Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Soft Skills: Vom Einzelkämpfer zum…

Dieser Onlinetest...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dieser Onlinetest...

    Autor: beuteltier 21.08.18 - 17:32

    Jener Test, der im Artikel verlinkt wurde ist ja wohl der größte Blödsinn überhaupt.
    Wenn man sich durch alle 40 Fragen geclickt hatte und sich bei mindestens 30 davon dachte "hm naja, das hängt von der Situation ab" kommen am Ende 4 Buchstaben raus. Und wer sagt einem was diese Buchstaben bedeuten?
    Ist das Allgemeinwissen oder übersehe ich die Erklärung nur konsequent?


    Geil ist auch die Angabe beim Test: "Die Verfasser dieses kostenlosen Online-Persönlichkeitstests sind zertifiziert, mehrere, verschiedene Persönlichkeitstests zu benutzen". Ich wusste nicht, dass man ein Zertifikat besitzen kann, dass einem die Fähigkeit bescheinigt, Anclicktests anzuclicken. Das Testedich Zertifikat! Juchee! :D

  2. Re: Dieser Onlinetest...

    Autor: LordSiesta 24.08.18 - 15:45

    beuteltier schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man sich durch alle 40 Fragen geclickt hatte und sich bei mindestens
    > 30 davon dachte "hm naja, das hängt von der Situation ab" kommen am Ende 4
    > Buchstaben raus. Und wer sagt einem was diese Buchstaben bedeuten?

    In dem Test tatsächlich niemand, man muss sie schon auf 16personalities.org oder einer ähnlichen Seite nachschlagen. "Hängt von der Situation ab" ist hier übrigens die falsche Antwort, so ein Test fragt nach Tendenzen und lässt sich nach meiner Erfahrung am besten aus dem Bauch raus beantworten.

    Der "Myers-Briggs Type Indicator"-Test steht aber allgemwin in der Kritik. Zum Einen mache sich niemand die Mühe, diese vier "personality traits" in andere Sprachen zu übersetzen (was auch nicht so leicht aussieht), zum Anderen seien diese vier Indikatoren zu wenig, um eine ganze Persönlichkeit auszumessen; sowas wie Pragmatismus käme darin bspw. gar nicht vor.

    Ich für meinen Teil kenne mich da zu wenig aus für eine fundierte eigene Meinung; mein Problem ist eher, dass man in den Auswertungen zu diesen Tests als INFP (introvertiert, intuitiv, feeling (geht schon los), beobachtend) regelrecht gebauchpinselt wird. Bei so was werde ich immer skeptisch. ;)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Qimia GmbH, Köln
  2. HERMA GmbH, Filderstadt-Bonlanden
  3. Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE, Freiburg im Breisgau
  4. McFIT GMBH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Corsair STRAFE RGB für 109,90€ + Versand statt ca. 160€ im Vergleich und Corsair STRAFE...
  2. (u. a. Rise of the Tomb Raider - 20 Year Celebration Edition für 12,49€ und The Elder Scrolls V...
  3. (u. a. The Crew 2 für 29,99€)
  4. 119,90€ + Versand (Vergleichspreis ca. 175€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Aufbruch zum Mond: Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten
Aufbruch zum Mond
Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten

Hollywood-Romantiker Damien Chazelle (La La Land) möchte sich mit Aufbruch zum Mond der Person Neil Armstrong annähern, fördert dabei aber kaum Spannendes zutage. Atemberaubend sind wie im wahren Leben dagegen Armstrongs erste Schritte auf dem Mond, für die alleine sich ein Kinobesuch sehr lohnt - der Film startet am Donnerstag.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Solo - A Star Wars Story Gar nicht so solo, dieser Han
  2. The Cleaners Wie soziale Netzwerke ihre Verantwortung outsourcen
  3. Filmkritik Ready Player One Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

Dell Ultrasharp 49 im Test: Pervers und luxuriös
Dell Ultrasharp 49 im Test
Pervers und luxuriös

Dell bringt mit dem Ultrasharp 49 zwei QHD-Monitore in einem, quasi einen Doppelmonitor. Es könnte sein, dass wir uns im Test ein kleines bisschen in ihn verliebt haben.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Magicscroll Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen
  2. CJG50 Samsungs 32-Zoll-Gaming-Monitor kostet 430 Euro
  3. Agon AG322QC4 Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

  1. Apple: iPad Pro 2018 soll leicht verbiegen
    Apple
    iPad Pro 2018 soll leicht verbiegen

    Das iPad Pro 2018, das Apple erst vor wenigen Wochen vorgestellt hat, soll einigen Berichten zufolge besonders leicht verbiegen.

  2. Smartphone: Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
    Smartphone
    Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen

    Bekommt Googles Pixel-Smartphone wieder einen Kopfhöreranschluss? Ein russisches Blog hat Fotos veröffentlicht, die eine vereinfachte Version des Pixel 3 zeigen sollen. Ob es sich auf den Fotos um ein echtes Pixel 3 Lite handelt, ist aber unklar.

  3. Akkuzellfertigung: Volkswagen legt noch 10 Milliarden Euro drauf
    Akkuzellfertigung
    Volkswagen legt noch 10 Milliarden Euro drauf

    Volkswagen will für die Umstellung auf Elektroautos jetzt nicht nur 34 Milliarden, sondern gleich 44 Milliarden Euro investieren. Der Grund: Den Wolfsburgern fehlen Akkuzellen.


  1. 12:55

  2. 12:25

  3. 11:48

  4. 10:46

  5. 09:00

  6. 00:02

  7. 18:29

  8. 16:45