1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Social-Media: Twitter-Konto von…

"Wir bezahlen übertariflich"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Wir bezahlen übertariflich"

    Autor: AllDayPiano 01.04.21 - 15:10

    "Ok, das ist schön. Dann haben sie sicher auch kein Problem, einen Tarifvertrag abzuschließen, der genau das festschreibt - verbindlich, für alle, ohne Hintertüren."
    "RAAAAUUUUSSS HIEEEEEEEERRRRRR"

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich eine absolute Aussage treffe, dann ist das ebenfalls eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich etwas mit Quellen belege, ist es entsprechend gekennzeichnet und damit keine Meinung, sondern eine Schlussfolgerung oder Tatsachendarstellung. Gut, dass wir das jetzt abschließend geklärt haben. Springen wird Golem.de trotzdem weiterhin.

  2. Re: "Wir bezahlen übertariflich"

    Autor: Der_Ingo 01.04.21 - 21:49

    Das Problem in Deutschland ist aber wohl, dass die Gewerkschaften einen Tarifvertrag für den Einzelhandel dort sehen. Und Amazon (genauer: Amazon Logistics) sieht seine Leute im Lager nicht als Einzelhändler, sondern als Logistiker. Und daran scheitert die ganze Sache.

  3. Re: "Wir bezahlen übertariflich"

    Autor: Oekotex 02.04.21 - 09:31

    Ich kann auch tatsächlich nicht erkennen was ein Beschäftigte in Amazon-Lagern mit Einzelhandel zutun haben. Mich hat jedenfalls noch nie ein Amazon-Mitarbeitendes (m/w/d) zu Produkten beraten oder technische Fragen beantwortet. Wenn Beschäftigtes (m/w/d) im Amazonlager wirklich nach Einzelhandelstarif zu bezahlen ist,dann müsste das für alle Logistikfirmen gelten.

  4. Re: "Wir bezahlen übertariflich"

    Autor: miauwww 02.04.21 - 10:26

    Der_Ingo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem in Deutschland ist aber wohl, dass die Gewerkschaften einen
    > Tarifvertrag für den Einzelhandel dort sehen. Und Amazon (genauer: Amazon
    > Logistics) sieht seine Leute im Lager nicht als Einzelhändler, sondern als
    > Logistiker. Und daran scheitert die ganze Sache.

    Der Tarifbreich heißt: Einzel- und Versandhandel.

  5. Re: "Wir bezahlen übertariflich"

    Autor: geeky 02.04.21 - 20:00

    Das einfachste wäre wohl wenn Verdi einfach einen passenderen Tarif erfindet, "Fullfillment" oder so und dessen Anwendung dann fordert ;D

    Wenn man sich anschaut was hier auf S.20/21 aufgeführt wird, müsste man sich ggf. auch fragen ob es überhaupt noch reine Logistiker gibt:
    https://handel.verdi.de/++file++5c6671992193fb05a81ead2d/download/2019-verdi-Teilbranchenanalyse_E-Commerce-Onlinehandel.pdf
    ...genau die dort aufgeführten Aufgaben kann man eigentlich inzwischen nahezu jeden "Logistiker" übernehmen lassen (oder z.B. auch durch eher als reine Zusteller bekannte Firmen wie DHL, Hermes und co)
    Man könnte aus "Einzel- und Versandhandel." dann auch einfach "Logistik, Einzel- und Versandhandel." machen und Logistik da einfach mit rein integrieren...

  6. Re: "Wir bezahlen übertariflich"

    Autor: Lemo 03.04.21 - 03:57

    Der_Ingo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem in Deutschland ist aber wohl, dass die Gewerkschaften einen
    > Tarifvertrag für den Einzelhandel dort sehen. Und Amazon (genauer: Amazon
    > Logistics) sieht seine Leute im Lager nicht als Einzelhändler, sondern als
    > Logistiker. Und daran scheitert die ganze Sache.


    Einzelhandel und Versandhandel. Letzteres ist Amazon auf jeden Fall.

  7. Re: "Wir bezahlen übertariflich"

    Autor: Eierspeise 03.04.21 - 08:02

    Amazon ist viel mehr als das. Der passende Tarif sollte anhand der Tätigkeit des einzelnen Mitarbeiters ermittelt werden.

  8. Re: "Wir bezahlen übertariflich"

    Autor: GasLoop 04.04.21 - 02:54

    Eierspeise schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Amazon ist viel mehr als das. Der passende Tarif sollte anhand der
    > Tätigkeit des einzelnen Mitarbeiters ermittelt werden.


    Könnte man ja, wenn Amazon verhandeln wollen würde. Die Gewerkschaften wollen überhaupt eine Verhandlungsbasis schaffen.

  9. Re: "Wir bezahlen übertariflich"

    Autor: Oekotex 11.04.21 - 14:20

    Da sind sie seit Jahren ja schon sehr erfolgreich ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. energy & meteo systems GmbH, Oldenburg
  2. nexible GmbH, Düsseldorf
  3. Kombiverkehr Deutsche Gesellschaft für kombinierten Güterverkehr mbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  4. Kreis Segeberg, Bad Segeberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Frontier Promo (u. a. Elite Dangerous für 5,99€, Planet Zoo für 19,99€, Struggling...
  2. 777€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Akku-Rasentrimmer für 65,99€, Schlagbohrmaschine für 59,99€, Hochdruckreiniger für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme