1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Softbank-Tochter: Nvidia hat…

In wie weit ist wohl Apple noch auf die ARM Architektur angewiesen ?

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. In wie weit ist wohl Apple noch auf die ARM Architektur angewiesen ?

    Autor: senf.dazu 23.07.20 - 16:17

    Zumindest hat Tim Apple ja bei der Bekanntgabe des Umstiegs wohl den Namen ARM vermieden - es erfolgt diesmal der Umstieg von Intel auf "Apple Silicon" ..

    Und hätte wohl NVidia an 'mikrigen embedded SOCs' wirklich noch Interesse - sondern vielleicht eher an einer Entwicklermanschaft die langsam auch imstande ist dicke (energieeffiziente) CPUs für das Antreiben von (NVidia) GPUs in Großcomputern zu stricken ?



    5 mal bearbeitet, zuletzt am 23.07.20 16:28 durch senf.dazu.

  2. Re: In wie weit ist wohl Apple noch auf die ARM Architektur angewiesen ?

    Autor: ms (Golem.de) 23.07.20 - 16:24

    Sie nutzen ja schlicht die Lizenz und nicht spezifische Cores ... genauso wie es x86 als "AMD Silicon" oder "Intel Silicon" gibt und nicht "x86 Silicon".

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  3. Re: In wie weit ist wohl Apple noch auf die ARM Architektur angewiesen ?

    Autor: senf.dazu 23.07.20 - 16:34

    Sie benutzen aber sicher zumindest noch ARM Entwicklerwerkzeuge und Bibliotheken. Eine Arm Architekturlizenz braucht man ja vielleicht schon wenn man der CPU ein paar neue Befehle oder eigene Video/SIMDbeschleuniger verpassen will ? Sprich wie weit sie sich aus dem ARM Universum schon gelöst haben ist mir nicht wirklich klar ? Die Orientierung an den grunsätzlichen Architekturmodellen von ARM scheint es ja durchaus noch zu geben wenn ich mir die letzten Meldungen über die Apple-Silicon-Umstiegs-SOCs-heute und morgen in Gedächtnis rufe.



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 23.07.20 16:37 durch senf.dazu.

  4. Re: In wie weit ist wohl Apple noch auf die ARM Architektur angewiesen ?

    Autor: subjord 24.07.20 - 01:01

    Sie halten sich an die ARM Architektur und wenn sie eine Funktion benötigen, die ARM noch nicht eingebaut hat beantragen sie die.
    Apple verwendet exklusiv die letzten Architekturen die ARM vorgestellt hat. Also Apple ist bei v8.5 während alle anderen noch auf 8.2 sind. Vermutlich bieten die neuen Architekturen irgendwelche Features die sich Apple gewünscht hat, die anderen aber nicht unbedingt benötigen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über grinnberg GmbH, Frankfurt am Main
  2. DMK E-BUSINESS GmbH, Chemnitz
  3. karriere tutor GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  4. Hannoversche Informationstechnologien AöR (hannIT), Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)
  2. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme