Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smart Home: Amazon verbannt Nest…

Dann Zeigt google halt nix mehr von

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dann Zeigt google halt nix mehr von

    Autor: KlugKacka 04.03.18 - 17:33

    Amazon an. Ach ne, das wiederum ist ja verboten.

  2. Re: Dann Zeigt google halt nix mehr von

    Autor: Garius 04.03.18 - 20:14

    Wäre mir neu, dass Google in ihrem Hardwarestore, Echos und Dash Buttons anbieten muss.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 04.03.18 20:16 durch Garius.

  3. Re: Dann Zeigt google halt nix mehr von

    Autor: bastie 04.03.18 - 20:25

    Es ging um die Suche: Jemand sucht bei Google nach "Amazon". => Google zeigt den Amazon-Shop nicht in den Ergebnissen an.

  4. Re: Dann Zeigt google halt nix mehr von

    Autor: Garius 04.03.18 - 20:43

    Dann passt aber der Vergleich nicht. Amazon ist keine Suchmaschine für Internetseiten. Google bietet allerdings Hardware im eigenen Store an. Und selbstverständlich suchst du da auch vergeblich Produkte von Amazon.

  5. Re: Dann Zeigt google halt nix mehr von

    Autor: styler2go 04.03.18 - 20:44

    Wann kapiert ihr endlich dass Amazon kein Store sondern ein Marktplatz wie eBay ist?

    Es ist sehr wohl vergleichbar.

  6. Re: Dann Zeigt google halt nix mehr von

    Autor: Garius 04.03.18 - 20:58

    Google ist eine Suchmaschine für Internetseiten. Amazon eine Plattform für Händler, mit eigenen Produkten. Ich finde immer noch, dass der Vergleich nicht passt. Wie gesagt, Google bietet auch keine Amazonprodukte im Store an.

  7. Re: Dann Zeigt google halt nix mehr von

    Autor: Shik3i 04.03.18 - 21:44

    Google verkauft bei sich ja auch nur eigene Produkte, Amazon ist so etwas wie real + Flohmarkt der seinen Teilnehmern verbietet etwas von Google anzubieten. Schon nicht vergleichbar.

  8. Re: Dann Zeigt google halt nix mehr von

    Autor: Anonymer Nutzer 04.03.18 - 21:58

    styler2go schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wann kapiert ihr endlich dass Amazon kein Store sondern ein Marktplatz wie
    > eBay ist?
    >
    > Es ist sehr wohl vergleichbar.

    So einfach ist das auch wieder nicht.
    Ebay verkauft keine eigenen Produkte und lagert auch keine Produkte für Händler wie es Amazon macht.

  9. Re: Dann Zeigt google halt nix mehr von

    Autor: Apfelbrot 04.03.18 - 22:45

    styler2go schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wann kapiert ihr endlich dass Amazon kein Store sondern ein Marktplatz wie eBay ist?

    Wann kapierst du endlich dass Amazon beides ist?

    > Es ist sehr wohl vergleichbar.

    Nein.

  10. Re: Dann Zeigt google halt nix mehr von

    Autor: divStar 05.03.18 - 02:13

    Shik3i schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Google verkauft bei sich ja auch nur eigene Produkte

    Aber in den Ergebnissen einer Google-Suche MUSS zwangsläufig auch Amazon vorkommen wenn nach Amazon (oder Internet-Händler oder oder) gesucht wird. Umgekehrt darf aber Amazon jeden aus ihrem Laden werfen, den sie nicht wollen. Google darf die aber nicht aus den Suchergebnissen rauswerfen - bzw. es nicht als Druckmittel dafür nutzen, dass Amazon die eigenen Produkte wieder reinnimmt.

    Empfinde ich als nicht besonders fair und bescheiden. Entweder Amazon muss es ob ihrer Marktdominanz ebenfalls dulden - oder Google darf Amazon gänzlich aus ihren Such- und sonstigen Ergebnissen werfen. Als Rache oder Druckmittel.

  11. Re: Dann Zeigt google halt nix mehr von

    Autor: styler2go 05.03.18 - 08:05

    Apfelbrot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > styler2go schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wann kapiert ihr endlich dass Amazon kein Store sondern ein Marktplatz
    > wie eBay ist?
    >
    > Wann kapierst du endlich dass Amazon beides ist?
    Das verstehe ich. Genau hier liegt aber der Punkt. Amazon hat keinen "extra" Shop für Ihre eigenen Produkte und somit sind diese nicht abgrenzbar vom restlichen Produktangebot...
    >
    > > Es ist sehr wohl vergleichbar.
    >
    > Nein.
    Ja, das stimmt. Da habe ich mich wohl geirrt.


    wenn der Flohmarkt-Betreiber seinen eigenen Stand hat, muss er an diesem (SEINEM EIGENEN STAND) keine Waren von XYZ verkaufen. Auf dem gesamten Flohmarkt aber die Waren von XYZ zu verbieten ist einfach nur dreist.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 05.03.18 08:10 durch styler2go.

  12. Re: Dann Zeigt google halt nix mehr von

    Autor: fox82 05.03.18 - 09:00

    Google könnte den Suchalgo so ändern, dass der Größenvorteil von Amazon (Mio Seiten im Index...) weniger stark gewertet wird. Dadurch könnte Amazon einige Rankings an andere, kleinere Händler verlieren.

    Drohen darf man damit natürlich nicht...

  13. Re: Dann Zeigt google halt nix mehr von

    Autor: M.P. 05.03.18 - 09:02

    DetlevCM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ebay verkauft keine eigenen Produkte und lagert auch keine Produkte für
    > Händler wie es Amazon macht.

    Versucht haben sie es

    Aber das Strohfeuer ist wohl schon wieder vorbei



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.03.18 09:04 durch M.P..

  14. Re: Dann Zeigt google halt nix mehr von

    Autor: Anonymer Nutzer 05.03.18 - 09:08

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DetlevCM schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ebay verkauft keine eigenen Produkte und lagert auch keine Produkte für
    > > Händler wie es Amazon macht.
    >
    > Versucht haben sie es
    >
    > Aber das Strohfeuer ist wohl schon wieder vorbei

    OK... was es doch für Sachen gibt...
    Wobei der Ursprung von Amazon der Buchhandel war under Ursprung von Ebay von vornherein die Auktionsplatform war.
    Amazon hat such ursprünglich unabhängige Händler dazugeholt um mehr Waren ohne eigenen Aufwand anbieten zu können.

  15. Re: Dann Zeigt google halt nix mehr von

    Autor: dabbes 05.03.18 - 09:49

    Amazon hat ja auch keine Marktbeherrschende Stellung.

    Sobald Amazon die hat, kann google die auch dazu zwingen die Produkte anbieten zu müssen.

  16. Re: Dann Zeigt google halt nix mehr von

    Autor: Isodome 05.03.18 - 11:01

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Amazon hat ja auch keine Marktbeherrschende Stellung.

    Da waere ich mich nicht so sicher, siehe [1] . Ein paar interessante Zitate von dort:
    "[..] bezeichnet eine Situation, in der ein Unternehmen keinem oder nur ungenügendem Wettbewerbsdruck ausgesetzt ist"
    ".. ab 40 Prozent vermutet, dass ein Unternehmen marktbeherrschend ist"

    Laut [2] hat der Onlinehandel in DE 2017 48.7 Mrd Euro umgesetzt. Amazon (laut [3] )16.95 Mrd davon, macht knapp 35%.
    Ob Amazon marktbeherrschend ist, muss letztendlich ein Gericht entscheident. Wenn sie es nicht sind, sind sie es vielleicht bald.

    [1] https://de.wikipedia.org/wiki/Marktbeherrschende_Stellung
    [2] https://www.einzelhandel.de/index.php?option=com_content&view=article&id=1889
    [3] https://de.statista.com/statistik/daten/studie/374731/umfrage/nettoumsatz-von-amazon-in-deutschland-und-weltweit/

  17. Re: Dann Zeigt google halt nix mehr von

    Autor: KlugKacka 05.03.18 - 18:06

    Apfelbrot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > styler2go schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wann kapiert ihr endlich dass Amazon kein Store sondern ein Marktplatz
    > wie eBay ist?
    >
    > Wann kapierst du endlich dass Amazon beides ist?
    >
    > > Es ist sehr wohl vergleichbar.
    >
    > Nein.


    Man kann alles vergleichen. Die Frage, ob es was bringt.

  18. Re: Dann Zeigt google halt nix mehr von

    Autor: AllDayPiano 05.03.18 - 19:19

    Die klassische Golem Argumentation: Google hat Hausrecht. Zwingt ja niemand, Google zu nutzen. Wenn Google Amazon aus dem Index wirft, blöd gelaufen.

    Ach warte. Darf Google ja nicht wegen seiner Marktmacht. Warum diese gleiche Regel nicht auch für Amazon gilt, konnte mir bisher niemand schlüssig darlegen.

  19. Re: Dann Zeigt google halt nix mehr von

    Autor: yoyoyo 06.03.18 - 00:00

    Kann auch niemand. Google hat etwa 90% des europäischen Suchmaschinenmarkts und Amazon des Online-Handels. Microsoft bei PC-Betriebssystemen. Google im Mobilbereich .... So langsam sollte auch der letzte ein Muster erkennen. Insbesondere die USA, aber nach gelagert auch wir, haben ein ziemliches Problem was die Marktwirtschaft angeht. Sie ist schlicht kaputt. Jede ernsthafte Konkurrenz wird entweder gekauft oder durch Effizienzskalierung platt gemacht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BG BAU - Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft, Berlin
  2. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  3. mWGmy World Germany GmbH, Köln
  4. Dataport, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 64,90€ (Bestpreis!)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

  1. Streaming: Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen
    Streaming
    Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen

    Insidern zufolge könnte der Bieterwettstreit um die Streaming-Rechte der Zeichentrickserie South Park bis zu 500 Millionen US-Dollar erreichen. Netflix soll sein Angebot bereits zurückgezogen haben. Auch Apple will wohl nicht mitbieten - was am jüngsten Verbot der Sendung in China liegen soll.

  2. Google: Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft
    Google
    Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft

    Googles Street View ist in Deutschland bisher kaum verfügbar, das Bildmaterial ist veraltet und Häuser sind oft verpixelt. Grund ist der Vorabwiderspruch gegen die Anzeige von Häusern, den viele Besitzer in Anspruch nahmen. Google lässt nun prüfen, ob neue Aufnahmen ohne Vorabwiderspruch möglich sind.

  3. Datenschutz: Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
    Datenschutz
    Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

    Behörden in Deutschland haben im bisherigen Jahresverlauf häufiger auf Konten von Bürgern zugegriffen als im Vorjahreszeitraum. Dem Bundesdatenschutzbeauftragten gefällt das nicht - er fordert eine Überprüfung der rechtlichen Grundlage.


  1. 15:12

  2. 14:18

  3. 13:21

  4. 12:56

  5. 11:20

  6. 14:43

  7. 13:45

  8. 12:49