1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smartphones etc.: Refurbished…

2 Probleme

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. 2 Probleme

    Autor: chefin 20.01.22 - 09:31

    Problem 1: schneller Preisverfall des Orginalartikels. Alles mit Software hat bis zu 80% Entwicklungskosten und nur 20% Herstellungskosten. Mag auch mal 70/30 sein, aber vom grundprinzip her.

    Hersteller wollen also zu anfang solange sie nicht wissen, wie gut es sich verkauft ihre Kosten reinholen. Hohe Preise für schnelle Kostendeckung. Ist es ein Burner, kann man natürlich den Preiskampf aussitzen. Dort lohnen sich solche Gebrauchtmodelle. Nur sind das halt von 20 neuen Modellen eines. 5 sind gute Mittelklasse, die sich aber nur über Preis verkaufen und rest ist Ladenhüter die man auch Refurbished nicht will.

    Diese 5 nun fallen schnell im Preis und entsprechend reduziert sich die Rücknahmepreis.

    Punkt2 sind MWSt und das wäre etwas das die Regierung lösen könnte wenn sie es ernst meint. Kauft der Händler ein Gerät zurück, kann er nur Netto rechnen. Also sagen wir er kauft ein 1000 Euro gerät für 500 zurück, dann muss er 100 MWSt abführen. Seine Arbeit muss auch bezahlt werden und seine Verkäufer wollen ja auch Geld verdienen. unter 800 geht garnichts, aber der Vorbesitzer sieht davon nur 500.

    Diese 100 könnte man weglassen, der Staat hat an dem Handy ja schon verdient. Privatverkauf hingegen muss keine MWSt verrechnen, also kann derjenige sein Handy für 600 verkaufen, deutlich billiger als der Händler obwohl dem Vorbesitzer nun mehr Geld bleibt.

    Bei Autos wird hier öfters ein "Vermittlungsgeschäft" draus gemacht. Der Gebrauchtwagenhändler kauft es nicht, sondern stellt es nur in den Hof. Man gibt einen Vermittlungsauftrag und bekommt schonmal sein Geld, deswegen gerne in Bar, weil nun der Zeitpunkt nicht mehr nachvollziehbar ist. Beim Kauf steht dann der Name des Vorbesitzers im Kaufvertrag und der Händler hat keine MWSt auf den Gesamtpreis abzuführen. Ist nicht seriös, aber muss eben jeder selbst wissen. Den nun hat man keine Händlergarantie sondern ein garantielosen Privatkauf, dafür billiger. Ohne das hat man im Gebrauchtmarkt eben auch das MWSt Problem.

  2. Re: 2 Probleme

    Autor: Faksimile 20.01.22 - 19:06

    Und ein weiteres Problem nicht zu vergessen: Die Geräte werden vielfach nicht mehr mit Updates, geschweige denn Security-Updates versorgt. Was soll ich damit?

    Bsp.:Samsung Mittelklasse Gerät A52017 bekommt keine Updates mehr, funktioniert aber, soweit ich das beurteilen kann, problemlos.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Data Scientist (m/w/d) Stabsbereich Vertragsanalyse
    GKV-Spitzenverband, Berlin
  2. Softwareentwickler*in für Radardatenverarbeitung (w/m/d)
    Hensoldt, Ulm
  3. Digitalisierungskoordinator*- in (m/w/d)
    Bundesamt für Auswärtige Angelegenheiten, Bonn
  4. Anwendungsentwickler (m/w/d) für Bestandssysteme
    RZH Rechenzentrum für Heilberufe GmbH, Wesel

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (stündlich aktualisiert)
  2. (stündlich aktualisiert)
  3. (u. a. Humankind für 27,99€, Two Point Hospital für 7,50€, Endless Legend für 6,50€)
  4. 21,37€ mit Gutscheincode TROOPERS


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Wilhelm.tel: Das kann die Telekom gar nicht so schnell nachmachen
    Wilhelm.tel
    Das kann die Telekom gar nicht so schnell nachmachen

    Der streitbare Wilhelm.tel-Chef Theo Weirich hat seine Infrastruktur für die Telekom geöffnet. Damit werde das eigene FTTH-Netz aber nicht entwertet.

  2. Roadmap: ARM beschleunigt CPU-Entwicklung
    Roadmap
    ARM beschleunigt CPU-Entwicklung

    Jedes Jahr zwei neue schnelle Prozessorkerne und künftig auch mehr Little-Cores: ARMs Roadmap zeigt, dass die Briten das Tempo erhöhen.

  3. Wärmeversorgung: Berlin baut Thermoskanne gegen Gasnotstand
    Wärmeversorgung
    Berlin baut Thermoskanne gegen Gasnotstand

    Der Versorger Vattenfall baut in Berlin einen riesigen Warmwasserspeicher, um Häuser im Winter heizen zu können. Das könnte beim möglichen Gasnotstand helfen.


  1. 18:45

  2. 18:15

  3. 18:00

  4. 17:45

  5. 17:30

  6. 17:15

  7. 17:00

  8. 15:45