Marktführer betrachten würde.

    Android ist ebenfalls schon verbreiteter als iOS... Ganz so schlecht macht Google seine Sache nicht. Es kann eben auch nicht nur Volltreffer geben, auch für Google nicht. Bei G-Plus bin ich allerdings nach dem Flop von Buzz und Wave gespannt ob es noch was wird.

  13. Re: Google: Nur halbe Sachen ...

    Autor: juhnicks 20.11.11 - 22:44

    AndyGER schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ganze Konzept ist von Twitter geklaut und mit Ideen von Facebook
    > verfeinert.

    Wie kann man nur so einen Unfug schreiben?

    Die graphische Oberfläche ist von XEROX, keiner weint deswegen. Brot backen auch alle. Da schreit auch keiner. Wie soll denn das gehen? Nintendo hat die erste Spielekonsole gebaut, deswegen darf das kein anderer? Nur Flugzeute von Wright?

  14. Re: Google: Nur halbe Sachen ...

    Autor: rabenalter 20.11.11 - 22:50

    juhnicks schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AndyGER schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das ganze Konzept ist von Twitter geklaut und mit Ideen von Facebook
    > > verfeinert.
    >
    > Wie kann man nur so einen Unfug schreiben?
    >
    > Die graphische Oberfläche ist von XEROX, keiner weint deswegen. Brot backen
    > auch alle. Da schreit auch keiner. Wie soll denn das gehen? Nintendo hat
    > die erste Spielekonsole gebaut, deswegen darf das kein anderer? Nur
    > Flugzeute von Wright?


    Ich bin zwar kein andyGER-fan aber ich denke das ist ein bisschen zu weit gegriffen. Das google sich an facebook und twitter orientiert hat dürfte keiner bestreiten. Was in meinen augen nicht weiter schlimm ist, das g+-layout ist angenehmer und bei weitem nicht so überladen wie bei facebook. Aber das ist denke ich persönlicher geschmack.

    ------

    alter Rabe

  15. Re: Google: Nur halbe Sachen ...

    Autor: juhnicks 20.11.11 - 22:57

    rabenalter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > juhnicks schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > AndyGER schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Das ganze Konzept ist von Twitter geklaut und mit Ideen von Facebook
    > > > verfeinert.
    > >
    > > Wie kann man nur so einen Unfug schreiben?
    > >
    > > Die graphische Oberfläche ist von XEROX, keiner weint deswegen. Brot
    > backen
    > > auch alle. Da schreit auch keiner. Wie soll denn das gehen? Nintendo hat
    > > die erste Spielekonsole gebaut, deswegen darf das kein anderer? Nur
    > > Flugzeute von Wright?
    >
    > Ich bin zwar kein andyGER-fan aber ich denke das ist ein bisschen zu weit
    > gegriffen. Das google sich an facebook und twitter orientiert hat dürfte
    > keiner bestreiten. Was in meinen augen nicht weiter schlimm ist, das
    > g+-layout ist angenehmer und bei weitem nicht so überladen wie bei
    > facebook. Aber das ist denke ich persönlicher geschmack.

    Bestreite ich nicht. Wo ist aber das Problem daran?

  16. Re: Google: Nur halbe Sachen ...

    Autor: rabenalter 20.11.11 - 23:00

    Das müsste schon andy erklären.

    ------

    alter Rabe

  17. Re: Google: Nur halbe Sachen ...

    Autor: rabatz 20.11.11 - 23:02

    AndyGER schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > rabatz schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Doch, aber steht nur Blödsinn drin. Was ist an G+ bitte denn "Me Too"?
    >
    > Das ganze Konzept ist von Twitter geklaut und mit Ideen von Facebook
    > verfeinert. Liest man Interviews mit den Machern hinter G+, erfährt man,
    > wie zusammengeschustert das Konzept ist. Dazu gehört, dass es noch immer
    > keine vernünftige API gibt. Programmierer können nach wie vor nicht auf
    > verlässliche Daten zugreifen. Ergo gibt es derzeit auch noch keine Apps,
    > die G+ wirklich unterstützen. Google hat mit BUZZ ins Klo gegriffen. G+ ist
    > ganz klar besser. Aber schon wieder zeigt sich, dass der ADHS-Patient
    > Google nur von jetzt bis gleich gedacht hat ...
    Träum schön weiter. Wie gesagt das einzige was geklaut ist, ist das, dass es ein Social-Network ist. Das wars dann schon. Dass die API noch nicht ganz veröffentlicht ist, ist auch verständlich. Google wird nach nachbessern um den Entwicklern, dann eine stabile API bieten zu können, anstatt nachher zu schnell freigegebene Funktionen zu warten, die eigentlich so nicht optimal war.
    > > Nur
    > > weil es Social-Network ist? Nein, das ist es ganz und gar nicht. Jeder
    > der
    > > sich bis jetzt mit G+ wirklich auseinandergesetzt hat, freut sich,
    > endlich
    > > mal was erfrischend anderes zu sehen.
    >
    > Jupp. Ich auch. Nur bewegt sich nichts mehr. Und das schon seit einiger
    > Zeit. Nach der anfänglichen Euphorie ist Schluss. Einmal mehr. Das passt zu
    > Google. Aufmerksamkeit erzeugen und dann ... mal sehen.
    Naja das einzige Problem an der Sache ist, dass der Markt an Social-Networks mittlerweile gesättigt ist. Es interessiert einfach keinen mehr und der Markt ist schon leicht am schrumpfen. Warum sollte man Google+ nutzen, wenn all die Freunde noch kein G+ nutzen, aber sich alle bei Facebook rumtreiben. Ja G+ hätte schon Argumente weil es eben erfrischend anders ist, aber der Mensch ist halt auch ein Gewohnheitstier. So ist G+ etwas für Leute, die bis jetzt noch nicht in Social-Networks unterwegs waren oder für Leute die jetzt auch schon mehrere Social-Networks genutzt haben.
    > Ich mag G+ und nutze es seit Beginn an für ausgiebige und anregende
    > Diskussionen. Weit ab von der Stupidität von IT-Profi-Foren ... ;)
    Schön für dich.
    > > Und dass nur Gmail und Suche gute
    > > Google-Services sind ist genauso falsch. Da gibts noch eine Menge andere
    > > Picasa, Groups, Maps, Earth,... sind nur einige Beispiele davon.
    > Natürlich
    > > kannst du das als Apple-Fan nicht anerkennen.
    >
    > Und was hat das wieder mit Apple zu tun? Ich sage dazu jetzt lieber nix ...
    Gar nichts, aber das Apple-Thema hast du im Eröffnungspost eingestreut und das habe ich jetzt einfach aufgegriffen.
    > Bei Picasa tut sich kaum noch etwas. Maps ist wichtig und wird weiter
    > entwickelt. Ebenso Earth und Mail. Kalender und Kontakte? Pustekuchen.
    > Anwender fordern in Foren seit ewigen Zeiten wichtige Funktionen, die
    > einfach nicht kommen.
    Kalender und Kontakte funktionieren meiner Meinung nach 1A. Wüsste nicht was da jetzt fehlt. Aber bitte.
    > > Bevor die Google-Blase platzt, platzt noch die Apple-Blase denn die ist
    > > schon weit mehr überspannt und teilweise zeichnet es sich eh schon ab.
    > Aber
    > > das ist eine andere Geschichte.
    >
    > Ja, Dein persönliches Märchen ^.^
    Naja, reden wir dann in 3 Jahren weiter. Wirst schon sehen, dass es so kommen wird. Das Geld wird ihnen so schnell nicht ausgehen, aber die Leute merken schön langsam, dass Apple einfach ein riesiger Patenttroll und nicht versucht die Märkte in denen sie Produkte verkaufen zu monopolisieren. Das haben mittlerweile schon alle mitbekommen, nicht nur jene die sich mit der Branche beschäftigen. Mündige Kunden mit ein bisschen Grips in der Birne wenden sich unter anderem wegen dieser Gründe von Apple ab. Das Profi-Segment bricht auch weg weil sie momentan alles auf Consumerprodukte setzen. Auf Dauer kann das nicht gut gehen.

  18. Re: Google: Nur halbe Sachen ...

    Autor: AndyGER 20.11.11 - 23:06

    Ah. Stimmt ja. Apple Kunden sind ja per se alle bekloppt. Hattte ich ganz vergessen. Mein Fehler. Sonst noch was? ^.^ ...

    ===============================================================
    Its Time to think. More Different ...

  19. Re: Google: Nur halbe Sachen ...

    Autor: AndyGER 20.11.11 - 23:09

    Ich mag das G+ Design. Aber darum geht es ja auch nicht. Mir geht es primär darum, dass G+ vollkommen unfertig in die Welt entlassen wurde. Man merkt diesem Produkt an, dass es "über Nacht" zusammen gebastelt wurde. Was ich nicht nachvollziehen kann ist, dass man bei Google nicht mal eben etwas mehr Geld in die Hand nehmen kann ob der positiven Resonanz über G+ und den Anwendern zumindest schon mal fertige Programmschnittstellen anbietet, so dass sich G+ auch über die eigenen Google-Grenzen hinweg entfalten kann. Google ist nunmal keine kleine Firma sondern ein Weltkonzern, für den dies ein leichtes sein sollte. Das eigentliche Problem dürfte aber einmal mehr die Konzeptlosigkeit des Konzerns sein ...

    ===============================================================
    Its Time to think. More Different ...

  20. Re: Google: Nur halbe Sachen ...

    Autor: Anonymer Nutzer 20.11.11 - 23:46

    AndyGER schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Natürlich muss jeder selbst wissen, ob und wie weit er oder sie Google und
    > dessen Services nutzen mag oder muss. Allerdings ist G+ bislang nicht mehr
    > als ein Versprechen in die hohle Hand. Ich möchte mich da schon anschließen
    > und einmal zu bedenken geben, wie schlecht G+ doch in das Universum der
    > sozialen Netze integriert ist. +1 mag ja schon auf vielen Seiten integriert
    > sein, aber echte Schnittstellen hin zu Google+ oder von G+ hin zu anderen
    > Netzen gibt es derzeit kaum bis gar nicht.

    Ach und so was gab es bei allen anderen sofort?

    Selbst Franzenbook war Jahrelang "geschlossen"!

    > Und das wohl auf dem Desktop als
    > auch bei den zahllosen Apps auf den diversen mobilen Plattformen. Sowohl
    > Twitter als auch Facebook sind komplett und im Grunde überall integriert.
    > Dies mag man vielleicht noch auf das junge Alter des sozialen Netzes
    > Google+ zurück führen. Allerdings muss man gerade als Firma Google ja das
    > Rad nicht komplett neu erfinden, sondern es einfach besser machen.

    Und durchs besser machen steigen alle über Nacht auf den Zug auf und ändern ihre HP's, Apps etc?

    Erst ein mal muss sich das ganze etablieren und das braucht ZEIT!!!

    Twitter, Facebook, MySpace etc brauchten alle JAHRE!!!

    > Dies ist
    > Google bis heute nicht gelungen. So liegt es wohl vor allem an der
    > fehlenden Unterstützung für Programmierer, dass G+ in Programmen derzeit
    > noch überhaupt nicht stattfindet oder gar eine echte Vernetzung möglich
    > ist.

    Wie oben schon erwähnt das gab es bei den anderen auch nicht sofort!

    > Google selbst betreibt ein doppeltes Spiel bei den Google Apps für
    > Android oder iOS. So fehlen iOS einige Funktionen der Android-Version. Gut,
    > man bevorzugt das eigene OS. Dies ist aber für eine steigende Verbreitung
    > eines jungen Netzwerks eher hinderlich, da die Akzeptanz stark leidet. Ein
    > sehr kurzsichtiges Denken.

    Sollte das Google jucken?

    Schliesslich sind sie Marktführer bei Smartphones und andere bevorzugen ihre Plattform auch als andere...

    Apple mit iTunes und ihrem ganzen Facetime, Musicstore etc kram
    Microsoft mit ihrem ganzen XBox Live, Zune etc kram

    > So ist Google+ einmal mehr ein Me2-Produkt, wie sie Google zu hauf im
    > Portfolio hat. Nach wie vor sind die Google Suche und Google Mail die am
    > besten ausgearbeiteten Produkte. Was man durchaus als Armutszeugnis gelten
    > lassen darf, wenn man sich ansieht, wie lange dieser riesige Konzern schon
    > am Markt existiert.

    Ein Armutszeugnis ist eher das dir gerade mal ZWEI Dinge einfallen.

    Android
    Chrome
    Earth (selbst Nachrichtensender greifen drauf zurück)
    Maps
    Trends (Euro News nutzt u.a. Trands)
    Youtube
    etc.

    > Die Google-Blase wird spätestens dann platzen, wenn einer da ist, der es
    > besser macht. Auch und vor allem bei der Suche. Das mag derzeit
    > unverostellbar sein, aber auch nicht ummöglich. Hallo, Bing ..?! ;-))

    Wie wir alle wissen ist Bing ein Milliardengrab und die aussage kam von Microsoft!
    Zudem nutzt Bing u.a. Ergebnisse von Google, was mehr als lächerlich ist ;)



    PS. Eigentlich finde ich ein paar deiner Postings gut, aber das ist wohl einfach nur geflame gegen google.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 20.11.11 23:48 durch PyCoder.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technology Generalist Business Innovation (m/w/d)
    ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. SAP WM/EWM Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Frankfurt am Main
  3. Entwickler SAP PI/PO Inhouse (m/w/d)
    Thomas Sabo GmbH & Co. KG, Lauf
  4. Programmierer / Softwareentwickler (w/m/d)
    Haux-Life-Support GmbH, Karlsbad

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Creative Sound Blaster Z SE für 64,99€ + 6,99€ Versand, Kingston KC2500 2 TB für 184...
  2. 63,74€ inkl. Abzug (Vergleichspreis 72,95€)
  3. 108,79€ inkl. Abzug (Vergleichspreis ca. 129€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de