1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smart Home: Wie passen die…

Alternative: Homey von Athom

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Alternative: Homey von Athom

    Autor: maxsb 25.03.19 - 12:30

    Hallo zusammen,

    toller Artikel, viele neue Anregungen für mich. Ich nutze privat einen Homey von Athom, welcher demnächst auch im deutschen Markt startet. Zigbee, ZWave, 433/866 Mhz, Bluetooth, früher auch noch NFC. Die Hardware stimmt, leider spinnt die Software öfters und Verbesserungen dauern ihre Zeit. es gibt Apps von Athom direkt oder aus der Community für eine Vielzahl von Herstellern.
    Steuerbar und planbar ist alles über Flows, wenn es funktioniert ist es traumhaft.

    Wen es interessiert und vielleicht gerade überlegt, schaut es euch an.
    https://www.athom.com/

  2. Re: Alternative: Homey von Athom

    Autor: mimimi 27.03.19 - 13:00

    Ein Youtubevideo als Teaser auf der HP (naja). Ich habe immer noch nicht rausgefunden, was die eigentlich machen? Ist doch nur software, oder? Und du schreibst, die ist buggy. Warum ist das dann eine Alternative?

  3. Re: Alternative: Homey von Athom

    Autor: maxsb 18.06.19 - 14:08

    Sorry für die späte Antwort.

    Alternative weil:
    - die Community aktiv und hilfsbereit ist
    - das System offen ist, d.h. du kannst die Vorarbeit von anderen nutzen (Apps). Du kannst aber auch selbst welche schreiben, eigene Ideen teilen.
    - benutzerdefinierte Flows mit sehr sehr vielen Möglichkeiten
    - Google Home Integration (wenn gewünscht)
    - Anzahl unterstützter Hersteller ist beachtlich
    - die Vielzahl an Kommunikationsschnittstellen von Homey finde ich schon relativ beeindruckend, da bleibt kaum etwas was mir fehlen würde.

    Ich habe z.B. eine Warema App vermisst für meine Gardinen, habe dies nun über Homey und ein altes Android Smartphone mit Tasker aber gelöst. Es ist was für Leute wie mich: Wenig Programmierkenntnisse, aber doch bereit sich etwas einzuarbeiten. Und wenn du einfach die Offenheit und Flexibilität des Systems schätzt!

    Weiß jetzt nicht ob dir diese Antwort geholfen hat :)

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Projekt Manager mit Schwerpunkt Projekt Support (m/w/d)
    BWI GmbH, Bonn oder München
  2. (Junior) Backend Developer (m/w/d) C# / DevOps
    ecovium GmbH, Neustadt am Rübenberge
  3. Principal Engineer (d/m/w) - System Solution Engineering
    OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg
  4. Data Engineer (m/f/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Landhaus-Leben für 19,99€, Ab ins Schneeparadies für 19,99€, Grusel für 6,99€)
  2. 8,79€
  3. 49,99€ statt 79,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Astronomie: Bilder vom Schwarzen Loch im Zentrum der Milchstraße
Astronomie
Bilder vom Schwarzen Loch im Zentrum der Milchstraße

Das Event Horizon Telescope hat keine Beobachtungen in fernen Galaxien gemacht, sondern in unserer Nachbarschaft. Trotzdem ist es kompliziert.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Automatik-Teleskop Stellina im Test Ist es wirklich so einfach?
  2. Astronomie Möglicher Planet Neun entdeckt
  3. Seti Doch kein Signal von Proxima Centauri

Deklaratives Linux: Keine Angst vor Nix
Deklaratives Linux
Keine Angst vor Nix

NixOS ist genial zum Deployen von Software, doch der Einstieg ist hart. Über eine rasant wachsende Linux-Distribution und ihre Community, die viel erreicht.
Ein Erfahrungsbericht von Lennart Mühlenmeier

  1. Proton Epics Anti-Cheat-Tool läuft auf Linux
  2. Datenleck Sicherheitslücke im Shop von Tuxedo entdeckt und geschlossen
  3. Linux Treiberentwicklung fast ohne Hardware

Bundes-Klimaschutzgesetz: Die Bundeswehr wird grüner
Bundes-Klimaschutzgesetz
Die Bundeswehr wird grüner

Die Bundesverwaltung soll bis 2030 klimaneutral sein. Dazu gehört auch die Bundeswehr, die auf erneuerbare Energien und Elektrofahrzeuge umsteigen soll.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. 600 Millionen Euro Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen