1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Slysoft-Team ist zurück: Neue…

21. Jahrhundert

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 21. Jahrhundert

    Autor: Meidlinga 03.03.16 - 17:06

    Wir brauchen ein zeitgemäßes Gesetz für solche Sachen, keine Altlasten aus dem 18. Jahrhundert die einfach ständig mitgeschleppt werden.
    Ich erwebe den Inhalt und nicht das Medium. Damit sollte mir freistehen was ich damit mache (kopieren, modifizieren,..) so lange es nicht gewerblichen Zwecken dient. Schließlich zahlt man ja auch Kopierschutzabgabe auf jeden möglichen Crap. Somit würde das eigentlich den Tatbestand des Betrugs erfüllen wenn ich zwar Abgaben für das Kopieren bezahle aber keine Kopien anfertigen darf. Eines davon muss geschliffen werden.

  2. Re: 21. Jahrhundert

    Autor: sofries 03.03.16 - 17:35

    Kannst du doch alles machen. Du erwirbst einen Drucker, zahlst die Abgabe darauf und kannst damit so viele Bücher aus der Bibliothek für deinen Eigengebrauch kopieren wie du willst. Erst wenn du damit anfangen würdest, ganze Bücher einzuscannen und sie der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen, würde jemand auf die Idee kommen, dich zivilrechtlich zu belangen.

    Die Besonderheit hierbei: Die Kopie ist üblicherweise als Kopie erkennbar und ist nur ein Ersatz für das erworbene Original. Privatkopie bedeutet nicht, dass ich ein Recht auf 100 Harry Potter Romane in gebundener Originalqualität habe.

    Gleiches gilt für Video und Audioaufnahmen. Mit deinem PC ist es möglich, Audio und Video aufzunehmen und Mitzuschneiden. Mit der Kamera kannst du eine DVD Bei dir zuhause abfilmen und niemand wird es dir Übel nehmen, wenn du das dann auf einen Rohling brennst. Das Recht hast du bezahlt.

    Jedoch ist es im Gegensatz zum Drucker oder dem alten VCR nun möglich perfekte 1:1 Kopien zu erstellen. Das ist ein Problem, da man nun einen perfekten Ersatz hat und nicht einfach nur eine Notkopie. Das versuchen die Contentleute zu unterbinden, indem sie sehr viel Geld in mehr oder wenige sinnvolle Kopierschutzmaßnahmen stecken. Nun fällt Ihnen das alte Recht auf Privatkopie vor die Füße, denn diesmal ist es viel bedrohlicher als der Kassettenrekorder.

    Daher schmiert man den einen oder anderen Politiker und bekommt diese Ausnahme mit dem Verbot wirksame Kopierschutzmaßnahmen zu umgeben. Eigentlich lustig, denn wenn sie umgangen werden, sind Sie eigentlich nicht wirksam gewesen.

    Aber selbst dieses Verbot ist unwichtig. Wenn man Zugriff auf eine solche Software hat und im Heimgebrauch 1000 DVDs aus der armen Videothek rippt, interessiert das immer noch niemanden. Erst wenn man anfängt, diese Privatkopien an Leute im Internet zu verschachern kommen die hohen Forderungen, die Golem erwähnt. Aber dann hat man es auch verdient,

  3. Re: 21. Jahrhundert

    Autor: ibsi 03.03.16 - 18:11

    sofries schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber selbst dieses Verbot ist unwichtig. Wenn man Zugriff auf eine solche
    > Software hat und im Heimgebrauch 1000 DVDs aus der armen Videothek rippt,
    > interessiert das immer noch niemanden. Erst wenn man anfängt, diese
    > Privatkopien an Leute im Internet zu verschachern kommen die hohen
    > Forderungen, die Golem erwähnt. Aber dann hat man es auch verdient,

    Es reicht allerdings schon, diese auch frei zur Verfügung zu stellen, ohne etwas dafür zu verlangen (oder irre ich mich?).

  4. Re: 21. Jahrhundert

    Autor: divStar 03.03.16 - 18:16

    Das Problem ist aber, dass man selbst bei der Privatkopie seiner gekauften Bluray gesetzeswidrig handelt weil Politiker zu dämlich oder zu korrupt sind, um diesen Missstand zu beheben.

  5. Re: 21. Jahrhundert

    Autor: Wallbreaker 03.03.16 - 21:50

    divStar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem ist aber, dass man selbst bei der Privatkopie seiner gekauften
    > Bluray gesetzeswidrig handelt weil Politiker zu dämlich oder zu korrupt
    > sind, um diesen Missstand zu beheben.

    Das wird niemals behoben werden, zumal das so gewünscht war und sicher genug Geld gekostet hat. Nur Diejenigen die wissen wie das Spiel gespielt wird werden überleben.
    Das heißt zeitlebens nur zu betrügen und auf den eigenen Vorteil bedacht zu leben, womit man es der Politik wie auch der Wirtschaft gleich tut. Im Ernst wer tatsächlich stets nach dem Gesetz handelt ist irgendwo recht bescheuert, anstatt sich zu nehmen was einem im menschlich gesehen richtigen Sinne zusteht. Schau dir doch etliche weitere Lobby getriebene Gesetze an, die an Schwachsinnigkeit kaum mehr zu überbieten sind. Wie auch andere Gesetze wo man sich nur fragt: Wem zum Teufel nutzt das am Ende, wenn nicht mir als Bürger? Hat keinen Wert sich an so einige Gesetze zu halten, zumal man nur einmal lebt und das sollte man so gut auskosten wie möglich, wenn man damit ohnehin keinem Anderen schadet.

  6. Re: 21. Jahrhundert

    Autor: Anonymer Nutzer 05.03.16 - 10:47

    Wallbreaker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das wird niemals behoben werden, zumal das so gewünscht war und sicher
    > genug Geld gekostet hat. Nur Diejenigen die wissen wie das Spiel gespielt
    > wird werden überleben.
    > Das heißt zeitlebens nur zu betrügen und auf den eigenen Vorteil bedacht zu
    > leben, womit man es der Politik wie auch der Wirtschaft gleich tut. Im
    > Ernst wer tatsächlich stets nach dem Gesetz handelt ist irgendwo recht
    > bescheuert, anstatt sich zu nehmen was einem im menschlich gesehen
    > richtigen Sinne zusteht. Schau dir doch etliche weitere Lobby getriebene
    > Gesetze an, die an Schwachsinnigkeit kaum mehr zu überbieten sind. Wie auch
    > andere Gesetze wo man sich nur fragt: Wem zum Teufel nutzt das am Ende,
    > wenn nicht mir als Bürger? Hat keinen Wert sich an so einige Gesetze zu
    > halten, zumal man nur einmal lebt und das sollte man so gut auskosten wie
    > möglich, wenn man damit ohnehin keinem Anderen schadet.

    Sehe ich ganz genauso! :)
    Mein Denken ist "Ich habe bezahlt, also F*** off and mind your own business!" xD



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 05.03.16 10:47 durch Clarissa1986.

  7. Re: 21. Jahrhundert

    Autor: Rulf 07.03.16 - 00:12

    laut urheberrechtsverwerter erwirbst du nur das recht das erstandene medium abzuspielen...und das auch nur zu den von ihnen festgelegten regeln...
    alles andere ist dank erfolgreicher lobbyarbeit vom gesetzgeber maßgeschneiderter gesetze...

  8. Re: 21. Jahrhundert

    Autor: Anonymer Nutzer 07.03.16 - 05:10

    Rulf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > laut urheberrechtsverwerter erwirbst du nur das recht das erstandene medium
    > abzuspielen...und das auch nur zu den von ihnen festgelegten regeln...
    > alles andere ist dank erfolgreicher lobbyarbeit vom gesetzgeber
    > maßgeschneiderter gesetze...

    Wie gut daß immernoch gilt, wo kein Kläger, da kein Richter! :D

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DER PUNKT GmbH - Agentur für Design & Lösung, Karlsruhe
  2. Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung, Bonn
  3. Deutsche Post IT Services GmbH, Bonn
  4. B.i.Team Gesellschaft für Softwareberatung mbH, Karlsruhe/Durlach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)
  2. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme