1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sonnenenergie: Apple will…

Ja, tolle idee, bringt nur nichts!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ja, tolle idee, bringt nur nichts!

    Autor: hackCrack 02.07.13 - 13:40

    Ist ja schön und gut dass man ne menge grünen strom erzeugt, aber was machen die nachts?
    Da müssen wieder die kohlekraftwerke einspringen! Da diese schlecht zu regeln sind müssen die quasi fast genau so viel laufen als wenn die solarzellen nicht einspeisen würden. Ich finde dass da nicht viel mit bewirkt wird...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.07.13 13:43 durch hackCrack.

  2. Re: Ja, tolle idee, bringt nur nichts!

    Autor: m9898 02.07.13 - 14:42

    Nachts kommt der Strom eben aus Akkus...

  3. Re: Ja, tolle idee, bringt nur nichts!

    Autor: hackCrack 02.07.13 - 14:50

    m9898 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nachts kommt der Strom eben aus Akkus...

    22MW? Sicher? Es steht nirgendwo etwas von Akkus im Artikel...

  4. Re: Ja, tolle idee, bringt nur nichts!

    Autor: m9898 02.07.13 - 15:19

    Da bin ich mir sehr sicher.
    Alles andere wäre ja sinnlos.

  5. Re: Ja, tolle idee, bringt nur nichts!

    Autor: zipper5004 02.07.13 - 15:24

    Schon mal dran gedacht, dass die Sonne immer scheint?
    Und sogar die Erde wird durchgehend bestrahlt, "Nacht" gibt es quasi auf der Erde genauso oft wie Tag.

    Wenn auf der einen Seite dunkel ist, ist es auf der anderen hell.

    Beim Einspeisen von Energie ist es ja egal, wo die Energie gerade herkommt, Du kannst ja auch keine 100% Oko-Strom kaufen, sondern nur dafür sorgen, dass der Energielieferant die entsprechende Menge Öko-Strom ins Netz speist.

  6. Re: Ja, tolle idee, bringt nur nichts!

    Autor: lolwut 02.07.13 - 15:56

    hackCrack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > 22MW? Sicher? Es steht nirgendwo etwas von Akkus im Artikel...

    Naja die werden wie bei Photovoltaik üblich mit dem öffentlichen Stromnetz verbunden sein. Bei 100% Ökostrom nimmt man ohnehin auf die Bilanz Bezug, wieviel speist du ein, wie viel verbrauchst du.
    Du speist in den meisten Fällen deinen Strom erst mal in das regionale Stromnetz ein. Deinen eigenen Strombedarf deckst Du ganz normal aus dem öffentlichen Stromnetz. Da ist natürlich auch Atomstrom etc. bei. Das ist beim Solardach von Deinen Eltern so, bei allen die 100% Ökostrom kaufen, und auch bei Apple.

  7. Re: Ja, tolle idee, bringt nur nichts!

    Autor: ah_rx 02.07.13 - 16:18

    hackCrack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist ja schön und gut dass man ne menge grünen strom erzeugt, aber was
    > machen die nachts?
    > Da müssen wieder die kohlekraftwerke einspringen! Da diese schlecht zu
    > regeln sind müssen die quasi fast genau so viel laufen als wenn die
    > solarzellen nicht einspeisen würden. Ich finde dass da nicht viel mit
    > bewirkt wird...


    Unsinn! Das schaffen Akkus genauso gut. Keiner braucht Kohlekraftwerke, nur ewiggestrige Stimmungsmacher!

  8. Re: Ja, tolle idee, bringt nur nichts!

    Autor: m9898 02.07.13 - 21:54

    zipper5004 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schon mal dran gedacht, dass die Sonne immer scheint?
    > Und sogar die Erde wird durchgehend bestrahlt, "Nacht" gibt es quasi auf
    > der Erde genauso oft wie Tag.
    >
    > Wenn auf der einen Seite dunkel ist, ist es auf der anderen hell.
    Wow, du verdienst ja fast einen Nobelpreis für diese "Erkenntnis"...
    Schade nur, dass man Strom nicht effektiv um die halbe Welt transportieren kann.

    > Beim Einspeisen von Energie ist es ja egal, wo die Energie gerade herkommt,
    > Du kannst ja auch keine 100% Oko-Strom kaufen, sondern nur dafür sorgen,
    > dass der Energielieferant die entsprechende Menge Öko-Strom ins Netz
    > speist.
    Es geht hier nicht um einen Energieversorger, der Strom in das öffentliche Stromnetz einspeist.
    Es geht um die Energieversorgung eines Rechenzentrums, und da wird eben ein Großteil der Energie aus Akkus kommen, die am Tag geladen werden.
    Dass man auch auf das öffentliche Stromnetz zurückgreifen wird, wenn die Solarzellen mal weniger Energie produzieren, ist klar.

  9. Re: Ja, tolle idee, bringt nur nichts!

    Autor: kitingChris 03.07.13 - 01:09

    hackCrack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist ja schön und gut dass man ne menge grünen strom erzeugt, aber was
    > machen die nachts?
    > Da müssen wieder die kohlekraftwerke einspringen! Da diese schlecht zu
    > regeln sind müssen die quasi fast genau so viel laufen als wenn die
    > solarzellen nicht einspeisen würden. Ich finde dass da nicht viel mit
    > bewirkt wird...

    Es gibt sehr wohl Möglichkeiten Energie zu speichern ohne Akkus zu verwenden.
    Beispielsweise indem man Speicher-Stauseen verwendet in die man tagsüber Wasser nach oben pumpt und es Nachts zur Energiegewinnung nutzt.

    Oder indem man Wasser in Wasserstoff spaltet mit dem man Nachts Brennstoffzellen befeuert...

    Und selbst wenn diese Methoden nicht genutzt werden hat man zumindest Tagsüber die Kohlekraftwerke gespart also bringt es in jedem Fall etwas... -.-

  10. Re: Ja, tolle idee, bringt nur nichts!

    Autor: hackCrack 03.07.13 - 09:31

    kitingChris schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Und selbst wenn diese Methoden nicht genutzt werden hat man zumindest
    > Tagsüber die Kohlekraftwerke gespart also bringt es in jedem Fall etwas...
    > -.-

    Genau das ist das problem! Du kannst keine Kohle sparen, es geht nicht!

    Mal engenommen es ist noch dunkel, das Kraftwerk produziert gut Strom. Es wird langsam hell und sie solarzellen bringen schon langsam leistung. Jetzt könnte der "otto normal bürger" denken "Ah, ist doch toll, schaltet man das kraftwerk halt runter, wie beim autofahren vom gas gehen". Falsch gedacht, das Kraftwerk läuft mit der selben leistung weiter wie schon die ganze nacht. Ein mittelgroßes kohlekraftwerk braucht etwa 3-4 tage um von 0 auf nennbetrieb zu fahren (etwa 70% der leistung bei den meisten) oder runterzufahren, bei größeren sogar noch länger. Also, wie willst du innerhalb von stunden ein kraftwerk runter fahren? Wir Reden hier von EINEM solarpark mit einer leistung von 22MW und das ist bestimmt nicht der einzige.

  11. Re: Ja, tolle idee, bringt nur nichts!

    Autor: glacius 03.07.13 - 10:50

    -20MW aus Akkus? Du scherzt, hoffe ich! Ja es gibt Möglichkeiten große Mengen Energie zu speichern, allerdings geht aus dem Artikel nicht hervor ob Apple diese auch nutzen wird.

  12. Re: Ja, tolle idee, bringt nur nichts!

    Autor: kitingChris 04.07.13 - 00:17

    hackCrack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kitingChris schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > > Und selbst wenn diese Methoden nicht genutzt werden hat man zumindest
    > > Tagsüber die Kohlekraftwerke gespart also bringt es in jedem Fall
    > etwas...
    > > -.-
    >
    > Genau das ist das problem! Du kannst keine Kohle sparen, es geht nicht!

    Hä? Eben schon genau den Anteil mit dem du Tagsüber Kohlekraftwerke herunterfahren (auf verminderte Leistung) könntest -.-

    > Mal engenommen es ist noch dunkel, das Kraftwerk produziert gut Strom. Es
    > wird langsam hell und sie solarzellen bringen schon langsam leistung. Jetzt
    > könnte der "otto normal bürger" denken "Ah, ist doch toll, schaltet man das
    > kraftwerk halt runter, wie beim autofahren vom gas gehen". Falsch gedacht,
    > das Kraftwerk läuft mit der selben leistung weiter wie schon die ganze
    > nacht. Ein mittelgroßes kohlekraftwerk braucht etwa 3-4 tage um von 0 auf
    > nennbetrieb zu fahren (etwa 70% der leistung bei den meisten) oder
    > runterzufahren, bei größeren sogar noch länger. Also, wie willst du
    > innerhalb von stunden ein kraftwerk runter fahren? Wir Reden hier von EINEM
    > solarpark mit einer leistung von 22MW und das ist bestimmt nicht der
    > einzige.

    Das was du hier beschreibst trifft auf Spitzenlastkraftwerke wie Erdgas und Fern-/Nahwärme zu.
    Gerade Steinkohle wird in Deutschland für die Mittellast eingesetzt und werden je nach Bedarf auf verminderte Leistung gefahren.
    Das ist sogar auch in Dtl gang und gebe wenn man sich mal einen typischen Tageslastgang ansieht: [upload.wikimedia.org]
    Dabei sind erneuerbare Energien noch nicht einmal berücksichtigt.

    Also sorry aber die Aussage "bringt nur nichts" ist völliger Unsinn.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.07.13 00:18 durch kitingChris.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Netzwerk Administration - Schwerpunkt Cloud und Colocation (m/w/d)
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Köln, Stuttgart
  2. SAP SuccessFactors Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Freiburg
  3. SAP Business Analyst CO (m/w/d)
    Informations-Verarbeitungs-Zentrum (IVZ), verschiedene Standorte
  4. Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in KI-bezogene Themen im Bereich Digital Public Services
    Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme FOKUS, Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 499,99€
  3. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Corsair Sabre Pro (Wireless) im Test: Kabel oder kein Kabel, das ist die Frage
Corsair Sabre Pro (Wireless) im Test
Kabel oder kein Kabel, das ist die Frage

Sind kabelgebundene Mäuse wirklich noch besser? Wir zeigen Vor- und Nachteile anhand fast identischer Corsair-Mäuse mit und ohne Kabel.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Ocean Plastic Mouse Microsoft baut Maus mit recyceltem Ozeanplastik
  2. Zephyr Pro Diese Maus hat einen RGB-Lüfter
  3. Razer Orochi V2 Kompakte Maus nutzt Bluetooth und Akku-Trick

Chorus angespielt: Automatischer Arschtritt im All
Chorus angespielt
Automatischer Arschtritt im All

Knopfdruck, Teleport hinter Feind, Abschuss: Das Weltraumspiel Chorus will mit Story, Grafik und Ideen punkten. Golem.de hat es angespielt.
Von Peter Steinlechner

  1. Weltraumspiel Everspace 2 setzt auf Sammelsucht im All

Von Cubesats zu Disksats: Satelliten als fliegende Scheiben
Von Cubesats zu Disksats
Satelliten als fliegende Scheiben

Leichte und billige Satelliten, die auch zu Mond und Mars fliegen können: Aerospace Corp hat den neuen Standardformfaktor Disksats entwickelt.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Strahlungsresistente Speicher für die Raumfahrt von Infineon
  2. Raumfahrt Esa und finnisches Projekt bauen einen Satelliten aus Holz
  3. Raumfahrt MEV-2 bringt Satellit neue Energie