1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Social Media: Facebook kauft…

Ok ich nutze nun Threema

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ok ich nutze nun Threema

    Autor: dabbes 20.02.14 - 09:46

    Die NSA Spähaffäre war ja ein Baustein, der einen aber nicht wirklich zum Wechsel bewegt hat.

    Facebook hatte ich schon wieder verlassen und nun will Facebook mich zurück zwingen, nein Danke, ich wechsel jetzt zu Threema und versuche jeden meiner Bekannten zu überzeugen.

  2. Re: Ok ich nutze nun LINE

    Autor: Hanfos 20.02.14 - 10:03

    Und ich wechsle jetzt zu LINE

    Gratis und genau so sicher

  3. Re: Ok ich nutze nun LINE

    Autor: JanZmus 20.02.14 - 10:07

    Wo ist denn LINE bitteschön "genau so sicher"??? Das ist doch genau so ein Klartext-Messenger wie WhatsApp auch.

  4. Re: Ok ich nutze nun LINE

    Autor: Hanfos 20.02.14 - 10:12

    Alles wird verschlüsselt.
    Nachdem es gesendet worden ist wird es auf den LINE Servern wieder gelöscht.

    Außerdem sind die Server in Japan

  5. Re: Ok ich nutze nun LINE

    Autor: Noppen 20.02.14 - 10:13

    Und wie finanzieren die sich?

  6. Re: Ok ich nutze nun LINE

    Autor: crackhawk 20.02.14 - 10:16

    Und ich nutze jetzt... immernoch WhatsApp. Was nützt mir ein Messenger den am Ende keiner nutzt? Bis auf den vermeintlich höheren Datenschutz garnichts. Und das auch nur so lange bis der Große Geldregen kommt.

    Am Ende gibt es so viele Messenger, da kann ja jeder einen eigenen nutzen, oder noch besser, jeder Installiert sich einfach 10 Stück - einer sicherer als der andere. Wahnsinn.

  7. Re: Ok ich nutze nun LINE

    Autor: Hanfos 20.02.14 - 10:16

    Die haben irgend eine Mutter/Tochtergesellschaft die mit Aktien oder so ihr Geld verdient.

    LINE wurde erschaffen als das mit Fukushima passiert ist damit die Leute trotzdem noch miteinander Gratis kommunizieren können.

  8. Re: Ok ich nutze nun Threema

    Autor: TechnicalCE 20.02.14 - 10:17

    Threema nutze ich auch seit gestern. In der Handhabung genauso einfach wie mit WA, nur durch End-to-End Verschlüsselung mit Zertifikaten sicherer.

  9. Re: Ok ich nutze nun LINE

    Autor: Hanfos 20.02.14 - 10:18

    Also ich hab all meine Kontakte zum wechseln gebracht.

    Naja von nichts kommt nichts

  10. Re: Ok ich nutze nun Threema

    Autor: seby 20.02.14 - 10:23

    Ich bleibe bei WA. Die Leute die zu diesen Alternativen wechseln sind doch zu 95% IT interessierte Leute. Die breite Masse will einen Messenger den auch die breite Masse nutzt. Daran wird sich auch nichts ändern. Und um Himmel Willen, ich brauche doch keine End-to-End Verschlüsselung wenn ich mit meine Freunde chatte und frage wer heute Abend die Pizza mitbringt.... Es ist ja in Ordnung wenn man sich über den Datenschutz Gedanken macht, aber bitte schießt doch nicht über das Ziel hinaus.

  11. Re: Ok ich nutze nun LINE

    Autor: JanZmus 20.02.14 - 10:33

    crackhawk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und ich nutze jetzt... immernoch WhatsApp. Was nützt mir ein Messenger den
    > am Ende keiner nutzt?

    Man muss halt seinen fetten Arsch hochkriegen. Vom Rumsitzen und Abwarten hat sich noch nie was geändert.

  12. Re: Ok ich nutze nun Threema

    Autor: Replay 20.02.14 - 10:38

    seby schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist ja in Ordnung wenn man sich über den Datenschutz Gedanken macht,
    > aber bitte schießt doch nicht über das Ziel hinaus.

    Mir unterstellt man seit Ende der 90er Paranoia, was den Datenschutz angeht, weil ich schon damals sehr sorgsam mit personenbezogenen Daten umgegangen bin und es immer noch mache. Also: Kein FB, kein WA und ein bewußter Umgang mit dem Smartphone (iPhone, nur wenige Apps drauf, alles werbefreie Bezahlversionen)

    Es hat 13 Jahre gedauert, bis ich bestätigt wurde. Wer zuletzt lacht...

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  13. Re: Ok ich nutze nun Threema

    Autor: crackhawk 20.02.14 - 10:40

    Replay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > seby schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es ist ja in Ordnung wenn man sich über den Datenschutz Gedanken macht,
    > > aber bitte schießt doch nicht über das Ziel hinaus.
    >
    > Mir unterstellt man seit Ende der 90er Paranoia, was den Datenschutz
    > angeht, weil ich schon damals sehr sorgsam mit personenbezogenen Daten
    > umgegangen bin und es immer noch mache. Also: Kein FB, kein WA und ein
    > bewußter Umgang mit dem Smartphone (iPhone, nur wenige Apps drauf, alles
    > werbefreie Bezahlversionen)
    >
    > Es hat 13 Jahre gedauert, bis ich bestätigt wurde. Wer zuletzt lacht...


    Verstehe ich nicht, was ist denn den anderen passiert wovon du verschohnt geblieben bist?

  14. Re: Ok ich nutze nun Threema

    Autor: JanZmus 20.02.14 - 10:40

    seby schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bleibe bei WA. Die Leute die zu diesen Alternativen wechseln sind doch
    > zu 95% IT interessierte Leute. Die breite Masse will einen Messenger den
    > auch die breite Masse nutzt. Daran wird sich auch nichts ändern. Und um
    > Himmel Willen, ich brauche doch keine End-to-End Verschlüsselung wenn ich
    > mit meine Freunde chatte und frage wer heute Abend die Pizza mitbringt....
    > Es ist ja in Ordnung wenn man sich über den Datenschutz Gedanken macht,
    > aber bitte schießt doch nicht über das Ziel hinaus.

    Ich will dir mal eine ernste Frage stellen: Angenommen, bei WhatsApp könnte man einen Schalter umlegen von "unverschlüsselt" auf "verschlüsselt" und umgekehrt. Angenommen, in der Bedienung würde sich nichts weiter ändern und es wäre sichergestellt, dass die verschlüsselten Nachrichten/Bilder/Videos wirklich nicht entschlüsselt werden können, außer von deinem Gegenüber.

    Welche Einstellung würdest du wählen und warum?

  15. Re: Ok ich nutze nun LINE

    Autor: JanZmus 20.02.14 - 10:46

    Hanfos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alles wird verschlüsselt.
    > Nachdem es gesendet worden ist wird es auf den LINE Servern wieder
    > gelöscht.
    >
    > Außerdem sind die Server in Japan

    Sorry aber ich kann darüber NICHTS finden. Warum dann nicht gleich etwas wie Threema und Co. benutzen, wo man die öffentlichen Schlüssel durch "persönliches Treffen" austauschen kann? Jetzt sag bitte nicht, wegen der 1,80 Euro... dann würde ich mich unfassbar fremdschämen.

  16. Re: Ok ich nutze nun Threema

    Autor: TechnicalCE 20.02.14 - 10:47

    Es geht ja in erster Linie nicht um den Sicherheitsaspekt sondern wie Facebook die Adressbuchdaten weiterverarbeitet. Und man kann mit Sicherheit sagen das FB diese Daten zu was auch immer nutzen wird.

  17. Re: Ok ich nutze nun LINE

    Autor: RayCharles 20.02.14 - 10:53

    JanZmus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hanfos schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Alles wird verschlüsselt.
    > > Nachdem es gesendet worden ist wird es auf den LINE Servern wieder
    > > gelöscht.
    > >
    > > Außerdem sind die Server in Japan
    >
    > Sorry aber ich kann darüber NICHTS finden. Warum dann nicht gleich etwas
    > wie Threema und Co. benutzen, wo man die öffentlichen Schlüssel durch
    > "persönliches Treffen" austauschen kann? Jetzt sag bitte nicht, wegen der
    > 1,80 Euro... dann würde ich mich unfassbar fremdschämen.

    Genau das ist aber das, was alle möglichen Leute in meinem Umfeld abhält.
    Ich bin überzeugter Androidnutzer und fast Applegegner (ich will keine generelle Fanboy - Hater Diskussion starten!!), aber die Applegemeinde hat den Andoidnutzern
    eins voraus: Sie sind bereit für Apps Geld auszugeben.
    Irgendwie geht es in die Köpfe sehr vieler Leute nicht rein, dass Apps nicht immer gratis sein müssen; da wird Arbeit, Geld und Zeit investiert von Programmierern.
    Ich bezahle gerne ein paar Euro für eine gute App. Mach ich auch für PC Spiele oder Software. Aber auf dem Handy sieht es keiner ein.
    Und bei Threema ist es wirklich so, dass ich 3(!!) Freunde habe, die IT-affin sind, die Threema nutzen. Alle andern sagen, dass sie kein Geld ausgeben, weil es WA ja umsonst gibt und, dass es keiner nutzt(Dieses Argument ist aber auch vollkommen nachvollziehbar).

  18. Re: Ok ich nutze nun LINE

    Autor: JanZmus 20.02.14 - 11:01

    RayCharles schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und bei Threema ist es wirklich so, dass ich 3(!!) Freunde habe, die
    > IT-affin sind, die Threema nutzen. Alle andern sagen, dass sie kein Geld
    > ausgeben, weil es WA ja umsonst gibt und

    Na gut, mit 3 Leuten verschlüsselt zu kommunizieren ist doch besser als mit keinem.

    > dass es keiner nutzt(Dieses
    > Argument ist aber auch vollkommen nachvollziehbar).

    Nein, ist es nicht. WhatsApp hat anfangs auch keiner genutzt und trotzdem hat es sich jetzt durchgesetzt. "Warum G+ nutzen, wenn alle bei Facebook sind" lässt man heute auch nicht mehr gelten.

  19. Re: Ok ich nutze nun LINE

    Autor: crackhawk 20.02.14 - 11:04

    JanZmus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, ist es nicht. WhatsApp hat anfangs auch keiner genutzt und trotzdem
    > hat es sich jetzt durchgesetzt. "Warum G+ nutzen, wenn alle bei Facebook
    > sind" lässt man heute auch nicht mehr gelten.

    Ich lass das absolut gelten. Es ist DAS Argument.

  20. Re: Ok ich nutze nun LINE

    Autor: JanZmus 20.02.14 - 11:14

    crackhawk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JanZmus schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nein, ist es nicht. WhatsApp hat anfangs auch keiner genutzt und
    > trotzdem
    > > hat es sich jetzt durchgesetzt. "Warum G+ nutzen, wenn alle bei Facebook
    > > sind" lässt man heute auch nicht mehr gelten.
    >
    > Ich lass das absolut gelten. Es ist DAS Argument.

    Es ist aber falsch. Wo kommen denn sonst die 500.000.000 Mitglieder her?? Abgesehen davon bleibt das Argument: WhatsApp hat anfangs auch keiner genutzt und trotzdem
    hat es sich jetzt durchgesetzt.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bruno Bader GmbH + Co.KG, Pforzheim
  2. Bruno Bader GmbH + Co.KG, Pforzheim, Östringen
  3. Hottgenroth Software GmbH & Co. KG, Köln
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Bremen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.799€
  2. mit 499€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  3. (u. a. Stellaris - Galaxy Edition für 4,19€, Stellaris - Distant Stars Story Pack (DLC) für 2...
  4. 3.999€ statt 4.699€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme