Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sony Ericsson hat die Popularität…

Sony Ericsson hat die Popularität des Touchscreens verkannt

Der Handyhersteller Sony Ericsson kann die Verluste zwar geringfügig senken, verharrt aber weiter tief in den roten Zahlen. Der Umsatz brach um 40 Prozent ein. Laut Sony Ericsson erfolgte die Verschiebung zu Touchscreengeräten im mittleren Preissegment schneller als erwartet.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Geräte die sich dauernd abschalten 7

    Mainzer | 22.01.10 17:06 25.01.10 08:28

  2. Symbian & Windows Mobile sind die grossen Verlierer 5

    FoxCoore | 22.01.10 17:21 24.01.10 13:54

  3. Fehlender Kundenservice ist der Grund! 4

    hhhhh | 22.01.10 15:01 22.01.10 21:58

  4. Und wieder mal... 1

    MSE the only king of thinking | 22.01.10 21:28 22.01.10 21:28

  5. Eher die Vorteile von Tastaturen erkannt 3

    Poltergeist | 22.01.10 15:41 22.01.10 16:47

  6. Oooochh... 6

    Johnny Cache | 22.01.10 13:35 22.01.10 16:46

  7. Die haben noch mehr nicht "erkannt" 1

    So nie | 22.01.10 15:20 22.01.10 15:20

  8. SE - die einzigen die noch schlimmer sind als Nokia 5

    rgrgr | 22.01.10 13:48 22.01.10 15:11

  9. Typisch Manager 1

    Unknown Stuntman | 22.01.10 14:57 22.01.10 14:57

  10. Schade schade 2

    DinoDino | 22.01.10 14:04 22.01.10 14:55

  11. war das nicht der hersteller... 6

    gh46ztr4 | 22.01.10 12:22 22.01.10 14:49

  12. Wundert mich bei SE nicht... 5

    Bekehrter | 22.01.10 12:12 22.01.10 14:39

  13. SE hat auch Vorteile 2

    mmgd | 22.01.10 13:18 22.01.10 14:05

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Diamant Software GmbH & Co. KG, Bielefeld
  3. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg
  4. Marabu GmbH & Co. KG, Tamm bei Ludwigsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 20,99€ - Release 07.11.
  2. (-78%) 12,99€
  3. (-78%) 4,44€
  4. 31,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

  1. Android: Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten
    Android
    Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten

    Interne Dokumente sollen Aufschluss über das künftige Finanzierungsmodell für die Google-Apps geben: Demnach will Google von den Herstellern je nach Region und Pixeldichte bis zu 40 US-Dollar pro Android-Gerät verlangen. Wer Chrome und die Google-Suche installiert, soll Ermäßigungen bekommen.

  2. Google: Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos
    Google
    Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos

    Nutzer von Googles Pixel-Smartphones berichten von Problemen mit nicht abgespeicherten Fotos. Nachdem sie eine Aufnahme gemacht haben, taucht diese manchmal gar nicht in der Galerie auf oder nur das Thumbnail. Ursache des Problems könnte die HDR-Funktion sein.

  3. e*message: Deutscher Unternehmer verklagt Apple wegen iMessage
    e*message
    Deutscher Unternehmer verklagt Apple wegen iMessage

    Dietmar Gollnick ist Chef von e*message, einem Pager-Funkbetreiber, der unter anderem Ärzte und Feuerwehrleute über Notfälle benachrichtigt. Vor dem Landgericht Braunschweig verklagt er Apple, da diese mit iMessage einen Dienst mit zu ähnlichem Namen anbieten.


  1. 15:23

  2. 13:48

  3. 13:07

  4. 11:15

  5. 10:28

  6. 09:02

  7. 18:36

  8. 18:09