1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Softbank-Tochter: Nvidia hat…

Los, AMD!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Los, AMD!

    Autor: %username% 23.07.20 - 13:31

    Das wäre es!
    Go, go, go!

    1337 mal bearbeitet, zuletzt am 32.13.2599 13:61 durch %username%.

  2. Re: Los, AMD!

    Autor: Renricom 23.07.20 - 14:26

    Eine Übernahme durch AMD wäre mir auch wesentlich lieber, aber leider hat AMD nicht genug Kohle für sowas.
    Man muss einfach bedenken, dass Nvidia und Intel mit jeweils über 250 Milliarden USD eine rund viermal so große Marktkapitalisierung haben wie AMD mit unter 70 Milliarden.

    _____________________________________________________________________________________
    Kellerkind, PC-Enthusiast und zu eurem Pech jetzt auch auf Golem unterwegs.

  3. Re: Los, AMD!

    Autor: HammerTime 23.07.20 - 15:01

    Haben kein Geld. NVIDIA hat 16 Milliarden auf der hohen Kante.

  4. Re: Los, AMD!

    Autor: masel99 23.07.20 - 17:03

    HammerTime schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Haben kein Geld. NVIDIA hat 16 Milliarden auf der hohen Kante.

    Da braucht NVIDIA wohl auch noch etwas mehr, wenn Softbank 2016 32 Milliarden Dollar bezahlt hat. Ich wüsste nicht warum die nun so viel weniger wert sein solten.

  5. Re: Los, AMD!

    Autor: schnedan 23.07.20 - 21:23

    Warum? eine ARM general purpose CPU wäre in keinem Punkt schneller oder sparsamer als heute die großen X86.
    Immer dran denken, die "Performance" bei Apple kommt von Spezialeinheiten neben der CPU. Die könnte man auch in die X86iger reinbauen. Aber warum? macht die nur komplexer und teurer.

    Vor 30 Jahren war die Idee von ARM, schlanke Hardware kann man besser hochtakten natürlich prima. Aber genau das macht ja jeder X86 seit Jahren intern auch!

    Und es gibt genügend Alternativen: RISC-V, außerdem hatte ja neben ARM mehr als nur eine CPU Schmiede: Atmel, Infineon, NXP, ST... wenn es benötigt wird ist da genug Intelligenz für ein eigenes CPU Design vorhanden.

  6. Re: Los, AMD!

    Autor: HammerTime 24.07.20 - 09:24

    Wenn Softbank die verkaufen will, scheint ARM wohl nicht mehr so gut zu laufen.

    Und NVIDIA ist ~250 Milliarden wert. 10 Milliarden Cash, 22 Milliarden in eigenen Aktien - fertig.

  7. Re: Los, AMD!

    Autor: masel99 24.07.20 - 09:57

    HammerTime schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn Softbank die verkaufen will, scheint ARM wohl nicht mehr so gut zu
    > laufen.
    >
    > Und NVIDIA ist ~250 Milliarden wert. 10 Milliarden Cash, 22 Milliarden in
    > eigenen Aktien - fertig.

    Softbank braucht gerade Geld wie man so hört. Die haben da ein Berg Schulden durch diverse Zukäufe angehäuft die sich nicht unbedingt so entwickelten wie erwartet. Die Aktionäre sind nicht begeistert.

  8. Re: Los, AMD!

    Autor: derdiedas 24.07.20 - 10:35

    Eine x86 CPU ist heute für >90% der Usecases wertlos.

    ARM bedient genau die Marktsegmente die ein großes Wachstumspotential haben, x86 bedient nur Desktop, Notebook und Server, das Wachstum aber wird vor allem bei den Milliarden Endpoints generiert - ARM Erlaubt halt Geräte die mit x86 gar nicht möglich sind.

  9. Re: Los, AMD!

    Autor: schnedan 25.07.20 - 00:25

    ???

    Wieso wenn das rentabel wäre könnte man X86 ja einfach abspecken... nicht mehrer Integer Units parallel, einfachere Sprungvorhersage, kürzere Pipeline, kleinere Caches, Microcode patching rauswerfen, kein Register renaming... oder besser: einfach ein Uraltdesign nehmen und mit Die shrink fertigen... wie wohl ein Pentium4 auf 7 statt 90nm performt?

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SAP HCM PY Senior Berater / Teilprojektleiter (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Karlsruhe
  2. Expertin bzw. Experte IT-Sicherheitsarchitektur bzw. Cyber Security (m/w/d)
    Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Nürnberg
  3. SAP SD/MM Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Ennepetal bei Wuppertal
  4. IT System & Netzwerk Administrator (m/w/d)
    Kliniken Schmieder, Allensbach

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,99€
  2. (u. a. Kindle Scribe, Echo Dot Kids, Alexa Sprachfernbedienung Pro, der neue Fire TV Cube)
  3. 74,99€
  4. 259€ (Tiefstpreis, UVP Konsole: 299€, Einzelpreis FIFA 23: 79,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Momentum 4 Wireless im Praxistest: Gegen Sonys WH-1000XM5 hat Sennheiser keine Chance
Momentum 4 Wireless im Praxistest
Gegen Sonys WH-1000XM5 hat Sennheiser keine Chance

Der Momentum 4 Wireless von Sennheiser liefert einen tollen Klang und hat eine gute ANC-Leistung. Das genügt jedoch nicht, um Sonys Spitzenmodell zu schlagen.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. RPT-02 SOL Adidas bringt neue Version des solarbetriebenen Kopfhörers
  2. Master & Dynamic MW75 im Test Eine 600 Euro teure Kopfhörer-Enttäuschung
  3. Bowers & Wilkins PX7 S2 im Test Guter ANC-Kopfhörer für windstille Tage

Cloud-Services to go: Was können Azure, AWS & Co?
Cloud-Services to go
Was können Azure, AWS & Co?

"There is no cloud, it's just someone else's computer" - ein Satz, oft zu lesen und nicht so falsch - aber warum sollten wir überhaupt Software oder Daten auf einem anderen Computer speichern?
Eine Analyse von Rene Koch

  1. Hyperscaler Die Hyperskalierung der Angst vor den eigenen Schwächen
  2. Microsoft Neues Lizenzmodell schließt Google und AWS weiter aus
  3. Cloud Einmal Einsparen, bitte?

Microsoft Dev Box: Eine eigene Maschine für jeden Entwickler
Microsoft Dev Box
Eine eigene Maschine für jeden Entwickler

Entwicklermaschinen on demand wie Microsofts Dev Box können für ein besseres Miteinander von Admins und Entwicklern sorgen. Wir zeigen, wie man startet und welche Vor- und Nachteile die Dev Box hat.
Eine Anleitung von Holger Voges

  1. Activision Blizzard Britische Kartellbehörde besorgt um Spielemarkt
  2. Open Source Microsoft stellt seine 1.500 Emojis quelloffen
  3. Rechenzentren Microsoft tauscht Server künftig nur alle sechs Jahre aus