Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smartphones: Amazon-Marketplace…

Wie kommen Marktplace Händler ohne...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie kommen Marktplace Händler ohne...

    Autor: luebke.io 11.02.19 - 18:58

    Bestellung an die Addresse usw.?

  2. Re: Wie kommen Marktplace Händler ohne...

    Autor: Bradolan 11.02.19 - 19:00

    luebke.io schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bestellung an die Addresse usw.?


    Früher mal was bestellt.

  3. Re: Wie kommen Marktplace Händler ohne...

    Autor: devman 11.02.19 - 22:09

    luebke.io schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bestellung an die Addresse usw.?

    XD ist nicht ernst gemeint oder? Hast du schon mal eine Domain registriert? Oder ein Gewerbe angemeldet? Oder ein Telefonanschluss bestellt.
    Vor 10 Jahren waren die ganzen Daten problemlos abrufbar und wurden massenhaft von Crawlern gesammelt.

  4. Telefonbücher!

    Autor: Shismar 11.02.19 - 23:13

    Es gab da mal was ganz tolles. Telefonbücher. Und da standen nicht nur Namen und Nummern drin.

    Aber ohne Quatsch, es ist immer noch erlaubt mit postalischen Adressen zu handeln. Datenschutz gilt nur für's Internet.

  5. Re: Wie kommen Marktplace Händler ohne...

    Autor: lester 12.02.19 - 06:46

    Hast Du schon mal Marketplace Artikel bestellt ?

    Da bekommt man dann parallel zur Sendung bzw. nach erfolgter Lieferung oft eine Rechnung vom Verkäufer an einem persönlich gerichtet mit der Anschrift der Einsendeadresse !

    Damit so etwas möglich ist muß Amazon zwangsweise diese Daten weitergeben und ich bin mir reichlich sicher das in den Verkaufsmodalitäten ein Passus diesbezüglich existiert !

  6. Re: Wie kommen Marktplace Händler ohne...

    Autor: H34VY 12.02.19 - 08:50

    Also bei mir kamen schon unbestellte Sachen an, ich gehe davon aus, dass die Adresse durch Bestellungen über AliExpress bei den entsprechenden Händlern bekannt war.

  7. Re: Wie kommen Marktplace Händler ohne...

    Autor: elcaron 12.02.19 - 10:04

    Möglich. Ich habe auch schon Sachen bekommen, über Amazon, aber mit einer Namensvariante, die ich seit 2013 nicht mehr bei Amazon verwende.
    Bei Aliexpress bestelle ich allerdings auf diese Variante. (Woanders aber auch.)

  8. Re: Telefonbücher!

    Autor: gadthrawn 12.02.19 - 10:43

    Shismar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gab da mal was ganz tolles. Telefonbücher. Und da standen nicht nur
    > Namen und Nummern drin.
    >
    > Aber ohne Quatsch, es ist immer noch erlaubt mit postalischen Adressen zu
    > handeln. Datenschutz gilt nur für's Internet.

    Ah.. Vorsicht mit der Annahme das Datenschutz im Internet Adressdatenhandel unterbindet.

    Die DSGVO hat in 6 Abs. 1 DSGVO drin, dass ein berechtigtes Interesse schwerer wiegt im Vergleich zu geschützten Daten.
    Was kann ein berechtigtes Interesse sein? Erwägungsgrund 47: "Die Verarbeitung personenbezogener Daten zum Zwecke der Direktwerbung kann als eine einem berechtigten Interesse dienende Verarbeitung betrachtet werden."
    Achtung: Direktwerbung und Direktmarketing bedeutet nicht, dass ein Unternehmen mit welchen du Kontakt hast dich direkt anschreibt, sondern dass du direkt Werbung von irgendwelchenUnternehmen bekommst. Adresshandel ist teilweise Teil des Unternehmenszwecks und damit ein berechtigtes Interesse. Auch hier auf der Seite findest du zwecks Werbung den Disclaimer: "Wir weisen darauf hin, dass wir für die Datenerhebung und -verarbeitung von Ströer Digital Media GmbH und Seeding Alliance GmbH nicht verantwortlich sind."

    Mit einem Anwalt oder einer Rechtsabteilung findest du einen Weg DSGVO konform Adressen weiterzuleiten...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Beuth Hochschule für Technik Berlin, Berlin
  2. Energiedienst Holding AG, Rheinfelden, Schallstadt
  3. ista International GmbH, Essen
  4. Deloitte, Düsseldorf, Frankfurt am Main, München, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 47,95€
  2. 185,00€ (Bestpreis + Geschenk!)
  3. 98,00€ (Bestpreis!)
  4. 469,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
    Jobporträt
    Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

    IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
    Von Maja Hoock

    1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
    2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
    3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

    Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
    Fitbit Versa Lite im Test
    Eher smartes als sportliches Wearable

    Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
    Von Peter Steinlechner

    1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
    2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
    3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

    1. Trotz US-Kampagne: Huawei steigert weiter Umsatz und Gewinnmarge
      Trotz US-Kampagne
      Huawei steigert weiter Umsatz und Gewinnmarge

      Gewinn und Umsatz wachsen bei Huawei weiter. Für das Jahr 2019 erwartet der Konzern hohe Gewinne durch 5G-Technologie. 70.000 5G-Basisstationen sind nun ausgeliefert.

    2. 5G: Swisscom refarmt UMTS-Frequenz bei 2.100 MHz
      5G
      Swisscom refarmt UMTS-Frequenz bei 2.100 MHz

      UMTS bei 2.100 MHz kann man in der Schweiz bald nicht mehr nutzen. Der Bereich geht per Refarming an effizientere 4G- und 5G-Technologien.

    3. Copyright: Nintendo hat offenbar Super Mario Bros für C64 gestoppt
      Copyright
      Nintendo hat offenbar Super Mario Bros für C64 gestoppt

      Sieben Jahre hat ein Programmierer nach eigenen Angaben an einer Umsetzung von Super Mario Bros für den C64 gearbeitet. Wenige Tage nach der Veröffentlichung verschwindet das Spiel nun schon wieder von größeren Portalen - vermutlich wegen Nintendo.


    1. 19:00

    2. 17:41

    3. 16:20

    4. 16:05

    5. 16:00

    6. 15:50

    7. 15:43

    8. 15:00