Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Skype fordert Ende der Blockaden…

Null mitleid

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Null mitleid

    Autor: NMitld 26.10.09 - 19:02

    Der Verein soll sich an der eigenen Nase nehmen - wenn sie nicht die Verbindungen massiv verschleiern, verschluesseln und so "unmanagbar" wie nur moeglich machen wuerden (und damit auf der Providerseite diverse probleme, die wirklich Geld kosten schaffen), koennten sie vielleicht auf etwas mehr Goodwil hoffen. So wie im moment wuerde ich auch alles tun um Skype das leben schwer zu machen, die haben auch kein problem damit ihre probleme auf dem Ruecken der Provider zu loesen...

  2. Re: Null mitleid

    Autor: DinoDino 26.10.09 - 23:17

    Das durch die verschlüsselung für dich eigentlich nur vorteile entstehen ist dir aber klar? Schließlich hat es noch niemand geschafft die skype-verschlüsselung zu knacken und so jemanden ab zu hören.

  3. Re: Null mitleid

    Autor: Cespenar 26.10.09 - 23:26

    DinoDino schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das durch die verschlüsselung für dich eigentlich nur vorteile entstehen
    > ist dir aber klar? Schließlich hat es noch niemand geschafft die
    > skype-verschlüsselung zu knacken und so jemanden ab zu hören.


    tut mir leid, aber das halte ich für wunschdenken
    Und da das ganze schön proprietär ist, woher die Gewissheit nehmen das sich der Skype Inhaber nicht noch ein bisschen was dazu verdient indem er ausgewählten Kunden Zugang zu einer Abhörschnittstelle ermöglicht ;)

  4. Re: Null mitleid

    Autor: Max Frisch 27.10.09 - 03:22

    DinoDino schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das durch die verschlüsselung für dich eigentlich nur vorteile entstehen
    > ist dir aber klar? Schließlich hat es noch niemand geschafft die
    > skype-verschlüsselung zu knacken und so jemanden ab zu hören.


    Netter joke. Verschlüsselungsalgorithmen und ein Schlüsssel zur Entschlüsselung müssen in den USA bei der Heimatschutzbehörde (Homeland Security) hinterlegt werden.
    Es wird also mitgehört.

  5. Skype hätte die Möglichkeit an beiden Enden mizuhören ...

    Autor: UKRTel 27.10.09 - 03:30

    ... und zwar einfach, da die Software ja die Daten (getippte Instant Messages, Voice, ...)

    ===

    Das Vortäuschen einer Straftat ist eine Straftat.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, Kiel
  2. hubergroup Deutschland GmbH, Kirchheim bei München
  3. OEDIV KG, Bielefeld
  4. etkon GmbH, Gräfelfing

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 16,99€
  2. (-29%) 9,99€
  3. 64,99€ (Release am 25. Oktober)
  4. (-10%) 26,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

IT-Freelancer: Paradiesische Zustände
IT-Freelancer
Paradiesische Zustände

IT-Freiberufler arbeiten zeitlich nicht mehr als ihre fest angestellten Kollegen, verdienen aber doppelt so viel wie sie. Das unternehmerische Risiko ist in der heutigen Zeit für gute IT-Freelancer gering, die Gefahr der Scheinselbstständigkeit aber hoch.
Von Peter Ilg

  1. Change-Management Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
  2. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  3. MINT Werden Frauen überfördert?

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

  1. Elektroauto: Mazda MX-30 öffnet Türen wie der BMW i3
    Elektroauto
    Mazda MX-30 öffnet Türen wie der BMW i3

    Der erste Elektroauto von Mazda ist ein schicker Crossover-SUV mit umfangreicher Ausstattung. Doch bei Reichweite und Ladeleistung hinkt der MX-30 der Konkurrenz hinterher.

  2. Terminator: Dark Fate: Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?
    Terminator: Dark Fate
    Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?

    Terminator: Dark Fate ist das direkte Sequel zu James Camerons Terminator 2. Es ist der sechste Film der Reihe, geriert sich aber als dritter Teil. Alle Filme, die nach 1991 kamen, werden geflissentlich ignoriert.

  3. Cloud-Storage: AWS verdient nur durch Datentransferkosten Millionen
    Cloud-Storage
    AWS verdient nur durch Datentransferkosten Millionen

    Apple, Netflix, Pinterest: Viele große Kunden zahlen allein durch den Transfer von Daten aus der Cloud Rechnungen in Millionenhöhe. Cloud-Anbieter verdienen daran nicht nur viel, sondern binden ihre Kunden auch effizient an ihre Plattform. Apple will sich deshalb wohl unabhängiger machen.


  1. 12:20

  2. 12:03

  3. 11:58

  4. 11:30

  5. 11:17

  6. 11:02

  7. 10:47

  8. 10:32