Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smartphone: Deutlich mehr iPhones…

@golem

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. @golem

    Autor: it5000 21.02.13 - 12:10

    >Apple verkauft immer nur ein aktuelles iPhone-Modell und bietet parallel dazu lediglich >noch die Vorgängermodelle an.

    Wie kann man sich in einem Satz nur so widersprechen?? Entweder Apple bietet nur dass aktuelle Modell an oder sie bieten eben doch auch die Vorgänger-Modelle an. Beides zusammen geht nicht.

    Und wenn ich auf Apple.com gehe werden 3 Modelle angeboten. iPhone 5 und Iphone 4S und Iphone 4.

    Und was heißt "lediglich noch die Vorgängermodelle"?? Was sollen sie sonst noch anbieten? Die Nachfolger??

    Bei Samsung ist das nicht anders:
    Samsung Galaxy S, Samsung Galaxy SII, Samsung Galaxy SIII

    Wir sind einer ;-)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 21.02.13 12:16 durch it5000.

  2. Re: @golem

    Autor: ip (Golem.de) 21.02.13 - 12:21

    > >Apple verkauft immer nur ein aktuelles iPhone-Modell und bietet parallel
    > dazu lediglich >noch die Vorgängermodelle an.
    >
    > Wie kann man sich in einem Satz nur so widersprechen??

    das ist kein Widerspruch. Im Unterschied zu anderen Smartphone-Herstellern hat Apple immer nur ein aktuelles Modell im Sortiment.

    > Bei Samsung ist das nicht anders:
    > Samsung Galaxy S, Samsung Galaxy SII, Samsung Galaxy SIII

    Bei Samsung ist es ganz anders. Es gibt etliche Galaxy-Smartphones von Samsung. Und dann kommen auch noch die Bada-Smartphones dazu:

    http://www.samsung.com/de/consumer/mobile-device/mobilephones/viewall

    Viele Grüße,
    Ingo Pakalski
    Golem.de

  3. Re: @golem

    Autor: der kleine boss 21.02.13 - 12:23

    nein, apple verkauft auch offiziell den Vorgänger 4s,hat das also auch im Sortimemt, oder wie war das nun gemeint?

  4. Re: @golem

    Autor: Junior-Consultant 21.02.13 - 12:27

    Die sind aber nicht aktuell.

    Gemeint ist: Apple released immer nur ein iPhone zu einem Zeitpunkt, nicht mehrere Modelle gleichzeitig.

  5. Re: @golem

    Autor: der kleine boss 21.02.13 - 12:31

    aaaaaah, jetz hab ichs kapiert, ist aber schwammig formuliert ;)

  6. Re: @golem

    Autor: .ldap 21.02.13 - 12:41

    Nö.

  7. Re: @golem

    Autor: it5000 21.02.13 - 13:14

    ip (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > >Apple verkauft immer nur ein aktuelles iPhone-Modell und bietet
    > parallel
    > > dazu lediglich >noch die Vorgängermodelle an.
    > >
    > > Wie kann man sich in einem Satz nur so widersprechen??
    >
    > das ist kein Widerspruch. Im Unterschied zu anderen Smartphone-Herstellern
    > hat Apple immer nur ein aktuelles Modell im Sortiment.

    Warum schreibt ihr dann was anderes?? Auch Apple bietet alle 3 Modelle an:
    http://store.apple.com/us/browse/home/shop_iphone



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.02.13 13:16 durch it5000.

  8. Re: @golem

    Autor: it5000 21.02.13 - 13:16

    Junior-Consultant schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Gemeint ist: Apple released immer nur ein iPhone zu einem Zeitpunkt, nicht
    > mehrere Modelle gleichzeitig.

    Dann ist das ganze aber sehr widersprüchlich oder zumindest zweideutig formuliert.

  9. Re: @golem

    Autor: Peter Brülls 21.02.13 - 13:22

    it5000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Junior-Consultant schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Gemeint ist: Apple released immer nur ein iPhone zu einem Zeitpunkt,
    > nicht
    > > mehrere Modelle gleichzeitig.
    >
    > Dann ist das ganze aber sehr widersprüchlich oder zumindest zweideutig
    > formuliert.

    Nicht wirklich.

    Wenn Apple immer nur ein Modell verkaufen würde, wäre das per Definition das aktuelle. Dadurch, dass die Aktualität erwähnt wird, folgt, dass sie sich auf ein bestimmtes Modell im Angebot bezieht und nicht auf die Gesamtheit der Modelle.

  10. Re: @golem

    Autor: motzerator 21.02.13 - 13:23

    der kleine boss schrieb:
    ---------------------------------
    > nein, apple verkauft auch offiziell den Vorgänger 4s,
    > hat das also auch im Sortimemt, oder wie war das
    > nun gemeint?

    Logik. Apple hat NUR EIN AKTUELLES Modell im
    Sortiment. Das 4s ist ein weiteres Modell, aber
    es ist nicht aktuell.

    Samsung hat das S3, das Note 2 und noch eine
    Menge weiterer AKTUELLER Modelle im Angebot.
    Natürlich haben die auch noch S2, Note 1 usw
    im Sortiment, die zählen aber auch nicht zu den
    aktuellen Modellen.

    Anders betrachtet...

    Apple: 1 Produktlinie (iPhone)
    Samsung: viele Produktlinien (S3, Note, ...)

  11. Re: @golem

    Autor: Netspy 21.02.13 - 13:46

    Willst du das nicht verstehen? Apple hat immer nur ein aktuelles Topmodell im Angebot und zusätzlich noch ein oder zwei Vorgängermodelle. Samsung hat dagegen mehrere aktuelle Geräte, wie eben das S3, S3 mini, Note 2, etc. pp. Zusätzlich zu seinen Topmodellen bietet Samsung auch noch Vorgängermodelle an, wie das S2, Note, etc. pp. Ist doch nicht so schwer zu verstehen. Apple hat nur eine Smartphone-Linie, Samsung dagegen mehrere.

  12. Re: @golem

    Autor: Hösch 21.02.13 - 13:49

    .ldap schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nö.


    Doch.

  13. Re: @golem

    Autor: al-bundy 21.02.13 - 14:59

    Nö.

  14. Re: @golem

    Autor: AndreasBf 21.02.13 - 15:19

    Oh man ...

    3 versch. iPhone Geräte verkauften sich besser als 1 Samsung Gerät?

    [quote]
    Im vierten Quartal 2012 hat Apple mehr Exemplare des iPhone 5 und des iPhone 4S verkauft als Samsung Exemplare des Galaxy S3
    [/quote]

    Klar, wenn ich 2 Geräte parallel verkaufe, hab ich mehr verkauft als einer der nur
    1 Gerät verkauft. Man schummelt das Galaxy S3 Mini einfach weg, schon stimmen
    die Zahlen wieder...

    Noch mal zum mitrechnen im Artikel:
    Dort wird sich auf das iPhone5, 4S und 4 bezogen. Diese Geräte verkauften sich
    hammermäßig. Schön für Apple, dumm gelaufen für Samsung weil Golem
    vergessen hat, dass Samsung aus der gleichen Linie ja auch noch das Galaxy S3 Mini
    verkauft hat. Sicherlich hat man dazu keine Zahlen und kann somit nix vergleichen,
    dann fällt das eben unter den Tisch und Apple ist Gewinner in diesem Battle der
    besten Verkaufszahlen :)

    Schwachmaten!

  15. Re: @golem

    Autor: Netspy 21.02.13 - 15:27

    Und wenn du den Artikel jetzt auch mal lesen würdest, würdest du auch erkennen, dass du hier Unsinn schreibst. Die drei iPhones wurden nämlich nicht zusammengerechnet, was auch so ganz klar im Artikel steht. Man muss ihn halt nur lesen.

  16. Re: @golem

    Autor: AndreasBf 21.02.13 - 15:36

    Hast du ihn denn auch "richtig" gelesen? Es wird doch ganz klar behauptet,
    Apple habe mehr Geräte verkauft als Samsung, was ja so nicht Stimmen kann
    wenn man rechnen kann xD

  17. Re: @golem

    Autor: zonk 21.02.13 - 15:44

    Hösch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > .ldap schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nö.
    >
    > Doch.

    Noe!

  18. Re: @golem

    Autor: Brainfreeze 21.02.13 - 15:46

    AndreasBf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hast du ihn denn auch "richtig" gelesen? Es wird doch ganz klar behauptet,
    > Apple habe mehr Geräte verkauft als Samsung, was ja so nicht Stimmen kann
    > wenn man rechnen kann xD
    Lies den Artikel bitte nochmal.

    Es wird auch nicht behauptet, dass Apple insgesamt mehr Geräte als Samsung verkauft.
    Es steht diesbezüglich dort sogar das Gegenteil:
    "Nach Herstellern führt Samsung den Smartphone-Markt weiterhin mit deutlichem Vorsprung vor Apple an"

  19. Re: @golem

    Autor: Netspy 21.02.13 - 15:49

    Über welchen Artikel reden wir hier? Bei Golem wird so was nicht behauptet.

  20. Re: @golem

    Autor: Abseus 21.02.13 - 17:18

    Ich kann darin keinen Widerspruch erkennen. Nur weil du den Inhalt des Satzes nicht erfassen kannst heißt es noch lange nicht das es falsch ist!

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. soft-nrg Development GmbH', Dornach
  2. SCISYS Deutschland GmbH, Bochum
  3. Soluvia IT-Services GmbH, Mannheim
  4. Badischer Verlag GmbH & Co. KG, Freiburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  2. bei Alternate bestellen


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    1. Mobilfunk: Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen
      Mobilfunk
      Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen

      Die Telekom hat begriffen, dass ein Netzbetreiber allein 5G nicht finanzieren kann. Darum wird der Aufruf zur Zusammenarbeit ausgeweitet.

    2. Software: 15 Jahre altes Programm der Berliner Polizei stürzt oft ab
      Software
      15 Jahre altes Programm der Berliner Polizei stürzt oft ab

      In Eigenregie entwickelte ein Berliner Polizist eine Software, die seit 15 Jahren im Land Berlin eingesetzt wird. Das Problem: Das Programm stürzt häufig ab, und da der Beamte mittlerweile in Pension ist, sind Updates schwierig umsetzbar.

    3. Wübben-Stiftung: Hälfte der Lehrer sieht digitale Medien skeptisch
      Wübben-Stiftung
      Hälfte der Lehrer sieht digitale Medien skeptisch

      Kinder und Eltern sind für den Einsatz von IT in den Schulen, 50 Prozent der Lehrer und Schulleiter sind eher dagegen. Sie halten die digitale Bildung im Unterricht für überbewertet.


    1. 18:36

    2. 18:09

    3. 16:01

    4. 16:00

    5. 15:20

    6. 15:00

    7. 14:09

    8. 13:40