1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smartphone: Deutsche Post DHL…

You have one Job!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. You have one Job!

    Autor: snv 17.11.20 - 16:04

    "[Packstation voll] und Sie dann doch in die nächste Filiale mit Öffnungszeiten und Menschenschlangen müssen"

    Das ist nun mal leider ein inakzeptabler Plan B. Zumal nicht die nächste Filiale, nur 50 Meter weiter genommen wird, sondern die Zustellbasis einen Stadtteil weiter.

    Wenn ich erstmal mit dem Fahrzeug losfahren muss um mein Paket abzuholen, dann ist das ein Totalversagen: Der Job der DHL ist es mir zu bringen.

    Dann sollen sie noch einen Zustellversuch machen, oder eine Alternative mit mir absprechen, aber wenn Pakete ungefragt in eine Filiale umgeleitet werden, dann hole ich sie einfach nicht mehr ab.
    Da gibt's dann eine "Paket nicht erhalten" Beschwerde beim Händler (und irgendwann hat der dann auch keinen Bock mehr auf DHL)

  2. Re: You have one Job!

    Autor: Hotohori 17.11.20 - 16:32

    Naja, bei mir ist besagte Filiale 20 Minuten zu Fuß weg in der Innenstadt, das finde ich gerade noch akzeptabel. Ansonsten hab ich in 20 Jahren zu viel Mist mitgemacht (2 Tage zu Hause gehockt und gewartet um das Paket dann doch an Tag 3 abholen zu müssen war da schon fast Normalität), da bin ich froh, dass dank Packstation oder direkt in eine Filiale nach Wunsch zu schicken es nun seit Jahren wesentlich entspannter läuft, kaum noch Stress mit Paketen.

  3. Re: You have one Job!

    Autor: McWiesel 17.11.20 - 23:22

    snv schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    erstmal mit dem Fahrzeug losfahren muss um mein Paket abzuholen,
    > dann ist das ein Totalversagen: Der Job der DHL ist es mir zu bringen.
    >
    > Dann sollen sie noch einen Zustellversuch machen, oder eine Alternative mit
    > mir absprechen, aber wenn Pakete ungefragt in eine Filiale umgeleitet
    > werden, dann hole ich sie einfach nicht mehr ab.

    Genau, DHL soll jedem einzelnen Kunden hinterherrennen, wie er denn sein Paket gerne hätte. Volle Packstationen kann man leider fast nicht verhindern, selbst wenn DHL sie mehrmals am Tag anfährt. Manche Leute können halt ihre Pakete nicht jeden Tag abholen, sondern bleiben auch mal 4 Tage in der Station liegen. Das ist ja mit ein Grund für die Packstation, dass ich auch mal während eines Urlaubs ein Paket empfangen kann (nicht jede Lieferung kann ich im Voraus planen und kommt innerhalb von 2 Tagen).

    Ich kotz auch jedesmal ab, wenn meine Überstunden drauf gehen, weil ich mal wieder in einer Filiale Schlange stehen muss weil mit der Packstation wieder irgendwas nicht funktioniert hat. Hier könnte man effizienter werden, in dem man versucht die furchtbaren Wartezeiten zu verkürzen. Aber auch das geht nur zu Lasten des Services, was dann Kunden nicht gefällt (ich würde z.B. niemals mit einem unfrankierten Paket in einer Filiale auftauchen und es dort erstmal schön beschriften und bezahlen, für was gibt es Online-Tickets...). Oma Hilde sieht das sicherlich anders....

  4. Re: You have one Job!

    Autor: Fushimi 18.11.20 - 08:04

    snv schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist nun mal leider ein inakzeptabler Plan B. Zumal nicht die nächste
    > Filiale, nur 50 Meter weiter genommen wird, sondern die Zustellbasis einen
    > Stadtteil weiter.

    Da würde ich mal sagen, dumm gelaufen, wenn man sich in der DHL APP anmeldet, kann man für Pakete auch eine Wunschfiliale angeben. Eine spezielle Packstation als Adresse kann man ja ohnehin nur mit einem DHL Konto auswählen, dann kann man auch das noch mit angeben.

    Hat man kein DHL Konto, kann man ohnehin nicht wissen, wohin das Paket geht. Eine direkte Umleitung in eine Packstation geht nämlich - tada - wieder mal nur mit DHL Konto.

  5. Re: You have one Job!

    Autor: T2FZ3 18.11.20 - 08:16

    Kunden bleiben 4 Tage in der Station liegen und und Überstunden werden zum Paket abholen genutzt? Klingt merkwürdig.

