1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smartphones: Nokia will 500…

und wenn die Patente auslaufen ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. und wenn die Patente auslaufen ?

    Autor: im-Kern-gehts-um 20.04.13 - 09:08

    dann kosten Smartphones plötzlich nur noch 1/3 ??

    können die überhaupt auslaufen ?

  2. Re: und wenn die Patente auslaufen ?

    Autor: synoon 20.04.13 - 09:23

    wahrscheinlich gibt es dann später bevor sie auslaufen schon eine bessere Variante das genannte Problem zu lösen.
    Vor allem in der Technik verändert sich alles ja ziemlich schnell deshalb werden alte Patente schnell nicht mehrgebraucht. Ausser halt die Standard-Patente welche noch durch keinen besseren Standard abgelöst wurde.

    Aber so weit ich weiss können die Patente schon auslaufen.

  3. Re: und wenn die Patente auslaufen ?

    Autor: wmayer 20.04.13 - 09:51

    In Deutschland üblicherweise 20 Jahre, WTO sagt auch es sollten 20 Jahre sein.

  4. Re: und wenn die Patente auslaufen ?

    Autor: marvster 20.04.13 - 12:00

    im-Kern-gehts-um schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dann kosten Smartphones plötzlich nur noch 1/3 ??

    Als ob das an den Kunden weitergegeben wird. Der Kunde akzeptiert doch die Preise, die die Smartphones haben und das nicht nur, weil er die Preise für Patentkriege mit berücksichtigt. Vermutlich würden einfach die Gewinnmargen steigen und fertig.

  5. deswegen gibt es Wettbewerb

    Autor: im-Kern-gehts-um 20.04.13 - 12:26

    marvster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > im-Kern-gehts-um schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > dann kosten Smartphones plötzlich nur noch 1/3 ??
    >
    > Als ob das an den Kunden weitergegeben wird. Der Kunde akzeptiert doch die
    > Preise, die die Smartphones haben und das nicht nur, weil er die Preise für
    > Patentkriege mit berücksichtigt. Vermutlich würden einfach die Gewinnmargen
    > steigen und fertig.

    es gibt Kunden, die Preis-sensitiv sind und welche nicht

    und wenn es nicht nur noch zwei Anbieter gibt, wird einer versuchen über günstigeren Preis im Wettbewerb Vorteile zu erlangen.

    Das war mal das Konzept von Angebot und Nachfrage

    PS: mein Smartphone ist nicht von Apple oder Samsung

    es gibt auch noch Sony, Htc, Nokia, Motorola, Huawei und viele mehr

    Wettbewerb ist gut und wichtig

  6. Re: und wenn die Patente auslaufen ?

    Autor: virtual 20.04.13 - 14:39

    Die maximale Laufzeit von Patenten beträgt weltweit einheitlich 20 Jahre.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  2. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg
  3. Bundesnachrichtendienst, Berlin
  4. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-40%) 41,99€
  2. 10,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Verbraucherschutz: EU-Kommission untersucht Fitbit-Übernahme durch Google
    Verbraucherschutz
    EU-Kommission untersucht Fitbit-Übernahme durch Google

    Insider gaben bereits Hinweise, jetzt ist es offiziell: Googles Übernahme des Fitness-Unternehmens Fitbit wird ausgiebig geprüft.

  2. Magenta Telekom: Telekom baut ihr Kabelnetz weiter mit Docsis 3.1 aus
    Magenta Telekom
    Telekom baut ihr Kabelnetz weiter mit Docsis 3.1 aus

    Rund 66.000 Haushalte können nun im Netz der Telekom 1 GBit/s nutzen. Die Übernahme des Kabelnetzes in Österreich zahlt sich aus, auch wenn sich der Telekom-Chef in Deutschland über Koaxkabel beklagt.

  3. Polizei: Zugriff auf Corona-Gästelisten nur bei Mord und Totschlag
    Polizei
    Zugriff auf Corona-Gästelisten nur bei Mord und Totschlag

    Ein Bundesgesetz soll den Zugriff auf die Corona-Gästelisten beschränken. Das fordert der rheinland-pfälzische Datenschutzbeauftragte.


  1. 16:31

  2. 16:27

  3. 16:07

  4. 15:52

  5. 15:36

  6. 14:38

  7. 14:13

  8. 13:58