1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Social Media: Facebook kauft…

Ok ich nutze nun Threema

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ok ich nutze nun Threema

    Autor: dabbes 20.02.14 - 09:46

    Die NSA Spähaffäre war ja ein Baustein, der einen aber nicht wirklich zum Wechsel bewegt hat.

    Facebook hatte ich schon wieder verlassen und nun will Facebook mich zurück zwingen, nein Danke, ich wechsel jetzt zu Threema und versuche jeden meiner Bekannten zu überzeugen.

  2. Re: Ok ich nutze nun LINE

    Autor: Hanfos 20.02.14 - 10:03

    Und ich wechsle jetzt zu LINE

    Gratis und genau so sicher

  3. Re: Ok ich nutze nun LINE

    Autor: JanZmus 20.02.14 - 10:07

    Wo ist denn LINE bitteschön "genau so sicher"??? Das ist doch genau so ein Klartext-Messenger wie WhatsApp auch.

  4. Re: Ok ich nutze nun LINE

    Autor: Hanfos 20.02.14 - 10:12

    Alles wird verschlüsselt.
    Nachdem es gesendet worden ist wird es auf den LINE Servern wieder gelöscht.

    Außerdem sind die Server in Japan

  5. Re: Ok ich nutze nun LINE

    Autor: Noppen 20.02.14 - 10:13

    Und wie finanzieren die sich?

  6. Re: Ok ich nutze nun LINE

    Autor: crackhawk 20.02.14 - 10:16

    Und ich nutze jetzt... immernoch WhatsApp. Was nützt mir ein Messenger den am Ende keiner nutzt? Bis auf den vermeintlich höheren Datenschutz garnichts. Und das auch nur so lange bis der Große Geldregen kommt.

    Am Ende gibt es so viele Messenger, da kann ja jeder einen eigenen nutzen, oder noch besser, jeder Installiert sich einfach 10 Stück - einer sicherer als der andere. Wahnsinn.

  7. Re: Ok ich nutze nun LINE

    Autor: Hanfos 20.02.14 - 10:16

    Die haben irgend eine Mutter/Tochtergesellschaft die mit Aktien oder so ihr Geld verdient.

    LINE wurde erschaffen als das mit Fukushima passiert ist damit die Leute trotzdem noch miteinander Gratis kommunizieren können.

  8. Re: Ok ich nutze nun Threema

    Autor: TechnicalCE 20.02.14 - 10:17

    Threema nutze ich auch seit gestern. In der Handhabung genauso einfach wie mit WA, nur durch End-to-End Verschlüsselung mit Zertifikaten sicherer.

  9. Re: Ok ich nutze nun LINE

    Autor: Hanfos 20.02.14 - 10:18

    Also ich hab all meine Kontakte zum wechseln gebracht.

    Naja von nichts kommt nichts

  10. Re: Ok ich nutze nun Threema

    Autor: seby 20.02.14 - 10:23

    Ich bleibe bei WA. Die Leute die zu diesen Alternativen wechseln sind doch zu 95% IT interessierte Leute. Die breite Masse will einen Messenger den auch die breite Masse nutzt. Daran wird sich auch nichts ändern. Und um Himmel Willen, ich brauche doch keine End-to-End Verschlüsselung wenn ich mit meine Freunde chatte und frage wer heute Abend die Pizza mitbringt.... Es ist ja in Ordnung wenn man sich über den Datenschutz Gedanken macht, aber bitte schießt doch nicht über das Ziel hinaus.

  11. Re: Ok ich nutze nun LINE

    Autor: JanZmus 20.02.14 - 10:33

    crackhawk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und ich nutze jetzt... immernoch WhatsApp. Was nützt mir ein Messenger den
    > am Ende keiner nutzt?

    Man muss halt seinen fetten Arsch hochkriegen. Vom Rumsitzen und Abwarten hat sich noch nie was geändert.

  12. Re: Ok ich nutze nun Threema

    Autor: Replay 20.02.14 - 10:38

    seby schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist ja in Ordnung wenn man sich über den Datenschutz Gedanken macht,
    > aber bitte schießt doch nicht über das Ziel hinaus.

    Mir unterstellt man seit Ende der 90er Paranoia, was den Datenschutz angeht, weil ich schon damals sehr sorgsam mit personenbezogenen Daten umgegangen bin und es immer noch mache. Also: Kein FB, kein WA und ein bewußter Umgang mit dem Smartphone (iPhone, nur wenige Apps drauf, alles werbefreie Bezahlversionen)

    Es hat 13 Jahre gedauert, bis ich bestätigt wurde. Wer zuletzt lacht...

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  13. Re: Ok ich nutze nun Threema

    Autor: crackhawk 20.02.14 - 10:40

    Replay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > seby schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es ist ja in Ordnung wenn man sich über den Datenschutz Gedanken macht,
    > > aber bitte schießt doch nicht über das Ziel hinaus.
    >
    > Mir unterstellt man seit Ende der 90er Paranoia, was den Datenschutz
    > angeht, weil ich schon damals sehr sorgsam mit personenbezogenen Daten
    > umgegangen bin und es immer noch mache. Also: Kein FB, kein WA und ein
    > bewußter Umgang mit dem Smartphone (iPhone, nur wenige Apps drauf, alles
    > werbefreie Bezahlversionen)
    >
    > Es hat 13 Jahre gedauert, bis ich bestätigt wurde. Wer zuletzt lacht...


    Verstehe ich nicht, was ist denn den anderen passiert wovon du verschohnt geblieben bist?

  14. Re: Ok ich nutze nun Threema

    Autor: JanZmus 20.02.14 - 10:40

    seby schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bleibe bei WA. Die Leute die zu diesen Alternativen wechseln sind doch
    > zu 95% IT interessierte Leute. Die breite Masse will einen Messenger den
    > auch die breite Masse nutzt. Daran wird sich auch nichts ändern. Und um
    > Himmel Willen, ich brauche doch keine End-to-End Verschlüsselung wenn ich
    > mit meine Freunde chatte und frage wer heute Abend die Pizza mitbringt....
    > Es ist ja in Ordnung wenn man sich über den Datenschutz Gedanken macht,
    > aber bitte schießt doch nicht über das Ziel hinaus.

    Ich will dir mal eine ernste Frage stellen: Angenommen, bei WhatsApp könnte man einen Schalter umlegen von "unverschlüsselt" auf "verschlüsselt" und umgekehrt. Angenommen, in der Bedienung würde sich nichts weiter ändern und es wäre sichergestellt, dass die verschlüsselten Nachrichten/Bilder/Videos wirklich nicht entschlüsselt werden können, außer von deinem Gegenüber.

    Welche Einstellung würdest du wählen und warum?

  15. Re: Ok ich nutze nun LINE

    Autor: JanZmus 20.02.14 - 10:46

    Hanfos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alles wird verschlüsselt.
    > Nachdem es gesendet worden ist wird es auf den LINE Servern wieder
    > gelöscht.
    >
    > Außerdem sind die Server in Japan

    Sorry aber ich kann darüber NICHTS finden. Warum dann nicht gleich etwas wie Threema und Co. benutzen, wo man die öffentlichen Schlüssel durch "persönliches Treffen" austauschen kann? Jetzt sag bitte nicht, wegen der 1,80 Euro... dann würde ich mich unfassbar fremdschämen.

  16. Re: Ok ich nutze nun Threema

    Autor: TechnicalCE 20.02.14 - 10:47

    Es geht ja in erster Linie nicht um den Sicherheitsaspekt sondern wie Facebook die Adressbuchdaten weiterverarbeitet. Und man kann mit Sicherheit sagen das FB diese Daten zu was auch immer nutzen wird.

  17. Re: Ok ich nutze nun LINE

    Autor: RayCharles 20.02.14 - 10:53

    JanZmus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hanfos schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Alles wird verschlüsselt.
    > > Nachdem es gesendet worden ist wird es auf den LINE Servern wieder
    > > gelöscht.
    > >
    > > Außerdem sind die Server in Japan
    >
    > Sorry aber ich kann darüber NICHTS finden. Warum dann nicht gleich etwas
    > wie Threema und Co. benutzen, wo man die öffentlichen Schlüssel durch
    > "persönliches Treffen" austauschen kann? Jetzt sag bitte nicht, wegen der
    > 1,80 Euro... dann würde ich mich unfassbar fremdschämen.

    Genau das ist aber das, was alle möglichen Leute in meinem Umfeld abhält.
    Ich bin überzeugter Androidnutzer und fast Applegegner (ich will keine generelle Fanboy - Hater Diskussion starten!!), aber die Applegemeinde hat den Andoidnutzern
    eins voraus: Sie sind bereit für Apps Geld auszugeben.
    Irgendwie geht es in die Köpfe sehr vieler Leute nicht rein, dass Apps nicht immer gratis sein müssen; da wird Arbeit, Geld und Zeit investiert von Programmierern.
    Ich bezahle gerne ein paar Euro für eine gute App. Mach ich auch für PC Spiele oder Software. Aber auf dem Handy sieht es keiner ein.
    Und bei Threema ist es wirklich so, dass ich 3(!!) Freunde habe, die IT-affin sind, die Threema nutzen. Alle andern sagen, dass sie kein Geld ausgeben, weil es WA ja umsonst gibt und, dass es keiner nutzt(Dieses Argument ist aber auch vollkommen nachvollziehbar).

