Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smart Lock: Amazon will den…

Klar warum denn nicht

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Klar warum denn nicht

    Autor: ReisKanzler 28.09.16 - 08:35

    Warum sollten wir auch nicht den Lieferanten Zugang zu unseren Häusern gewähren ?
    Wer versichert uns, dass die nicht ein paar Sachen mitgehen lassen während Sie im Haus oder in der Garage sind ?
    "facepalm"

    Das Q in Apple steht für Qualität!

  2. Re: Klar warum denn nicht

    Autor: DebugErr 28.09.16 - 08:37

    Aber lt. Amazon ist die Welt doch gut!
    ...Drohnen die Pakete ausliefern und nicht abgefangen werden...
    ...Lieferdienste die von Privatmenschen übernommen werden...
    Privatmenschen die dann deine Wohnung betreten ist doch der nächste logische Schritt in dieser Flower-Power-Alles-Ist-Super-Fantasiewelt von Amazon =)

  3. Re: Klar warum denn nicht

    Autor: serra.avatar 28.09.16 - 08:45

    kein Problem da biet ich dann die "Nachrüst Lösung" an:
    ne nachrüstbare Türschleusse ... der Postbote kann die Außentüre wie von Amazon gewünscht öffnen die Schleusseninnentüre bleibt verrriegelt ...

    Upgradable: gibt es den Elektroschockboden; Betäubungsgas oder auch die Selbstschussanlage (je nachdem was die landestypischen Gesetze zulassen)
    sollte der Bote versuchen nicht nur das Paket einzustellen ;p

    Alles wird gut! ;p

    _________________________________________________________________
    Gott vergibt, ich nicht!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.09.16 08:47 durch serra.avatar.

  4. Re: Klar warum denn nicht

    Autor: Dwalinn 28.09.16 - 08:45

    Meine Güte wo ist euer Problem. Benutzt den Service doch einfach nicht wenn ihr in Slums wohnt wo man selbst ein Plupsklo mit einem Schloss versehen muss.

  5. Re: Klar warum denn nicht

    Autor: plaGGy 28.09.16 - 08:58

    Bei der Zahl an deutlich steigenden Wohnungseinbrüchen, geht es leider nicht mehr nur um Slums. Das aber dennoch so ein sinnentleerter Kommentar kommt, war ja leider nicht anders zu erwarten.

  6. Re: Klar warum denn nicht

    Autor: ghostbuster 28.09.16 - 09:02

    @plaGGy Lass ihn doch, das ist sicher ein Kind mit Smartphone, welches solche unqualifizierten Kommentare schreibt?!

    Zudem würde mir meine Hausratversicherung was husten, wenn ich derartige Aktionen veranstalte.Denn wenn was passiert, wer haftet - im wahrscheinlichsten Fall ICH - denn Amazon und DHL würden sich garantiert elegant aus der Affäre ziehen...

    ein Schelm ist, wer Arges denkt...;-))

  7. Re: Klar warum denn nicht

    Autor: ReisKanzler 28.09.16 - 09:05

    Hahaha
    Ich glaube dass du die Bedeutung von Slums falsch verstanden hast Dwalinn.

  8. Re: Klar warum denn nicht

    Autor: Tantalus 28.09.16 - 09:07

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meine Güte wo ist euer Problem. Benutzt den Service doch einfach nicht wenn
    > ihr in Slums wohnt wo man selbst ein Plupsklo mit einem Schloss versehen
    > muss.

    Ach, und Du würdest bedenkenlos jeden Aushilfs-Päckchenschieber unbeaufsichtigt in Deine Wohnung lassen? Eichfach so?

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  9. Re: Klar warum denn nicht

    Autor: Dwalinn 28.09.16 - 09:07

    Genau weil Verbrecher sich nicht für Häuser mit PCs/Fernseher und Schmuck interessieren sondern für Geräteschuppen.
    Ich sprach doch extra von einem Plupsklo. Bei uns beispielsweise ist die Grube seit Jahren leer aber das Häuschen steht noch und wird benutzt um darin einen 08/15 Grill und einen Sonnenschirm aufzubewahren. Wert vll noch 20¤ auf dem Flomarkt. Soll ich diesen Häuschen jetzt also mit einem Stahlschloss ausstatten weil ich ja bestohlen werden könnte?

  10. Re: Klar warum denn nicht

    Autor: Strongground 28.09.16 - 09:17

    Lieber Dwalinn, es ist ja ganz toll das auf deinen Grundstück ein Plumpsklo, ein Geräteschuppen und je nach Thread noch zig andere Bauruinen stehen.
    Bedenke aber bitte dass nicht jeder in Hintertupfingen wohnen möchte, mit max 5Gb Upstream und 16 km Autofahrt zum nächsten Supermarkt oder sich in der Stadt ein entsprechendes Grundstück leisten kann oder will.

    Und ja, wenn in einer beliebigen mitteleuropäischen Großstadt etwas offen und unverschlossen rumsteht (Plumpsklo, Auto, Herrenhaus, Fahrrad) kann dass ein paar Tage lang gut gehen. Spätestens dann wird aber irgendwer aus irgendwelchen Beweggründen (arm, moralisch nicht integer, auf Krawall gebürstet, jugendlich, betrunken...) damit interagieren. Wenn es bei dir im Umkreis nur ein kleines, dir bekanntes Subset an Menschen gibt, ist das fein, die Lebensrealität der allermeisten ist jedoch eine andere.

  11. Re: Klar warum denn nicht

    Autor: Dwalinn 28.09.16 - 09:20

    Wer redet hier von Wohnung? Ich rede hier von einem Plumpsklo... Hat irgendjemand überhaupt meinen Kommentar gelesen? Oder seit ihr nicht in der Lage ein Wort zu verstehen weil ich ein Buchstaben vergessen habe?.

    Vll muss ich auch nur Nachhilfe geben was ein Plumpsklo ist und warum tausende Haushalte in Deutschland eins hatten/haben?

    Aber ich vergaß hier Leben ja alle in ihrer eigenen Welt die nur ihre Wohnung/Haus sehen oder die einen Picasso in ihrer Garage/Geräteschuppen oder sonst wo lagern.

  12. Re: Klar warum denn nicht

    Autor: Dwalinn 28.09.16 - 09:26

    Meine Güte es kann doch nicht war sein. Falls du nur ein Haus hast und nicht willst das jemand außer DIR Zugang hast dann gehörst du möglicherweise nicht zur Zielgruppe und wenn du nicht zur Zielgruppe gehörst dann macht es keinen Sinn sich darüber zu beschweren.
    Auf diese Weise kommst du nur wie 2X-Jähriger rüber der sich über Justin Bieber lustig macht weil er selbst Metal/Rock oder Rap-Fan ist.

    Und wie schon beim Dash-Button nochmal für Faule die kurze Fassung.

    Du nicht wollen, du nicht kaufen.

    Edit: Das ist nicht persönlich gemeint, mich regt es nur auf das hier Amazon verteufelt wird weil sie ein Produkt anbieten wollen das für einige durchaus Praktisch sein kann.
    Wer es nicht braucht der kann es ja einfach ignorieren, ist ja nicht so das es zwang ist wie der Streaming-Teil bei Amazon Prime.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.09.16 09:41 durch Dwalinn.

  13. Re: Klar warum denn nicht

    Autor: Stoker 28.09.16 - 09:30

    Ich verstehe das Problem auch nicht. Niemand zwingt euch eure Wohnungstür damit auszurüsten. Ich hätte kein Problem jemandem Zugang zu einem Schuppen zu gewähren in den ein solches Schloss eingebaut würde. Ich würde sogar extra einen Raum mit einem solchen Schloss schaffen!

  14. Re: Klar warum denn nicht

    Autor: dantist 28.09.16 - 09:36

    Strongground schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lieber Dwalinn, es ist ja ganz toll das auf deinen Grundstück ein
    > Plumpsklo, ein Geräteschuppen und je nach Thread noch zig andere Bauruinen
    > stehen.
    > Bedenke aber bitte dass nicht jeder in Hintertupfingen wohnen möchte, mit
    > max 5Gb Upstream und 16 km Autofahrt zum nächsten Supermarkt oder sich in
    > der Stadt ein entsprechendes Grundstück leisten kann oder will.
    >
    > Und ja, wenn in einer beliebigen mitteleuropäischen Großstadt etwas offen
    > und unverschlossen rumsteht (Plumpsklo, Auto, Herrenhaus, Fahrrad) kann
    > dass ein paar Tage lang gut gehen. Spätestens dann wird aber irgendwer aus
    > irgendwelchen Beweggründen (arm, moralisch nicht integer, auf Krawall
    > gebürstet, jugendlich, betrunken...) damit interagieren. Wenn es bei dir im
    > Umkreis nur ein kleines, dir bekanntes Subset an Menschen gibt, ist das
    > fein, die Lebensrealität der allermeisten ist jedoch eine andere.

    Schön geschrieben! :) Inhaltlich volle Zustimmung.

  15. Re: Klar warum denn nicht

    Autor: Peter Brülls 28.09.16 - 09:59

    Strongground schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lieber Dwalinn, es ist ja ganz toll das auf deinen Grundstück ein
    > Plumpsklo, ein Geräteschuppen und je nach Thread noch zig andere Bauruinen
    > stehen.
    > Bedenke aber bitte dass nicht jeder in Hintertupfingen wohnen möchte, mit
    > max 5Gb Upstream und 16 km Autofahrt zum nächsten Supermarkt

    100 Dow,n 45 up, 200 meter zum Supermarkt.


    Wenn es bei dir im
    > Umkreis nur ein kleines, dir bekanntes Subset an Menschen gibt, ist das
    > fein, die Lebensrealität der allermeisten ist jedoch eine andere.

    Meiner Erfahrung nach schaffen sich die Menschen ihr Umfeld selbst. Wenn es allein am Geld liegt, würde ich weniger Zeugs konsumieren, sondern mich um eine Verbesserung und Umzug bemühen.

  16. Re: Klar warum denn nicht

    Autor: wasabi 28.09.16 - 10:06

    Also schon heute ist es in Mehrparteien-Mietshäusern nicht unüblich, dass Zeitungsausträger einen Schlüssel zum Haus haben. Oder die Müllabfuhr. Und das in bösen Großstädten.

    Ebenso gibt es viele Menschen, die fremde Leute in Ihre Wohnung lassen, damit diese bei ihnen putzt - ohne die ganze Wohnung mit Überwachungskameras auszustatten.

    Ich persönlich würde das wohl auch nicht machen, aber das hier als grundsätzlich dämlich darzustellen, finde ich unpassend.

  17. Re: Klar warum denn nicht

    Autor: lixxbox 28.09.16 - 10:13

    Naja, Dwalinn hat mit dem Begriff "Plumpsklo" wohl einfach daneben gegriffen.
    Hätte er einen vernünftigen Ton angeschlagen und es direkt als das beschrieben, als was er es nutzt - nämlich als Schuppen - hätte es vermutlich weniger Missverständnisse gegeben.

    Es gibt auch meist in stadtnähe Einfamilienhäuser mit ordentlichem Internet und Supermarkt in der Nähe. Da wäre es ein leichtes einen kleinen Aufbewahrungsort mit Tür und Schloss zu errichten, speziell für den Verwendungszweck.

    Bei Mehrfamilienhäusern in der Großstadt
    - muss man den Dienst nicht nutzen
    - ist Haustür nicht gleich die Wohnungstür
    - ist es auch nicht unüblich, dass die Post einen Haustürschlüssel hat, wenn die Briefkästen innen liegen.

    Ist so ein Vertrauensding, Post, Amazon, Nachbarschaft.

  18. Re: Klar warum denn nicht

    Autor: nekronomekron 28.09.16 - 10:17

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meine Güte es kann doch nicht war sein. Falls du nur ein Haus hast und
    > nicht willst das jemand außer DIR Zugang hast dann gehörst du
    > möglicherweise nicht zur Zielgruppe und wenn du nicht zur Zielgruppe
    > gehörst dann macht es keinen Sinn sich darüber zu beschweren.
    > Auf diese Weise kommst du nur wie 2X-Jähriger rüber der sich über Justin
    > Bieber lustig macht weil er selbst Metal/Rock oder Rap-Fan ist.
    >
    > Und wie schon beim Dash-Button nochmal für Faule die kurze Fassung.
    >
    > Du nicht wollen, du nicht kaufen.
    >
    > Edit: Das ist nicht persönlich gemeint, mich regt es nur auf das hier
    > Amazon verteufelt wird weil sie ein Produkt anbieten wollen das für einige
    > durchaus Praktisch sein kann.
    > Wer es nicht braucht der kann es ja einfach ignorieren, ist ja nicht so das
    > es zwang ist wie der Streaming-Teil bei Amazon Prime.

    Ist das lustig, du versuchst es hier wirklich noch mir Argumenten :D..

    Grundsätzlich muss man fürs Golem Forum sagen, dass alles was Amazon, Google, die Telekom oder sonst wer vorstellt grundsätzlich einem Zwang unterliegt! Man MUSS alles kaufen und einbauen (wär ja noch schöner..). Außerdem gibt es neben dem persönlichen Weltbild auch kein anderes, es gibt also auch keine differenzierten Einsatzzwecke oder Problemstellung. Und wäre das noch nicht genug, leben alle noch in höchst zweifelhaften Gegenden, wo der eigene Vorgarten/Wohnung spätestens nach 3 Tagen verwüstet wird und alles mit Wert mitgenommen wird. Und so sieht es demnach ÜBERALL in D aus..

    Von dem dass sich die NSA mit dem BND regelmäßig einen runterholt weil sie die privaten Profile, Gewohnheiten, Posts, etc. aller Golem Benutzer durchlesen fang ich gar nicht erst an zu reden..

    Man munkelt ja sogar dass das Golem Forum nebenbei noch ein Thinktank ist. Firmen stellen hier ihre potentiellen Neuentwicklungen vor, nur um danach im Forum nachlesen zu können an was sie alles nicht gedacht haben und warum es nicht funktionieren kann... Aber "Psssssttt"........

  19. Re: Klar warum denn nicht

    Autor: HiddenX 28.09.16 - 10:50

    wasabi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also schon heute ist es in Mehrparteien-Mietshäusern nicht unüblich, dass
    > Zeitungsausträger einen Schlüssel zum Haus haben. Oder die Müllabfuhr. Und
    > das in bösen Großstädten.
    Aber sicher nicht zur Wohnung. Ob der Typ im Hausflur rumläuft oder während er das Paket ausliefert mal munter ne Runde in meiner Wohnung spazieren geht und sich anguckt wie ich so einrichte (und unauffällig ein paar Kleinteile einsammelt dabei) ist schon ein Unterschied.

  20. Re: Klar warum denn nicht

    Autor: deutscher_michel 28.09.16 - 11:04

    Eben..und im Hausflur abgestellte Pakete verschwindet auch gern mal..

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Amprion GmbH, Dortmund
  2. Landesamt für Steuern Niedersachsen, Hannover
  3. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen, Kassel
  4. OSRAM GmbH, Berlin, Garching bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 157,90€ + Versand
  2. 469€
  3. 80,90€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
5G-Auktion
Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
  2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
  3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben