1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Softwarefehler: Aktie von Warren…

Wer int32 nimmt um fixed precision damit zu machen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer int32 nimmt um fixed precision damit zu machen

    Autor: abdul el alamein 07.05.21 - 12:44

    Dem ist nicht zu helfen. Aber echt - selten blöd.

    Faktor 1000 Puffer hätte man schon einbauen sollen zu dem was "realistisch" scheint. 10000 pro Aktie scheint nicht abwegig, wenn man auch noch die Hyperinflationen abkönnen will, kommt man schnell auf "int32 ist keine gute Idee"

  2. Re: Wer int32 nimmt um fixed precision damit zu machen

    Autor: _4ubi_ 07.05.21 - 12:56

    abdul el alamein schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dem ist nicht zu helfen. Aber echt - selten blöd.
    >

    Eine Festkommazahl macht schon Sinn, auch eine dezimale wie hier.
    Wenn man davon ausgeht, dass die Nasdaq seit 1971 besteht, dann hat das 40 Jahre gehalten. Also so schlecht ist das nicht.

  3. Re: Wer int32 nimmt um fixed precision damit zu machen

    Autor: Bommeltussi 07.05.21 - 13:03

    Du arbeitest offenbar nicht im Finanzsektor resp. bei so Geldwae...ehm Boersenbroker? Bei uns in der Firma (weltweiter Broker unter den Top 3) muessen wir auf unseren Servern z.B. IPv6 komplett deaktivieren, weil sonst etliche Scripts, Tools und anderes drueberfallen wuerden. Auch schon gesehen wurde Software, die sich beschwerte, dass man gefaelligst einen Farbmonitor anschliessen solle. Nun, ein Farbmonitor war in diesem Falle einer, der 8-Bit Farbtiefe kann. Und zwar GENAU 8-Bit, was dann bei 24-Bit ebenfalls zu der Fehlermeldung fuehrte...

  4. Re: Wer int32 nimmt um fixed precision damit zu machen

    Autor: sambache 07.05.21 - 13:20

    abdul el alamein schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dem ist nicht zu helfen. Aber echt - selten blöd.
    >
    > Faktor 1000 Puffer hätte man schon einbauen sollen zu dem was "realistisch"
    > scheint. 10000 pro Aktie scheint nicht abwegig, wenn man auch noch die
    > Hyperinflationen abkönnen will, kommt man schnell auf "int32 ist keine gute
    > Idee"

    Man ist also im nachhinein tatsächlich klüger.
    Wer hätte das gedacht ?

    Wenn du das in den 1970ern argumentiert und alle von den Mehrkosten überzeugt hättest, könntest du dir heute auf die Schulter klopfen ;-)

  5. Re: Wer int32 nimmt um fixed precision damit zu machen

    Autor: Akaruso 07.05.21 - 14:11

    Das man kein Aktiensplitting macht und eine Aktie daher in diese Größenordnung klettert ist selbst für heutige Zeiten vollkommen unnormal.
    Ich war, als ich den Artikel gelesen habe, vollkommen davon überrascht

  6. Re: Wer int32 nimmt um fixed precision damit zu machen

    Autor: dobeldo 07.05.21 - 14:30

    Akaruso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das man kein Aktiensplitting macht und eine Aktie daher in diese
    > Größenordnung klettert ist selbst für heutige Zeiten vollkommen unnormal.
    > Ich war, als ich den Artikel gelesen habe, vollkommen davon überrascht

    Wozu sollen die denn einen Aktiensplit machen? Man hat sich damals fuer B Aktien entschieden und gegen einen Aktiensplit. Du kannst jederzeit deine A Aktien in B Aktien tauschen und umgekehrt.

  7. Re: Wer int32 nimmt um fixed precision damit zu machen

    Autor: Akaruso 07.05.21 - 14:37

    Das ändert nichts an der Tatsache, dass ich überrascht war, dass es so teure Aktien gibt.

    Irgendwie habe ich aber auch das Gefühl, dass hier auch emotionale Gründe mit eine Rolle spielen.

    Man will halt die Ur-Aktie und damit vielleicht auch einen durchgehenden Chart-Verlauf nicht aufgeben und hat sich daher für diese B-Aktien entschieden.

  8. Re: Wer int32 nimmt um fixed precision damit zu machen

    Autor: dobeldo 07.05.21 - 15:05

    Man halt halt damit einen exklusiveren Aktionaerskreis. Lindt und Spruengli ist pro Aktie auch etwas teurer. ;)

  9. Re: Wer int32 nimmt um fixed precision damit zu machen

    Autor: zonk 07.05.21 - 16:02

    abdul el alamein schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dem ist nicht zu helfen. Aber echt - selten blöd.
    >
    > Faktor 1000 Puffer hätte man schon einbauen sollen zu dem was "realistisch"
    > scheint. 10000 pro Aktie scheint nicht abwegig, wenn man auch noch die
    > Hyperinflationen abkönnen will, kommt man schnell auf "int32 ist keine gute
    > Idee"

    Naja, was denn sonst?

  10. Re: Wer int32 nimmt um fixed precision damit zu machen

    Autor: DavidGöhler 07.05.21 - 16:11

    _4ubi_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > abdul el alamein schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dem ist nicht zu helfen. Aber echt - selten blöd.
    > >
    >
    > Eine Festkommazahl macht schon Sinn, auch eine dezimale wie hier.
    > Wenn man davon ausgeht, dass die Nasdaq seit 1971 besteht, dann hat das 40
    > Jahre gehalten. Also so schlecht ist das nicht.

    Na ja, von 1971 bis 2021 sind es 50 Jahre, aber die Richtung stimmt ;-)

  11. Re: Wer int32 nimmt um fixed precision damit zu machen

    Autor: DavidGöhler 07.05.21 - 16:14

    zonk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > abdul el alamein schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dem ist nicht zu helfen. Aber echt - selten blöd.
    > >
    > > Faktor 1000 Puffer hätte man schon einbauen sollen zu dem was
    > "realistisch"
    > > scheint. 10000 pro Aktie scheint nicht abwegig, wenn man auch noch die
    > > Hyperinflationen abkönnen will, kommt man schnell auf "int32 ist keine
    > gute
    > > Idee"
    >
    > Naja, was denn sonst?

    Wie wäre es mit einer 64-Bit-Float? Die gibt es schon seit 30 oder 40 Jahren. Genug Zeit, in Ruhe umzustellen.

  12. Re: Wer int32 nimmt um fixed precision damit zu machen

    Autor: _4ubi_ 07.05.21 - 16:22

    DavidGöhler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > _4ubi_ schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > abdul el alamein schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Dem ist nicht zu helfen. Aber echt - selten blöd.
    > > >
    > >
    > > Eine Festkommazahl macht schon Sinn, auch eine dezimale wie hier.
    > > Wenn man davon ausgeht, dass die Nasdaq seit 1971 besteht, dann hat das
    > 40
    > > Jahre gehalten. Also so schlecht ist das nicht.
    >
    > Na ja, von 1971 bis 2021 sind es 50 Jahre, aber die Richtung stimmt ;-)

    uppps ..... aber ... aber dann bin ich ja schon alt.

  13. Re: Wer int32 nimmt um fixed precision damit zu machen

    Autor: windbeutel 07.05.21 - 16:38

    DavidGöhler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zonk schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > abdul el alamein schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Dem ist nicht zu helfen. Aber echt - selten blöd.
    > > >
    > > > Faktor 1000 Puffer hätte man schon einbauen sollen zu dem was
    > > "realistisch"
    > > > scheint. 10000 pro Aktie scheint nicht abwegig, wenn man auch noch die
    > > > Hyperinflationen abkönnen will, kommt man schnell auf "int32 ist keine
    > > gute
    > > > Idee"
    > >
    > > Naja, was denn sonst?
    >
    > Wie wäre es mit einer 64-Bit-Float? Die gibt es schon seit 30 oder 40
    > Jahren. Genug Zeit, in Ruhe umzustellen.

    Und genau deswegen arbeitest Du nicht im Finanzsektor. Float(!). LOL.

  14. Re: Wer int32 nimmt um fixed precision damit zu machen

    Autor: _4ubi_ 07.05.21 - 16:43

    Bei 4 Nachkommastellen? float ... die ganzen falschen Nachkommastellen. Ne danke.
    Eher: Wert als "µDollar" in int64 speichern und die Multiplikation und Division selber schreiben.

    (Dabei falsch runden und den Rundungsfehler auf mein Konto überweisen :-D)

  15. Re: Wer int32 nimmt um fixed precision damit zu machen

    Autor: jkow 07.05.21 - 16:43

    DavidGöhler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie wäre es mit einer 64-Bit-Float? Die gibt es schon seit 30 oder 40
    > Jahren. Genug Zeit, in Ruhe umzustellen.

    Float ist fehlerbehaftet (nicht jede Zahl lässt sich darstellen). Kommt in der Finanzwelt nicht so gut an.

  16. Re: Wer int32 nimmt um fixed precision damit zu machen

    Autor: JouMxyzptlk 07.05.21 - 16:56

    Warum kein Float im Bankenuniversum ist hier gut erklärt:
    https://youtu.be/PZRI1IfStY0
    Im Computerbereich sind Floating Point eigentlich zwei INT Werte unter einem Mantel welche vorgeben eine echte Zahl zu sein.

  17. Re: Wer int32 nimmt um fixed precision damit zu machen

    Autor: sambache 07.05.21 - 17:05

    DavidGöhler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zonk schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > abdul el alamein schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Dem ist nicht zu helfen. Aber echt - selten blöd.
    > > >
    > > > Faktor 1000 Puffer hätte man schon einbauen sollen zu dem was
    > > "realistisch"
    > > > scheint. 10000 pro Aktie scheint nicht abwegig, wenn man auch noch die
    > > > Hyperinflationen abkönnen will, kommt man schnell auf "int32 ist keine
    > > gute
    > > > Idee"
    > >
    > > Naja, was denn sonst?
    >
    > Wie wäre es mit einer 64-Bit-Float? Die gibt es schon seit 30 oder 40
    > Jahren. Genug Zeit, in Ruhe umzustellen.

    LOL, Float !

  18. Re: Wer int32 nimmt um fixed precision damit zu machen

    Autor: BLi8819 07.05.21 - 17:24

    Wenn nutze bitte Decimal (in C# ist das ein 96bit int) oder etwas ähnliches.

    float ist nicht für Währungen gemacht.
    Kannst ja mal 0,10¤ und 0,20¤ addieren. Du erhältst keine 30 Cent, sondern 0,3000...000001 ¤.

  19. Re: Wer int32 nimmt um fixed precision damit zu machen

    Autor: corruption 07.05.21 - 17:30

    Float für sowas zu nehmen ist nie eine gute Idee.
    Siehe: https://en.wikipedia.org/wiki/Round-off_error#Floating-point_number_system
    Ich hoffe du bist noch in der Ausbildung oder arbeitest nicht in dem Bereich ;-)

  20. Re: Wer int32 nimmt um fixed precision damit zu machen

    Autor: smonkey 07.05.21 - 17:32

    Mein Beileid! :)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Informatiker als Fachreferent Informationssicherheitsbeauf- tragter (m/w/d)
    Kassenärztliche Vereinigung Bayerns Stabsstelle Personal, München
  2. Storage Engineer Backup (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg
  3. SAP Inhouse Consultant (m/w/d)
    LEICHT Küchen AG, Waldstetten
  4. Junior Testingenieur Hardware (m/w/d)
    DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (mit Intel Core i7-11700F + AMD Radeon RX 6800 XT für 2.500€)
  2. 1.249€ inkl. Direktabzug (Bestpreis)
  3. (u. a. Mount & Blade 2: Bannerlord für 28,49€, Cities: Skylines für 2,99€, Cities Skylines...
  4. (u. a. Samsung GQ65Q95TCT 65 Zoll QLED für 1.294€ inkl. Direktabzug, bis zu 300€ Direktabzug...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probleme mit Agilität in Konzernen: Agil sein muss man auch wollen
Probleme mit Agilität in Konzernen
Agil sein muss man auch wollen

Ansätze wie das Spotify-Modell sollen großen Firmen helfen, agil zu werden. Wer aber erwartet, dass man es überstülpen kann und dann ist alles gut, der irrt sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Förderung von E-Autos und Hybriden: Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?
    Förderung von E-Autos und Hybriden
    Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?

    Ein E-Auto ist in der Anschaffung teurer als ein konventionelles. Käufer können aber Zuschüsse bekommen. Wir beantworten zehn wichtige Fragen dazu.
    Von Werner Pluta

    1. Lordstown Chefs von Elektro-Truck-Firma nach Betrug zurückgetreten
    2. Elektromobilität Rennserie E1 zeigt elektrisches Schnellboot
    3. Elektromobilität Green-Vision gibt Akkus aus Elektroautos neuen Zweck

    Army of the Dead: Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies
    Army of the Dead
    Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies

    Army of the Dead bei Netflix zeigt Zombies und Gewalt. Viele Zuschauer erschrecken jedoch viel mehr wegen toter Pixel auf ihrem Fernseher.
    Ein Bericht von Daniel Pook

    1. Merchandise Netflix eröffnet Fanklamotten-Onlineshop
    2. eBPF Netflix verfolgt TCP-Fluss fast in Echtzeit
    3. Urteil rechtskräftig Netflix darf Preise nicht beliebig erhöhen