  18. Re: Ok ich nutze nun LINE

    Autor: JanZmus 20.02.14 - 11:01

    RayCharles schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und bei Threema ist es wirklich so, dass ich 3(!!) Freunde habe, die
    > IT-affin sind, die Threema nutzen. Alle andern sagen, dass sie kein Geld
    > ausgeben, weil es WA ja umsonst gibt und

    Na gut, mit 3 Leuten verschlüsselt zu kommunizieren ist doch besser als mit keinem.

    > dass es keiner nutzt(Dieses
    > Argument ist aber auch vollkommen nachvollziehbar).

    Nein, ist es nicht. WhatsApp hat anfangs auch keiner genutzt und trotzdem hat es sich jetzt durchgesetzt. "Warum G+ nutzen, wenn alle bei Facebook sind" lässt man heute auch nicht mehr gelten.

  19. Re: Ok ich nutze nun LINE

    Autor: crackhawk 20.02.14 - 11:04

    JanZmus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, ist es nicht. WhatsApp hat anfangs auch keiner genutzt und trotzdem
    > hat es sich jetzt durchgesetzt. "Warum G+ nutzen, wenn alle bei Facebook
    > sind" lässt man heute auch nicht mehr gelten.

    Ich lass das absolut gelten. Es ist DAS Argument.

  20. Re: Ok ich nutze nun LINE

    Autor: JanZmus 20.02.14 - 11:14

    crackhawk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JanZmus schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nein, ist es nicht. WhatsApp hat anfangs auch keiner genutzt und
    > trotzdem
    > > hat es sich jetzt durchgesetzt. "Warum G+ nutzen, wenn alle bei Facebook
    > > sind" lässt man heute auch nicht mehr gelten.
    >
    > Ich lass das absolut gelten. Es ist DAS Argument.

    Es ist aber falsch. Wo kommen denn sonst die 500.000.000 Mitglieder her?? Abgesehen davon bleibt das Argument: WhatsApp hat anfangs auch keiner genutzt und trotzdem
    hat es sich jetzt durchgesetzt.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  2. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Regensburg
  3. Fraunhofer-Zentrum für Internationales Management und Wissensökonomie IMW, Leipzig
  4. über duerenhoff GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (ES GEHT ENDLICH LOS!)
  2. ab 21,00€
  3. (aktuell u. a. Toshiba-Festplatte mit 10 TB für 279,00€ (Bestpreis!), Be quiet Silent Base 801...
  4. ab 30,00€ bei ubi.com


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


HR-Analytics: Weshalb Mitarbeiter kündigen
HR-Analytics
Weshalb Mitarbeiter kündigen

HR-Analytics soll vorhersagbare und damit wertvollere Informationen liefern als reine Zahlen aus dem Controlling. Diese junge Disziplin im Personalwesen hat großes Potenzial, weil sie Personaler in die Lage versetzt, zu agieren, statt zu reagieren.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  2. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  3. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
    Neuer Streamingdienst von Disney
    Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

    Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
    Von Ingo Pakalski

    1. Disney+ Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
    2. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
    3. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte

    1. Valve: Half-Life schickt Alyx in City 17
      Valve
      Half-Life schickt Alyx in City 17

      Zwischen dem ersten und dem zweiten Half-Life sind Spieler im Vollpreisspiel Half-Life Alyx als Widerstandskämpferin unterwegs - laut Valve mit jedem PC-basierten Virtual-Reality-Headset.

    2. Mobilfunk: Trump will Apple als Ausrüster für 5G in den USA
      Mobilfunk
      Trump will Apple als Ausrüster für 5G in den USA

      Apple soll laut US-Präsident Trump den nationalen Notstand für die Telekommunikation beenden und 5G-Ausrüster werden. Der iPhone-Hersteller hat darauf bisher nicht reagiert.

    3. Lime: E-Scooter-Anbieter stellt Kunden Bußgelder in Rechnung
      Lime
      E-Scooter-Anbieter stellt Kunden Bußgelder in Rechnung

      Mit dem E-Scooter bei Rot über die Ampel fahren kostet zwischen 60 und 180 Euro. Das und mehr müssen die Kunden von Lime künftig selbst bezahlen.


    1. 20:02

    2. 18:40

    3. 18:04

    4. 17:07

    5. 16:47

    6. 16:28

    7. 16:02

    8. 15:04