Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Siri: iPhone-4S-Nutzer verdoppeln…

mich nervt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. mich nervt

    Autor: JeanClaudeBaktiste 06.01.12 - 18:59

    dass für so einen spielkram hier die verbíndungen monatlich langsamer werden.

    vor gut einem jahr ging es noch recht angenehm in den öffis zu surfen. mittlerweile ist es alles immer langsamer (gleiches gerät, gleicher provider, gleiche strecke)

    auch das streamen von musik sollte verboten werden.

  2. Re: mich nervt

    Autor: linuxuser1 06.01.12 - 19:14

    JeanClaudeBaktiste schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dass für so einen spielkram hier die verbíndungen monatlich langsamer
    > werden.
    >
    > vor gut einem jahr ging es noch recht angenehm in den öffis zu surfen.
    > mittlerweile ist es alles immer langsamer (gleiches gerät, gleicher
    > provider, gleiche strecke)
    >
    > auch das streamen von musik sollte verboten werden.


    Kann ich so nicht bestätigen. Selbst als ich in Berlin war (da wird die Smartphonezahl einwohnerbedingt wohl sehr hoch sein) konnte ich nicht über ein langsames Netz klagen. Liegt vielleicht am Provider? Streamen kann man doch eh nur, wenn man viel Traffic frei hat und das sind die wenigsten Tarife. Ich streame recht viel im Handynetz aber ich zahle auch ca. 100 ¤ im Monat dafür.

  3. Re: mich nervt

    Autor: Chefkoch 06.01.12 - 20:47

    Als die ersten DSL-Flatrates kamen haben auch alle geheult die Server würden völlig überlastet sein usw...
    Dass das Datenvolumen in der Zukunft zunehmen wird ist glaube ich kein Geheimnis. Die Infrastruktur muss halt auch irgendwann mal ausgebaut werden. Und wenn dein Netz Probleme damit hat, solltest Du einen Wechsel in Erwägung ziehen.
    Habe mich gerade von E-Plus verabschiedet und wieder ins D-Netz gewechselt. E-Plus hat einfach viel verpennt und sich selbst zum Discounter degradiert.

  4. Re: mich nervt

    Autor: ruckeleric 06.01.12 - 21:18

    Finde ich sinnvoller als irgendwelche "Live-Kacheln" auf dem Startbildschirm, nur um zu sehen, ob irgendjemand bei Facebook nen Furz gelassen hat oder gerade Mais erntet.

  5. Re: mich nervt

    Autor: scinaty 06.01.12 - 21:37

    Die Provider sollten lieber ihr Netz aufrüsten und die Preise senken, damit mobiles Internet sich nicht mehr vom Lokalen unterscheidet.

  6. Re: mich nervt

    Autor: Paritz 06.01.12 - 22:08

    > Die Provider sollten lieber ihr Netz aufrüsten und die Preise senken, damit
    > mobiles Internet sich nicht mehr vom Lokalen unterscheidet.

    Nun ja. Es fehlt am Tip, wie das zu bewerkstelligen wäre. Der Drahtloszugang ist nun mal shared medium, die einzige Möglichkeit zur Kapazitätssteigerung sind kleinere Zellen mit entsprechend mehr Masten. Bekanntlich müssen die Mobilfunkanbieter nur mit dem Finger schnipsen, um solche Masten aufstellen zu dürfen ...

  7. Re: mich nervt

    Autor: Pablo 06.01.12 - 22:39

    Paritz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Bekanntlich müssen die Mobilfunkanbieter nur mit dem Finger schnipsen, um
    > solche Masten aufstellen zu dürfen ...

    Och im Netz gibt es lustige Bilder von Häusern, die neue Schornsteine gekriegt haben (so richtig mit Klinkeroptik). Das ganze war dann eine Attrappe aus Plastik in der ein Mobilfunkmast versteckt war. :-)

  8. Re: mich nervt

    Autor: Artikelhasser 07.01.12 - 03:31

    ruckeleric schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Finde ich sinnvoller als irgendwelche "Live-Kacheln" auf dem
    > Startbildschirm, nur um zu sehen, ob irgendjemand bei Facebook nen Furz
    > gelassen hat oder gerade Mais erntet.

    Japp, viel lieber einer virtuellen Tante beim Furzen zuhören, als "Live-Kacheln" von ECHTEN Menschen zu beobachten.. :)

  9. Re: mich nervt

    Autor: Netspy 07.01.12 - 10:36

    JeanClaudeBaktiste schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > auch das streamen von musik sollte verboten werden.

    Das würde doch aber gerade euch Windows Phonler hart treffen, da ihr nur wenig internen Speicher und keine Erweiterungsmöglichkeiten habt. Wie ich so in Foren lese, haben sich da viele Kids doll gefreut, dass sie ihre Musik seit Mango auch über SkyDrive streamen können.

  10. Re: mich nervt

    Autor: 476f6c656d 07.01.12 - 11:08

    > Habe mich gerade von E-Plus verabschiedet und wieder ins D-Netz gewechselt.

    Den selben Wechsel hab ich vor kurzem auch vollzogen. Ich bezahl zwar nu etwas mehr für weniger Leistung, dafür ist aber die Qualität der Leistung _deutlich_ höher.
    Bei E-Plus hatte ich zwar die deutliche Mehrleistung, konnte sie aber die meiste Zeit einfach nicht nutzen, da das Netz hoffnungslos überlastet war, oder die Netzqualität aus anderen Gründen einfach nur schlecht war.

    Jedenfalls ich kann mein Smartphone jetzt wesentlich smoother benutzen, das kurze Datenabrufen wie z.B. bei WhatsApp oder die Bahnapp funktionieren jetzt deutlich besser, und auch wenn ich theoretisch weniger Bandbreite von T-Mobile zur Verfügung gestellt bekomme (384 kbit) bauen sich Webseiten trotzdem deutlich schneller auf als bei E-Plus, wo ich theoretisch 7,2 mbit beziehen könnte.

    Aber dennoch, ich fand die Erfahrung bei E-Plus wichtig, ich weiß jetzt wie schlecht das Netz bei einem Discounter ist, und kann so nach vollziehen, das ich den Mehrpreis bei T-Mobile nicht ohne Grund bezahle.

  11. Re: mich nervt

    Autor: tomek 07.01.12 - 11:21

    JeanClaudeBaktiste schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dass für so einen spielkram hier die verbíndungen monatlich langsamer
    > werden.
    >
    > vor gut einem jahr ging es noch recht angenehm in den öffis zu surfen.
    > mittlerweile ist es alles immer langsamer (gleiches gerät, gleicher
    > provider, gleiche strecke)
    >
    > auch das streamen von musik sollte verboten werden.

    Für diese Einstellung hast du das falsche Smartphone-OS.

  12. Re: mich nervt

    Autor: JeanClaudeBaktiste 07.01.12 - 14:11

    Netspy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JeanClaudeBaktiste schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > > auch das streamen von musik sollte verboten werden.
    >
    > Das würde doch aber gerade euch Windows Phonler hart treffen, da ihr nur
    > wenig internen Speicher und keine Erweiterungsmöglichkeiten habt. Wie ich
    > so in Foren lese, haben sich da viele Kids doll gefreut, dass sie ihre
    > Musik seit Mango auch über SkyDrive streamen können.

    Muss verboten werden. :) Die nächste Generation wird schon mehr Speicher haben. 32/64 gig.

    Ich habe eher das gefühl man sprat ABSICHTLICH am Speicher um der Cloud Existenzberechtigung zu geben.

    Microsoft hat eine Wunschlisten Seite für Features im Wp7. Da werden die sich nciht ewig gegen mehr / erweiterbaren Speicher stemmen können.

  13. Re: mich nervt

    Autor: JeanClaudeBaktiste 07.01.12 - 14:12

    ruckeleric schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Finde ich sinnvoller als irgendwelche "Live-Kacheln" auf dem
    > Startbildschirm, nur um zu sehen, ob irgendjemand bei Facebook nen Furz
    > gelassen hat oder gerade Mais erntet.


    da finde ich die toten icons unpraktischer. und du musst ja fb nicht auf dem starscreen haben ;)

  14. Re: mich nervt

    Autor: Netspy 07.01.12 - 14:33

    JeanClaudeBaktiste schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Muss verboten werden. :) Die nächste Generation wird schon mehr Speicher
    > haben. 32/64 gig.

    Schau'n wird mal. Mir ist es sowieso unverständlich, warum man den Speicher so künstlich limitiert.

    > Ich habe eher das gefühl man sprat ABSICHTLICH am Speicher um der Cloud
    > Existenzberechtigung zu geben.

    Denke ich nicht. iPhones haben auch genug Speicher und trotzdem wird die iCloud rege genutzt.

    > Microsoft hat eine Wunschlisten Seite für Features im Wp7. Da werden die
    > sich nciht ewig gegen mehr / erweiterbaren Speicher stemmen können.

    Sehe ich auch so. Mehr Speicher und eine höhere Auflösung sind absolute Pflicht.

  15. Re: mich nervt

    Autor: Youssarian 07.01.12 - 15:05

    JeanClaudeBaktiste schrieb:

    > auch das streamen von musik sollte verboten werden.

    Kein Kommunismus bitte. ;-)

    Wer dafür zahlt, der darf auch streamen. Mit Leuten wie einem Deiner Nachredner ("Netz ausbauen und Preise senken!") kann das aber schwierig werden. So einer darf natürlich nicht streamen. <eg>

  16. Re: mich nervt

    Autor: Yeeeeeeeeha 07.01.12 - 15:17

    Mit anderen Worten: Die so genannten mobilen "Flatrates" haben noch immer ein zu hohes Limit? Beschränke den monatlichen Traffic nicht auf 1GB, sondern 100MB und schon werden nur noch sinnvolle Dienste benutzt!
    Außerdem reichen 384kbit. Normales DSL ist auch oversized. 1MBit für alle und die Backbones reichen dicke.

