1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sony: Erwarteter Verlust wegen…

mögliche Strategie

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. mögliche Strategie

    Autor: pk_erchner 17.09.14 - 21:24

    kompakte Bauweise .. DPI sind wichtiger als Zoll
    unter 140 gr bleiben
    natives Android
    schnell verfügbare Updates
    keine Glasdisplays (gehen kaputt, sind zu schwer)
    weiterhin sehr kompakte Bauweise
    weniger komplexes Produktportfolio
    gutes, passendes Zubehör (Ladestation, Ladestation mit Boxen, ...)
    bessere/längere Garantie als die anderen
    wechselbarer Akku
    weiterhin Sony-Qualität
    individueller sein als Samsung

  2. Re: mögliche Strategie

    Autor: androidfanboy1882 18.09.14 - 00:14

    Alternativ:

    mehr Marketing





    Sony baut gute Geräte. Sie fühlen sich wertig an, haben gute Kameras und sind zumeist Wasser- und Staubdicht. Habe selbst gerade ein Z1 neben mir liegen. Tolles Gerät, der Speicher ist sogar mit SD Karten erweiterbar. Was mir einzig missfällt ist das Gewicht der meisten Xperia Modelle. Aber letztendlich heben sie sich durch diese Bauweise von Samsung ab.

    (Ein Traumsmartphone ist das neue Z3 Compact, das sicher viele Ansprechen würde, wäre Sony bereit in mehr Marketing zu investieren)

  3. mehr Marketing ?

    Autor: pk_erchner 18.09.14 - 00:27

    also

    ich kann mich erinnern, dass die Sony TV Spots rel. oft liefen

    nur von den Tech-affinen hat das sicher keinen vom Ofen weggelockt

    Werbung braucht auch immer eine Botschaft

    welche denn ?

    wo will denn Sony anders sein ?

    anders als Apple und Samsung

    was sind denn die Schwächen von Apple und Samsung ?

  4. Re: mögliche Strategie

    Autor: Anonymer Nutzer 18.09.14 - 05:03

    pk_erchner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > keine Glasdisplays (gehen kaputt, sind zu schwer)

    Die Oberfläche von kapazitiven Touchscreens, ist eine mit einem durchsichtigen Metalloxid beschichtete Folie.
    Dabei handelt es sich um Alumosilikate,die auf das Glas flaminiert werden. Also eine dünne,chemische Verbindung aus Mineralen.
    Multi-Touchscreens benötigen also aus rein technischen Gründen, optisches Glas.

    Es gibt zwar sowohl von Corning,als auch von Schott,ein technisch gesehen,alkalifreies Borosilikatglas,jedoch ist das Glas nach wie vor nicht
    in großen Mengen herstellbar.
    Natürlich will man das Glas auch möglichst dünn produzieren, um das von dir erwähnte Gewicht zu drücken.
    Es wird irgendwann kommen,die Entwicklung ist aber extrem aufwändig.

  5. Re: mögliche Strategie

    Autor: Johnny Cache 18.09.14 - 08:50

    pk_erchner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kompakte Bauweise .. DPI sind wichtiger als Zoll
    > unter 140 gr bleiben
    > natives Android
    > schnell verfügbare Updates
    > keine Glasdisplays (gehen kaputt, sind zu schwer)
    > weiterhin sehr kompakte Bauweise
    > weniger komplexes Produktportfolio
    > gutes, passendes Zubehör (Ladestation, Ladestation mit Boxen, ...)
    > bessere/längere Garantie als die anderen
    > wechselbarer Akku
    > weiterhin Sony-Qualität
    > individueller sein als Samsung

    Mit anderen Worten also die Geräte die ich früher von denen gekauft habe und die sie nicht mehr herstellen. Der Gedanke daß ein Mobiltelefon in eine Tasche passen sollte scheint denen inzwischen völlig abhangen gekommen zu sein.
    Bei den aktuellen Trends befürchte ich daß meine Xperia Mini und Xperia Ray wohl meine letzten Smartphones sein werden. Wirklich schade, denn bis auf die veraltete Technik sind sie echt grandiose Geräte.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  6. Xperia Ray

    Autor: pk_erchner 18.09.14 - 10:18

    ja, das hatte ich auch mal

    dann das Xperia M

    vielleicht sind auch die Hosentaschen größer geworden ?

    oder die Augen der Nutzer schlechter ?

    wichtig ist auch viel Netto Display Fläche zu haben

    da ist das Nexus 5 gut dabei

    und Sony ?

  7. Re: mögliche Strategie

    Autor: flasherle 18.09.14 - 12:34

    pk_erchner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kompakte Bauweise .. DPI sind wichtiger als Zoll
    eher mal endlich wieder was großes bringen, bei z ultra ist jetzt auch schon fast 1 jahr alt, und ich hätte gern lieber endlich mal was richtung 7 zoll.
    > unter 140 gr bleiben
    eher mal wieder bissle schwere machen, damit man auch was in der hand hat, und es auch mal wieder in der hosentasche merkt, das es noch da ist.
    > natives Android
    wäre gut, aber die sony apps zusätzlich trotzdem anbieten.
    > schnell verfügbare Updates
    da kann man bei sony aktuell aber nicht meckern.

    > keine Glasdisplays (gehen kaputt, sind zu schwer)
    also bei z ultra ist schon zig mal runtergefallen und hat sogar ein motorradunfall überlebt, so ein stabiles display hatte ich lange nicht mehr.

    > weiterhin sehr kompakte Bauweise
    > weniger komplexes Produktportfolio
    wo ist das komplex? ist doch wirklich sehr simpel bei sony im gegensatz zu der Konkurrenz..
    > gutes, passendes Zubehör (Ladestation, Ladestation mit Boxen, ...)
    das gibt es alles.
    > bessere/längere Garantie als die anderen
    > wechselbarer Akku
    das wäre noch ganz nett, wird aber zwecks Wasserdichtigkeit nicht wirklich gut funktionieren.
    > weiterhin Sony-Qualität
    > individueller sein als Samsung

  8. Re: Xperia Ray

    Autor: Johnny Cache 18.09.14 - 13:39

    pk_erchner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ja, das hatte ich auch mal
    >
    > dann das Xperia M
    >
    > vielleicht sind auch die Hosentaschen größer geworden ?
    >
    > oder die Augen der Nutzer schlechter ?
    >
    > wichtig ist auch viel Netto Display Fläche zu haben
    >
    > da ist das Nexus 5 gut dabei
    >
    > und Sony ?

    Klar werden die Arme in meinem Alter auch immer kürzer, aber ich bin froh berichten zu können daß sich meine Ausmaße und die meiner Hosen sich nicht erweitert haben. Von daher paßt eben immer noch nicht mehr als ein Xperia Mini in meine Tasche.
    Und da es der Sinn eines Mobiltelefons ist immer dabei zu sein kann ich mit den aktuellen Totschlägern nicht das geringste anfangen.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. emz-Hanauer GmbH & Co. KGaA, Nabburg / Oberpfalz
  2. GK Software SE, Schöneck/Vogtland, St. Ingbert, Pilsen (Tschechische Republik)
  3. Klinkhammer Intralogistics GmbH, Nürnberg, Krapkowice (Polen)
  4. cbs Corporate Business Solutions Unternehmensberatung GmbH, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 38,77€
  2. 13,99€
  3. 14,49€
  4. 29,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Chang'e 5: Chinesischer Probensammler ist im Mondorbit angekommen
Chang'e 5
Chinesischer Probensammler ist im Mondorbit angekommen

Nach 44 Jahren soll eine chinesische Raumsonde endlich wieder Gesteinsproben vom Mond zur Erde bringen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Nasa hat überraschenden Favoriten bei Mondlanderkonzept
  2. SLS Nasa bestellt Triebwerke für den Preis einer ganzen Rakete
  3. Artemis Base Camp Nasa plant Mondhabitat

iPhone 12 Mini im Test: Leistungsstark, hochwertig, winzig
iPhone 12 Mini im Test
Leistungsstark, hochwertig, winzig

Mit dem iPhone 12 Mini komplettiert Apple seine Auswahl an aktuellen iPhones für alle Geschmäcker: Auf 5,4 Zoll sind hochwertige technischen Finessen vereint, ein besseres kleines Smartphone gibt es nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
  2. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  3. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe

Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge