Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Soft Skills: Vom Einzelkämpfer zum…

Dieser Onlinetest...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dieser Onlinetest...

    Autor: beuteltier 21.08.18 - 17:32

    Jener Test, der im Artikel verlinkt wurde ist ja wohl der größte Blödsinn überhaupt.
    Wenn man sich durch alle 40 Fragen geclickt hatte und sich bei mindestens 30 davon dachte "hm naja, das hängt von der Situation ab" kommen am Ende 4 Buchstaben raus. Und wer sagt einem was diese Buchstaben bedeuten?
    Ist das Allgemeinwissen oder übersehe ich die Erklärung nur konsequent?


    Geil ist auch die Angabe beim Test: "Die Verfasser dieses kostenlosen Online-Persönlichkeitstests sind zertifiziert, mehrere, verschiedene Persönlichkeitstests zu benutzen". Ich wusste nicht, dass man ein Zertifikat besitzen kann, dass einem die Fähigkeit bescheinigt, Anclicktests anzuclicken. Das Testedich Zertifikat! Juchee! :D

  2. Re: Dieser Onlinetest...

    Autor: LordSiesta 24.08.18 - 15:45

    beuteltier schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man sich durch alle 40 Fragen geclickt hatte und sich bei mindestens
    > 30 davon dachte "hm naja, das hängt von der Situation ab" kommen am Ende 4
    > Buchstaben raus. Und wer sagt einem was diese Buchstaben bedeuten?

    In dem Test tatsächlich niemand, man muss sie schon auf 16personalities.org oder einer ähnlichen Seite nachschlagen. "Hängt von der Situation ab" ist hier übrigens die falsche Antwort, so ein Test fragt nach Tendenzen und lässt sich nach meiner Erfahrung am besten aus dem Bauch raus beantworten.

    Der "Myers-Briggs Type Indicator"-Test steht aber allgemwin in der Kritik. Zum Einen mache sich niemand die Mühe, diese vier "personality traits" in andere Sprachen zu übersetzen (was auch nicht so leicht aussieht), zum Anderen seien diese vier Indikatoren zu wenig, um eine ganze Persönlichkeit auszumessen; sowas wie Pragmatismus käme darin bspw. gar nicht vor.

    Ich für meinen Teil kenne mich da zu wenig aus für eine fundierte eigene Meinung; mein Problem ist eher, dass man in den Auswertungen zu diesen Tests als INFP (introvertiert, intuitiv, feeling (geht schon los), beobachtend) regelrecht gebauchpinselt wird. Bei so was werde ich immer skeptisch. ;)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Basler AG, Ahrensburg bei Hamburg
  2. Dataport, verschiedene Standorte
  3. Bosch Gruppe, Abstatt
  4. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspberry Pi: Spieglein, Spieglein, werde smart!
Raspberry Pi
Spieglein, Spieglein, werde smart!

Ein Spiegel, ein ausrangierter Monitor und ein Raspberry Pi sind die grundlegenden Bauteile, mit denen man sich selbst einen Smart Mirror basteln kann. Je nach Interesse können dort dann das Wetter, Fahrpläne, Nachrichten oder auch stimmungsvolle Bilder angezeigt werden.
Eine Anleitung von Christopher Bichl

  1. IoT mit LoRa und Raspberry Pi Die DNA des Internet der Dinge
  2. Bewegungssensor auswerten Mit Wackeln programmieren lernen
  3. Raspberry Pi Cam Babycam mit wenig Aufwand selbst bauen

Elektromobilität: Der Umweltbonus ist gescheitert
Elektromobilität
Der Umweltbonus ist gescheitert

Trotz eines spürbaren Anstiegs zum Jahresbeginn kann man den Umweltbonus als gescheitert bezeichnen. Bislang wurden weniger als 100.000 Elektroautos gefördert. Wenn der Bonus Ende Juni ausläuft, sind noch immer einige Millionen Euro vorhanden. Die Fraktion der Grünen will stattdessen Anreize über die Kfz-Steuer schaffen.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Nikola Motors kündigt E-Lkw ohne Brennstoffzelle an
  2. SPNV Ceské dráhy will akkubetriebene Elektrotriebzüge testen
  3. Volkswagen Electrify America nutzt Tesla-Powerpacks zur Deckung von Spitzen

Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
Mac Mini mit eGPU im Test
Externe Grafik macht den Mini zum Pro

Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
  2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

  1. Streaming: Netflix zahlt in deutsche Filmförderung ein
    Streaming
    Netflix zahlt in deutsche Filmförderung ein

    Netflix beendet den Rechtsstreit und zahlt einen Umsatzanteil an die deutsche Filmförderung. Die Filmabgabe, die neben den Kinos von der Videowirtschaft und dem Fernsehen erhoben wird, sollen nun alle Streaminganbieter zahlen.

  2. Netzbetreiber: Ericsson und Nokia könnten Huawei nicht ersetzen
    Netzbetreiber
    Ericsson und Nokia könnten Huawei nicht ersetzen

    Ein führender europäischer Netzbetreiber fürchtet um seinen 5G-Ausbau, sollte Huawei ausgeschlossen werden. Die beiden europäischen Ausrüster könnten hier nicht so einfach einspringen. Auch die GSMA warnt eindringlich.

  3. Ubuntu-Sicherheitslücke: Snap und Root!
    Ubuntu-Sicherheitslücke
    Snap und Root!

    Über einen Trick kann ein Angreifer Ubuntus Paketverwaltung Snap vorgaukeln, dass ein normaler Nutzer Administratorrechte habe - und damit wirklich einen Nutzer mit Root-Rechten erstellen.


  1. 19:17

  2. 18:18

  3. 17:45

  4. 16:20

  5. 15:42

  6. 15:06

  7. 14:45

  8. 14:20