    Das Netz ist da um genutzt zu werden. Wir bezahlen unsere Zugänge um ein stabiles, schnelles Netz mit einer niedrigen Latenz zu haben. Wenn ein Provider das nicht bieten kann, ist er offenbar nicht der richtige. Ich wäre selbst auch lieber bei O2 geblieben, aber die Telekom hat halt das stabilere Netz. Mein DSL hätte ich auch noch lieber bei M-Net, aber die bieten halt keine stabilen 50MBit an. Das Angebot ist ja da.

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  17. mich freut

    Autor: tilmank 07.01.12 - 18:57

    JeanClaudeBaktiste schrieb:
    > dass für so einen spielkram hier die verbíndungen monatlich langsamer
    > werden.
    dass für so einen spielkram langsam aber sicher die Netze ausgebaut werden.

    > vor gut einem jahr ging es noch recht angenehm in den öffis zu surfen.
    > mittlerweile ist es alles immer langsamer (gleiches gerät, gleicher
    > provider, gleiche strecke)
    Man darf eben erst ernten, wenn die Früchte reif sind :D
    Ich hab n billiges Barren-Handy -> SMS und Gespräche gehen noch immer und überall.

    > auch das streamen von musik sollte verboten werden.
    Sehr gute Idee, Websperren?!


    "Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, du kannst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

    Du fühlst dich durch einen meiner Beiträge provoziert oder persönlich angegriffen? -> ¯\_(ツ)_/¯ http://www.wordforge.net/images/smilies/simpsons_nelson_haha2.jpg

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Ilmenau
  2. Interhyp Gruppe, München
  3. DAN Produkte GmbH, Raum Schleswig-Holstein, Niedersachen, Hamburg, Bremen (Home-Office)
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Schweinfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. 32 GB 6,98€, 128 GB 23,58€)
  2. 199€ + Versand
  3. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programmierer: Wenn der Urheber gegen das Urheberrecht verliert
Programmierer
Wenn der Urheber gegen das Urheberrecht verliert

Der nun offiziell beendete GPL-Streit zwischen Linux-Entwickler Christoph Hellwig und VMware zeigt eklatant, wie schwer sich moderne Software-Entwicklung im aktuellen Urheberrecht abbilden lässt. Immerhin wird klarer, wie derartige Klagen künftig gestaltet werden müssen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Urheberrecht Frag den Staat darf Glyphosat-Gutachten nicht publizieren
  2. Vor der Abstimmung Mehr als 100.000 Menschen demonstrieren gegen Uploadfilter
  3. Uploadfilter SPD setzt auf Streichung von Artikel 13

Batterieherstellung: Kampf um die Zelle
Batterieherstellung
Kampf um die Zelle

Die Fertigung von Batteriezellen ist Chemie und damit nicht die Kernkompetenz deutscher Autohersteller. Sie kaufen Zellen bei Zulieferern aus Asien. Das führt zu Abhängigkeiten, die man vermeiden möchte. Dank Fördergeldern soll in Europa eine Art "Batterie-Airbus" entstehen.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen
  2. Erneuerbare Energien Shell übernimmt Heimakku-Hersteller Sonnen
  3. Elektromobilität Emmanuel Macron will europäische Akkuzellenfertigung fördern

Leistungsschutzrecht: Das Lügen geht weiter
Leistungsschutzrecht
Das Lügen geht weiter

Selbst nach der Abstimmung über die EU-Urheberrechtsreform gehen die "Lügen für das Leistungsschutzrecht" weiter. Auf dieser Basis darf die Regierung nicht final den Plänen zum Leistungsschutzrecht zustimmen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Urheberrechtsreform Was das Internet nicht vergessen sollte
  2. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
  3. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern

  1. Indiegames-Rundschau: Zwischen Fließband und Wanderlust
    Indiegames-Rundschau
    Zwischen Fließband und Wanderlust

    In Satisfactory bauen wir die perfekte Fabrik, in Outward packen wir den Rucksack und Baba Is You fordert unsere grauen Zellen - die Indiegames-Rundschau stellt besonders interessante Neuheiten im April vor.

  2. Lokaler Netzbetreiber: Inexio baut Glasfaser, auch wenn es sich nicht lohnt
    Lokaler Netzbetreiber
    Inexio baut Glasfaser, auch wenn es sich nicht lohnt

    Der Glasfaser-Ausbau bis an die Straßenecke kostet 2.000 Euro pro Kunde, bis ins Haus sind rund 5.000 Euro fällig. Dennoch setzt Inexio verstärkt auf FTTH, auch wenn sich dem Kunden dafür nicht viel mehr berechnen lässt.

  3. Volkswagen: 5G bietet flexible Software-Betankung in der Produktion
    Volkswagen
    5G bietet flexible Software-Betankung in der Produktion

    Volkswagen will mit 5G in der Produktion flexibel große Datenmenge in die Fahrzeuge einspielen. Campusnetze könnten auch zusammen mit Netzbetreibern laufen.


  1. 09:00

  2. 19:10

  3. 18:20

  4. 17:59

  5. 16:31

  6. 15:32

  7. 14:56

  8. 14:41