1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Social Media: Facebook kauft…

BlackBerry Messenger

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. BlackBerry Messenger

    Autor: Frank Siedler 20.02.14 - 01:25

    Ich verwende lieber den BlackBerry Messenger, der ist sicher und kann auch viel mehr. http://www.bbm.com/bbm/de.html

  2. Re: BlackBerry Messenger

    Autor: m0nit0r 20.02.14 - 07:19

    "Ey, WhatsApp ist voll blöd. Da muss ich jedem meine Handynr. geben. Ich benutz jetzt BBM." - "Cool, hab ich auch. Schick ma PIN als SMS."

  3. Re: BlackBerry Messenger

    Autor: der_heinz 20.02.14 - 07:49

    m0nit0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Ey, WhatsApp ist voll blöd. Da muss ich jedem meine Handynr. geben. Ich
    > benutz jetzt BBM." - "Cool, hab ich auch. Schick ma PIN als SMS."


    Oder per Mail oder du sagst ihm die PIN mündlich oder tippst sie gleich in sein Handy. Oder du zeigst den QR-Code.

    BBM hat vor allem das Problem der fehlenden Nutzer. Ich kenn hier niemanden, der das benutzt, von den paar BB-Nutzern mal abgesehen.

    Und bei der Sicherheit hat man auch keine wirkliche Sicherheit, dass nicht mitgelesen werden kann.

  4. Re: BlackBerry Messenger

    Autor: Gl3b 20.02.14 - 08:25

    Ich nutze das als bb user und habe meine Freuündin als android Userin mitgenommen.

    Das Leben geht weiter und kümmert sich weder um Zeit, noch um Raum



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.02.14 08:26 durch Gl3b.

  5. Re: BlackBerry Messenger

    Autor: der_heinz 20.02.14 - 08:26

    ja, bei dir ist der ja auch schon vorinstalliert.

  6. Re: BlackBerry Messenger

    Autor: matok 20.02.14 - 13:49

    Frank Siedler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich verwende lieber den BlackBerry Messenger, der ist sicher und kann auch
    > viel mehr. www.bbm.com

    Blackberry hat seinen Ursprung im Five-Eyes Mitgliedsstaat Kanada. Das der sicher ist, glaubt wahrscheinlich nicht mal deren Marketingabteilung.

  7. Re: BlackBerry Messenger

    Autor: Frank Siedler 20.02.14 - 20:12

    BlackBerry hat schon immer Wert auf Sicherheit gelegt, da haben die anderen Firmen noch gar nicht an sowas gedacht. Man kann alles schlecht reden. Wer Kanada kennt, weiß wie eigenständig dort gedacht wird. Ich möchte nicht wissen, wer diese Gerüchte in die Welt gesetzt hat, daß BlackBerry mit der amerikanischen Regierung zusammen arbeitet. Auf jeden Fall haben Studien ergeben, daß BlackBerry sicher ist und es auch keine Backdoor gibt.

  8. Re: BlackBerry Messenger

    Autor: Anonymer Nutzer 20.02.14 - 20:49

    http://www.netzwelt.de/news/83601-blackberry-saudi-arabien-darf-mitlesen.html

    http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/streit-um-verschluesselung-indien-kann-bald-blackberry-kurznachrichten-lesen-a-712019.html

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Die Haftpflichtkasse VVaG, Roßdorf
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  3. watchar GmbH, Brandenburg an der Havel
  4. PTV Group, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 80,99€
  2. 65,99€
  3. (-10%) 22,49€
  4. (-10%) 17,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Fire TV Cube im Praxistest: Das beste Fire TV mit fast perfekter Alexa-Sprachsteuerung
Fire TV Cube im Praxistest
Das beste Fire TV mit fast perfekter Alexa-Sprachsteuerung

Der Fire TV Cube ist mehr als eine Kombination aus Fire TV Stick 4K und Echo Dot. Der Cube macht aus dem Fernseher einen besonders großen Echo Show mit sehr guter Sprachsteuerung und vorzüglicher Steuerung von Fremdgeräten. In einem Punkt patzt Amazon allerdings leider.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. Zum Start von Apple TV+ Apple-TV-App nur für neuere Fire-TV-Geräte
  2. Amazon Youtube-App kommt auf alle Fire-TV-Modelle
  3. Amazon Fire TV hat 34 Millionen aktive Nutzer

Apple TV+ im Test: Apple-Kunden müssen auf jeden Streaming-Komfort verzichten
Apple TV+ im Test
Apple-Kunden müssen auf jeden Streaming-Komfort verzichten

Apple ist mit Apple TV+ gestartet. Wir haben das Streamingabo ausprobiert und waren entsetzt, wie rückständig alles umgesetzt ist. Der Kunde von Apple TV+ muss auf sehr viele Komfortfunktionen verzichten, die bei der Konkurrenz seit langem üblich sind.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
  3. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat

  1. Tele Columbus: Rocket Internet kauft größeren Anteil an United Internet
    Tele Columbus
    Rocket Internet kauft größeren Anteil an United Internet

    Rocket Internet hat sich für 320 Millionen Euro bei United Internet eingekauft. Beide Firmen haben Anteile an dem Kabelnetzbetreiber Tele Columbus.

  2. 5G: Ausschluss von Huawei führt "zur schlimmsten Gefahr"
    5G
    Ausschluss von Huawei führt "zur schlimmsten Gefahr"

    Im Bundestag wurde trotz einer Entscheidung der Kanzlerin noch einmal die Huawei-Frage bei 5G diskutiert. Kein einzelner Staat und auch keine einzelne Firma könne allein solche Systeme beherrschen, betonte ein Experte.

  3. Malware-Schutz: Microsofts Defender ATP soll 2020 für Linux kommen
    Malware-Schutz
    Microsofts Defender ATP soll 2020 für Linux kommen

    Die Sicherheitssoftware und Malware-Schutz Defender ATP von Microsoft soll im kommenden Jahr auch auf Linux laufen. Eine Mac-Version gibt es bereits seit einem halben Jahr.


  1. 20:03

  2. 18:05

  3. 17:22

  4. 15:58

  5. 15:26

  6. 14:55

  7. 13:17

  8. 12:59