Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smartphone-Markt: Apple verliert…

Jetzt rechnen wir mal die Statistik...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Jetzt rechnen wir mal die Statistik...

    Autor: Oldschooler 29.01.14 - 15:53

    ... für die Smartphones einer ähnlichen Preis-Gruppe erneut aus, und dann schauen wir nochmal mal. Aber so werden hier Äpfel (iPhone, Galaxy S3,4, Nokia-Premiumgeräte) und Birnen (Billig-Android-Phones) zusammengerechnet. In der Automobilbranche würde man sich absolut lächerlich lachen, wenn man alle Fahrzeug-Typen gemeinsam in einer Statistik vergleichen würde.

  2. Re: Jetzt rechnen wir mal die Statistik...

    Autor: g0r3 29.01.14 - 15:58

    Oldschooler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... für die Smartphones einer ähnlichen Preis-Gruppe erneut aus, und dann
    > schauen wir nochmal mal. Aber so werden hier Äpfel (iPhone, Galaxy S3,4,
    > Nokia-Premiumgeräte) und Birnen (Billig-Android-Phones) zusammengerechnet.
    > In der Automobilbranche würde man sich absolut lächerlich lachen, wenn man
    > alle Fahrzeug-Typen gemeinsam in einer Statistik vergleichen würde.

    Da stiehlt man sich bei Apple schön aus der Affäre, indem man nur teure Smartphones anbietet. Und der von dir genannte "lächerliche" Fall kommt relativ häufig vor.

  3. Re: Jetzt rechnen wir mal die Statistik...

    Autor: discokrueger 29.01.14 - 16:00

    Genau!
    Man segmentiert bei Laptops, TV's, Kühlschränken,... ja auch. Weshalb bei den Smartphones nicht?

  4. Re: Jetzt rechnen wir mal die Statistik...

    Autor: Quantumsuicide 29.01.14 - 16:02

    jo kleiner Bub ist eh doll
    ist halt eine reine quantitive Abnahme - nicht mehr und nicht weniger
    regst du dich jetzt auch auf, dass Destatis bei den Neuzulassungsstatistik Porsche und Fiats zusammenrechnet?
    lutsch ne ramipril und ab gehts in den feierabend!

  5. Re: Jetzt rechnen wir mal die Statistik...

    Autor: crayven 29.01.14 - 16:03

    Sehe ich auch so. Es gibt himmelweite Unterschiede zwischen den Smartphone-Klassen. Alles in einen Topf werfen ist halt das berüchtigte beschönigen von Statistiken.

  6. Re: Jetzt rechnen wir mal die Statistik...

    Autor: tomate.salat.inc 29.01.14 - 16:04

    Ich wüsste mal gerne was vorgebracht wird, wenn man diese Statistik anbringt und das Ergebnis nicht zugunsten von Apple ausgeht (was ich ehrlich gesagt glaube).

    Also ich würde Tippen auf einer der folgenden:
    - ... man muss schon Unterschiede zwischen den Ländern machen, weil $AUTO_VERGLEICH
    - ... die Leute warten auf eine neue iPhone-Version. Da hätte man mit der Statistik noch auf Apple warten müssen. Denn siehe $AUTO_VERGLEICH
    - ... das Wetter war scheiße. Da macht man keine Statistiken! .... $AUTO_VERGLEICH!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.01.14 16:05 durch tomate.salat.inc.

  7. Re: Jetzt rechnen wir mal die Statistik...

    Autor: Himmerlarschundzwirn 29.01.14 - 16:04

    Man könnte natürlich auch sagen, dass der hohe Preis bei Apple einer der Gründe ist, warum iPhones seltener gekauft werden.

    Ist halt immer Auslegungssache, so eine Statistik. Wenn es um verkaufte Smartphones geht, gehören halt alle dazu. Und wenn es um blaue Autos geht (du hast mit dem Vergleich angefangen), kann man genauso einen blauen Opel Corsa mit einer blauen E-Klasse vergleichen. Warum denn nicht? Wenn dir die Statistik so nicht gefällt, mach halt eine zu den beliebtesten iPhones, da gewinnt Apple ganz sicher!

  8. Warum so kompliziert?

    Autor: Anonymer Nutzer 29.01.14 - 16:06

    Errechne doch einfach den Marktanteil aller Geräte mit Apple-Logo! Da sehen die Zahlen noch viel besser aus!

  9. Re: Jetzt rechnen wir mal die Statistik...

    Autor: Anonymer Nutzer 29.01.14 - 16:08

    > In der Automobilbranche würde man sich absolut lächerlich lachen, wenn man
    > alle Fahrzeug-Typen gemeinsam in einer Statistik vergleichen würde.

    Wie machen die das denn sonst?

  10. Re: Jetzt rechnen wir mal die Statistik...

    Autor: Quantumsuicide 29.01.14 - 16:10

    was soll denn die Frage - steht doch vermutlich eh eindeutig auf der Seite des Statistikamtes
    2013: Zugelassene Neuwagen: 310.000 Tonnen

  11. Re: Jetzt rechnen wir mal die Statistik...

    Autor: Anonymer Nutzer 29.01.14 - 16:13

    Oldschooler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In der Automobilbranche würde man sich absolut lächerlich lachen, wenn man
    > alle Fahrzeug-Typen gemeinsam in einer Statistik vergleichen würde.

    wird aber so gemacht und demnach ist Toyota (wieder) auf platz 1
    http://www.tagesschau.de/wirtschaft/toyota342.html

    und auch die musik-charts werden über plattenverkäufe kalkuliert ... was für songs das sind - anspruchvoll oder dümmlicher produzenten dreck - spielt keine rolle.

    dementsprechend sind solche statistiken zu werten ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.01.14 16:17 durch McNoise.

  12. Re: Jetzt rechnen wir mal die Statistik...

    Autor: ruamzuzler 29.01.14 - 16:31

    +1

  13. Re: Jetzt rechnen wir mal die Statistik...

    Autor: mushid0 29.01.14 - 20:30

    McNoise schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wird aber so gemacht und demnach ist Toyota (wieder) auf platz 1
    > www.tagesschau.de
    >

    warum sieht man in vielen ländern gefühlt ausschließlich toyota hiace und landcruiser j7?
    sind vw und gm nicht in der lage ein konkurenzfähiges auto anzubieten oder haben sie nur keine lust?

  14. Re: Jetzt rechnen wir mal die Statistik...

    Autor: TRJS 30.01.14 - 00:05

    Was macht eigentlich ein "Premium-Gerät" aus? Sein Ruf? Sein Preis? An der Leistung liegt es nur bedingt, denn diese ist, je nach untersuchtem Aspekt, sehr diffus: Das iPhone mag eine Spitzen-Kamerasoftware haben, aber mit 8MP kann man digitales Zoomen vergessen, womit die Hardware nur bessere Mittelklasse ist. Der iOS-Appstore mag gut gefüllt sein, trotzdem ist ein billiges 50¤-Android-Smartphone dank der Offenheit von Android zu mehr Spezial-Anwendungen fähig als das geschlossene iOS, wo Apple Eingriffe ins System nur sehr restriktiv erlaubt. Ausserdem hat heutzutage jedes Smartphone GPS, ist WLAN-tauglich, kann zumindest HSDPA. Selbst die Geschwindigkeit ist bei den meisten Alltags-Usecases beileibe nicht mehr kritisch.

    Zwischen Feature-Phones und Smartphones zu unterscheiden, kann man noch rechtfertigen. Dagegen wäre die Unterscheidung zwischen Premium- und was-auch-immer-Rest-Smartphones erstens willkürlich und zweitens gar nicht so relevant wie man auf den ersten Blick meinen würde.

  15. Re: Jetzt rechnen wir mal die Statistik...

    Autor: GerdMueller 30.01.14 - 08:35

    Gibt es beim Automobilmarkt einen Vergleich? Wo wird denn da ein Prämiumpreis für eine Durchschnittsausstattung verlangt wie beim IPhone? Ich denke der Vergleich passt schon.

  16. Re: Jetzt rechnen wir mal die Statistik...

    Autor: nykiel.marek 30.01.14 - 09:37

    +1
    LG, MN

  17. Re: Warum so kompliziert?

    Autor: markus.badberg 30.01.14 - 10:15

    Versuchsperson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Errechne doch einfach den Marktanteil aller Geräte mit Apple-Logo! Da sehen
    > die Zahlen noch viel besser aus!


    Ehrlich? Dann aber mit allen Geräten die ein Samsunglogo haben ebenfalls...

    BOOOM, dagegen ist Apple ein kleines Licht :-P

    Fernseher, Mikrowellen, Kühlschränke, Klimaanlagen, Monitore, Beamer, Telefone, Smartphones, BluRayplayer...

    Und das ist nur die Elektroniksparte :-P

  18. Re: Jetzt rechnen wir mal die Statistik...

    Autor: zampata 30.01.14 - 14:35

    Doch aber das ist dann kein Vergleich der Autos sondern ein Vergleich der Premiummarken. Beispiel:
    http://www.welt.de/wirtschaft/article108500153/Deutsche-Autobauer-sind-Opfer-des-eigenen-Erfolgs.html

    Den Inhalt auf Apple zu übertragen mach ich jetzt mal nicht ;-)

  19. Re: Jetzt rechnen wir mal die Statistik...

    Autor: Lapje 30.01.14 - 15:43

    Natürllich wird das immer wieder vorgebracht, wenn Apple nicht das Maß der Dinge ist. Wäre es andersrum, würde kein Hahn nach krähen.

    Andersrum könnte man genau so gut sagen, dass Apple es doch selbst schuld ist, dass sie keine "günstigen" Geräte verkaufen, warum sollen andere Hersteller dann das nachsehen haben?

    Letzten Endes ist es doch so, dass ein High-End- oder Premium-Smartphone nicht mehr die Daseinsberechtigung hat wie vor zwei Jahren vielleicht. Damals hat man im mittleren Preissegment Leistungstechnisch wirklich oftmals noch das Nachsehen gehabt. Und heute? Smartphone zwischen 300 udn 400 Euro bieten in den meisten Fällen ausreichend Leistung für die alltägliche Nutzung und mittlerweile auch gute Displays. Nicht jeder braucht also ein iPhone, S4 oder sonst was.

    Die gleiche Entwicklung kann man z.B. aktuell bei den Tablets beobachten. In einem Jahr oder so werden wir sicherlich auch da angekommen sein. Nicht jeder wird dann wirklich ein iPad brauchen. Es sei denn das OS spielt die entscheidene Rolle...

  20. Re: Jetzt rechnen wir mal die Statistik...

    Autor: Koto 30.01.14 - 16:16

    Wobei viele auch übersehen, das Es auch Premium Android Geräte gibt.

    Ich Denke Apple hat irgendwann das Problem, das die Kunden merken, das auch für recht wenig Geld viel Leistung zu bekommen ist.

    Wenn man sich die günstigen Androiden mal ansieht. Merkt man das die auch immer besser werden.

    Wenn Apple also nicht irgendwann die Preise senkt. Dann wird es schwer. Sicher mag es immer Leute geben für die Geld keine rolle spielt. Aber auch dieser Kundenkreis ist beschränkt.

    Und das Status Symbol bekommt kratzer, weil es sehr viele haben. Also nicht mehr sonderlch Exclusiv ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.01.14 16:19 durch Koto.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DCC Duisburg CityCom GmbH, Duisburg
  2. Porsche Digital GmbH, Ludwigsburg
  3. MVV Umwelt Asset GmbH, Mannheim
  4. Süwag Energie AG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 449,90€ (Release am 26. August)
  2. (u. a. Tropico 6 für 24,99€, PSN Card 10€ für 9,49€, PSN Card 20€ für 18,99€)
  3. (u. a. Switch-Spiele: Daemon X Machina für 49,99€, The Legend of Zelda: Link's Awakening; PS4...
  4. GRATIS im Ubisoft-Sale


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest
  2. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  3. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen

WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  2. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  3. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid

Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

  1. Prolite: Iiyama zeigt 4K-Monitor mit 32-Zoll-Panel für unter 500 Euro
    Prolite
    Iiyama zeigt 4K-Monitor mit 32-Zoll-Panel für unter 500 Euro

    Nicht nur Samsung baut relativ günstige, große Monitore. Der Prolite XB3288UHSU-B1 ist eine Alternative von Iiyama, die zwar ohne besonderes Scharnier, dafür mit vielen Ports und ergonomischen Einstellungsmöglichkeiten kommt. Der Preis: 490 Euro.

  2. Android: Neue LG-Smartphones ab 160 Euro vorgestellt
    Android
    Neue LG-Smartphones ab 160 Euro vorgestellt

    Ifa 2019 Kurz vor der Ifa stellt LG bereits die ersten neuen Smartphones zur Messe vor: Das K40S und K50S sind preiswerte Geräte mit einer Ausstattung aus dem Mittelklassebereich. Beide Modelle sollen besonders stoßsicher sein.

  3. Linux Foundation: Chinesische und US-Konzerne kooperieren bei Datensicherheit
    Linux Foundation
    Chinesische und US-Konzerne kooperieren bei Datensicherheit

    Das Confidential Computing Consortium bringt Unternehmen wie Google, ARM, IBM und Microsoft, aber auch Tencent und Alibaba an einen Tisch. Das Ziel: Daten in der Cloud auch dann zu schützen, wenn sie in der Benutzung sind. Ein großer Anbieter fehlt aber.


  1. 11:41

  2. 11:29

  3. 10:50

  4. 10:35

  5. 10:18

  6. 10:09

  7. 09:50

  8. 09:35