Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sony: 11,9 Millionen verkaufte…

Verlust?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verlust?

    Autor: Oldschooler 04.02.15 - 14:41

    Also von der Sparte möchte ich mal eine Gewinn- und Verlustrechnung sehen, es ist für mich unbegreiflich wie man bei so einem Umsatz noch Verlust machen kann! Es ist ja nicht so, als würde Sony die Handys von Ingenieuren in Tokyo per Hand fertigen lassen...

  2. Re: Verlust?

    Autor: bstea 04.02.15 - 15:34

    Das klingt so als ob es in deiner Welt keine Lagerabverkäufe gibt und jede Modell genug Marge hat. In einer Welt voller Subventionen, kann man froh sein, dass Leute nicht auch noch die Garantie in Anspruch nehmen.

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

  3. Re: Verlust?

    Autor: Allandor 04.02.15 - 15:54

    Oldschooler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also von der Sparte möchte ich mal eine Gewinn- und Verlustrechnung sehen,
    > es ist für mich unbegreiflich wie man bei so einem Umsatz noch Verlust
    > machen kann! Es ist ja nicht so, als würde Sony die Handys von Ingenieuren
    > in Tokyo per Hand fertigen lassen...

    Werbung, Verpackung, Transport, Herstellung, Forschung, Support, Updates, Ausfallrate, Abgaben für Lizenzen, Marge, ...
    Das alles will auch irgendwie bezahlt werden. Die Menge sagt ja nichts aus über den Punkt über den man kommen muss um den "Break-Even" zu erreichen. Bei der Konkurrenz von Samsung & co ist das nicht verwunderlich. Nicht jedes Smartphone wird auch für den entsprechenden Preis verkauft. Besonders wenn es darum geht einfach mal die Lager leer zu räumen wird häufig unterhalb des Herstellungspreises verkauft.

    Ist aber alles eine Sache der Dimensionen. Wenn du 11m Smartphones herstellst und 11m werden verkauft ist das super. Stellst du allerdings 20m her, sieht das ganze nicht mehr so super aus.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.02.15 15:55 durch Allandor.

  4. Re: Verlust?

    Autor: Oldschooler 04.02.15 - 16:06

    bstea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das klingt so als ob es in deiner Welt keine Lagerabverkäufe gibt und jede
    > Modell genug Marge hat. In einer Welt voller Subventionen, kann man froh
    > sein, dass Leute nicht auch noch die Garantie in Anspruch nehmen.

    In meiner, also der echten Welt, gibt es bei jedem vernünftigen Produkt eine positive Marge. Darin enthalten sind jegliche Kosten, Garantie-Ansprüche o.Ä., an sonsten lohnt sich das Produkt von Beginn an her nicht. Dies währe ein fataler Fehler beim Management!

    Allandor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist aber alles eine Sache der Dimensionen. Wenn du 11m Smartphones
    > herstellst und 11m werden verkauft ist das super. Stellst du allerdings 20m
    > her, sieht das ganze nicht mehr so super aus.

    Dann sollte man keine 20 Mio Stück produzieren, wenn die Nachfrage nicht vorhanden ist... des weiteren landet der Wert des Überschusses in der Bilanz. Auch dies wäre ein Managementfehler von Sony und zeigt die geringe Weitsichtigkeit. Bei so einem Weltkonzern schon sehr unglaubwürdig! Ich glaube jedoch eher, dass Sony mit speziellen Buchungen einen Verlust auszuweisen um keine Steuern zu zahlen und Mitarbeiter loszuwerden.

  5. Re: Verlust?

    Autor: Jasmin26 05.02.15 - 00:06

    Wenn das alles so einfach wäre, wurden alle Gelder wie Apple verdienen !

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ARI Fleet Germany GmbH, Eschborn, Stuttgart
  2. Hochschule Furtwangen, Furtwangen
  3. Chemische Fabrik Budenheim KG, Budenheim
  4. BavariaDirekt, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Hell Let Loose für 15,99€, Hitman 2 für 15,49€ und PSN Card 25 Euro [DE] für 21,99€)
  2. (u. a. SanDisk SSD Plus 1 TB für 88€ + Versand oder kostenlose Marktabholung)
  3. (u. a. MacBook 12 m3-7Y32/8 GB/256 GB/Silber für 999€ + Versand oder kostenlose Marktabholung...
  4. (u. a. MacBook 12 m3-7Y32/8 GB/256 GB/Silber für 999€ + Versand oder kostenlose Marktabholung...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Carver Elektro-Kabinenroller als Dreirad mit Neigetechnik
  2. Elektroauto Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter
  3. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest

  1. Disney: 4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis
    Disney
    4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis

    Ohne Aufpreis für 4K-Streaming will sich Disney zum Start von Disney+ von Konkurrenten wie Netflix abheben. Außerdem wird auf der Plattform Binge-Watching weniger populär sein, denn neue Episoden sollen nacheinander wöchentlich erscheinen.

  2. Kickstarter: Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet
    Kickstarter
    Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet

    Er sieht aus wie eine Mischung aus SNES-Controller und Game Boy: Der Retrostone 2 ist eine mobile Spielekonsole, auf der Gamer ihre alten Spiele als Emulation spielen können. Ungewöhnlich: Mit USB, HDMI und Ethernet eignet sich das System auch als Standkonsole am Fernseher.

  3. Taleworlds: Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar
    Taleworlds
    Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar

    Mit dem Schwert und dem Pferd können Fans der Mittelaltersimulation Mount and Blade den langersehnten zweiten Teil spielen. Diese Version wird allerdings im Early Access erscheinen und von daher nicht fertig sein. Zumindest geht es voran.


  1. 13:13

  2. 12:34

  3. 11:35

  4. 10:51

  5. 10:27

  6. 18:00

  7. 18:00

  8. 17:41