  6. Re: You have one Job!

    Autor: T2FZ3 18.11.20 - 08:27

    Kann sich noch wer erinnern, als jeder Briefträger Beamter war und jedes Paket problemlos zu Hause ankam für einen kleinen Teil des heutigen Preises?
    Die Post und die Konkurrenz haben, die jeglicher Logik zuwider laufende Sensation geschafft, bei einem extrem erfolgreichen Geschäft (die Zunahme der Sendungen) die Preise unfassbar zu erhöhen und das obwohl sie die Austräger, die die Hauptarbeit machen, unglaublich gering zu bezahlen. Und das alles mit den wirklich riesigen Problemen, die Pakete überhaupt zu bekommen. Dann soll man zukünftig die Pakete auch noch selbst abholen?
    Privatisierung ist schon was tolles!

  7. Re: You have one Job!

    Autor: Fushimi 18.11.20 - 09:37

    T2FZ3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann sich noch wer erinnern, als jeder Briefträger Beamter war und jedes
    > Paket problemlos zu Hause ankam für einen kleinen Teil des heutigen
    > Preises?

    Ich kann mich auch noch daran erinnern, dass nicht jeder Privathaushalt gefühlt 10 Päckchen pro Woche geliefert bekam. Und ich kann mich noch an Zeiten erinnern, als Frauen nicht arbeiten durften ohne Zustimmung des Ehemanns und daher den ganzen Tag mehr oder weniger daheim waren.

    Früher war nicht alles besser, nur weils einem so vorkommt.

  8. Re: You have one Job!

    Autor: bplhkp 18.11.20 - 09:43

    T2FZ3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann sich noch wer erinnern, als jeder Briefträger Beamter war und jedes
    > Paket problemlos zu Hause ankam für einen kleinen Teil des heutigen
    > Preises?

    Wenn das Paket nicht ankam, musste man aufs Postamt. Das hatte Öffnungszeiten wie man sie heute nur noch von der Sparkasse kennt. Punkt 18:00:00 ist das Glasfenster zugegangen. Wer dann noch in der grundsätzlich bis mindestens in den Vorraum reichenden Schlange stand, durfte am nächsten Tag wiederkommen.

    Ich kann mich daran erinnern und es war nicht alles besser.

  9. Re: You have one Job!

    Autor: Wechselgänger 18.11.20 - 11:29

    McWiesel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau, DHL soll jedem einzelnen Kunden hinterherrennen, wie er denn sein
    > Paket gerne hätte.

    Schon mal von dem neuen Ding namens "Internet" gehört? Da kann man Webseiten anlegen, mit Logins für jeden Kunden, und da könnte man dem Kunden die Möglichkeit geben, Einstellungen vorzunehmen.

    Aber Sarkasmus beiseite: DHL erlaubt einem jetzt schon oft, eine Sendung vor Zustellung an eine Filiale, einen Nachbarn etc. umzuleiten. Und es gibt eine Webseite, auf der man als Packstationskunde einen Zugang hat und auf der man Einstellungen z.B. zum Ablageort hinterlegen kann.
    Diese beiden Dinge KÖNNTE man mit geringem Aufwand verbinden und dem Kunden die Möglichkeit geben, zu definieren, was mit jedem Paket passieren soll, daß nicht in der adressierten Packstation hinterlegt wegen kann wegen Überfülluing/Defekt.

    DHL hat die notwendigen Bauteile, nur werden sie nicht in einer Form zusammen gebaut, die für den Kunden vorteilhaft ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.11.20 11:29 durch Wechselgänger.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ARYZTA, Berlin
  2. VDI/VDE Innovation + Technik GmbH, Berlin
  3. M-net Telekommunikations GmbH, München
  4. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen, Kassel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,49€
  2. 9,99€
  3. (u. a. Elite Dangerous für 5,99€, Struggling für 7,25€, Planet Zoo für 21,99€, Planet...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. BCIX: Vodafone kommt nicht ohne regionales Peering aus
    BCIX
    Vodafone kommt nicht ohne regionales Peering aus

    Vodafone ist mit 100 GBit/s zurück am Peering-Knoten BCIX und feiert dies als Neuerung. Doch erst im August 2020 hatte man das Peering außer Betrieb gesetzt.

  2. Tuxedo Infinitybook S 15: Günstiger und kompakter Linux-Laptop
    Tuxedo Infinitybook S 15
    Günstiger und kompakter Linux-Laptop

    Mit dem Infinitybook S 15 legt Tuxedo ein schlankes und schnelles Linux-Notebook mit vergleichsweise niedrigem Startpreis auf.

  3. Multiplayer: Microsoft erhöht Preis für Xbox Live Gold
    Multiplayer
    Microsoft erhöht Preis für Xbox Live Gold

    Das für Multiplayer nötige Xbox Live Gold wird teurer. Vermutlich will Microsoft mit der Preiserhöhung ein bestimmtes Ziel erreichen.


  1. 19:03

  2. 18:03

  3. 17:41

  4. 17:16

  5. 17:00

  6. 16:42

  7. 16:21

  8. 16:00