1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sony: Playstation 4 schafft die 100…

Mehr als die Hälfte Downloads, wen überraschts?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mehr als die Hälfte Downloads, wen überraschts?

    Autor: ChrisMaster 30.07.19 - 18:52

    2013 hatte Microsoft die Zukunft vorgestellt. Eine Konsole die voll digital arbeitet und bei der ich meine Inhalte an andere weitergeben kann, nur wollte es niemand. Soweit so bekannt.

    Ich kann ja auch verstehen, dass man gerne "etwas in Händen hält" wenn man schon 60¤ dafür raushaut.

    Allerdings kann ich nicht verstehen, dass man diese Gefühl bei heutigen Games noch haben kann?!
    * Die BluRay Hüllen werden immer dünner und billiger (ich frag mich wann wir die Disc im Papiersack kriegen)
    * Nach dem Einlegen muss der ganze Mist erstmal kopiert werden, weil die Laufwerke nicht schnell genug sind
    * Währenddessen ziehen wir Updates im zweistelligen GB-Bereich

    Wenn man heut n neues Game physikalisch kauft und es nach Hause transportiert kann man gemütlich mal mindestens ne Stunde warten. Und am ärgerlichsten: wenn man sich die Zeit bis das Prozedere vorbei ist mit Netflix vertreiben will dauerts noch länger...

    Die Idee mit "Ready to Start" ist auch ganz lustig, meistens kriegt man dann die Entwickler-Logos und ein schönes Hauptmenü mit Infos dass man den Rest noch nicht starten kann. Danke für nix quasi!

    Ists daher verwunderlich, dass Leute gleich zur Download-Version greifen? Ich finde nicht...

    Ich geh sogar soweit und behaupte die machen das mit Absicht, damit man dann bei der "revolutionären nächsten Generation" (lies: x86-PC-Upgrade) nen Geschwindigkeitsvorteil hat.

    Gratis-Idee von mir an alle Konsolenhersteller: Ne minimalst kleine Speicherkarte (SIM-Größe) mit ner Lizenz wird in den Controller gesteckt und der Rest runtergeladen. Solang man die Lizenz besitzt kann man zocken, entfernt man sie aus dem Controller ist aus. Nimmt man den Controller zu Freunden mit kann man das Spiel dort zocken. Jobangebote bitte als PM.

  2. Re: Mehr als die Hälfte Downloads, wen überraschts?

    Autor: Garius 30.07.19 - 21:15

    ChrisMaster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 2013 hatte Microsoft die Zukunft vorgestellt. Eine Konsole die voll digital
    > arbeitet und bei der ich meine Inhalte an andere weitergeben kann, nur
    > wollte es niemand. Soweit so bekannt.
    Doch doch. Das wollte man schon. Nur eben nicht mit all den Nachteilen. Müsste die PS4 always on sein, hätte die sich auch nicht derartig verkauft.

    > Ich kann ja auch verstehen, dass man gerne "etwas in Händen hält" wenn man
    > schon 60¤ dafür raushaut.
    >
    > Allerdings kann ich nicht verstehen, dass man diese Gefühl bei heutigen
    > Games noch haben kann?!
    > * Die BluRay Hüllen werden immer dünner und billiger (ich frag mich wann
    > wir die Disc im Papiersack kriegen)
    > * Nach dem Einlegen muss der ganze Mist erstmal kopiert werden, weil die
    > Laufwerke nicht schnell genug sind
    > * Währenddessen ziehen wir Updates im zweistelligen GB-Bereich
    Ja, das stimmt. Aus Sicht eines Sammlers kann ich das schon verstehen. Aus Sicht eines Familienmenschen bin ich aber froh, weniger Regale für Hüllen anbauen zu müssen.

    > Wenn man heut n neues Game physikalisch kauft und es nach Hause
    > transportiert kann man gemütlich mal mindestens ne Stunde warten. Und am
    > ärgerlichsten: wenn man sich die Zeit bis das Prozedere vorbei ist mit
    > Netflix vertreiben will dauerts noch länger...
    Wenn ich ein Spiel herunterlade, darf ich teilweise bis zu 8 Stunden warten. Und dann kommt der Patch den die Disc auch will. Ist also gehopst wie gesprungen.

    > Die Idee mit "Ready to Start" ist auch ganz lustig, meistens kriegt man
    > dann die Entwickler-Logos und ein schönes Hauptmenü mit Infos dass man den
    > Rest noch nicht starten kann. Danke für nix quasi!
    Ist ja auch irgendwie Quatsch, der Ansatz. Es nutzt mir gar nix, wenn ich die ersten 30 Minuten spielen kann und dann dennoch mehrere Stunden warten muss, bis der DL abgeschlossen ist.

    > Ists daher verwunderlich, dass Leute gleich zur Download-Version greifen?
    > Ich finde nicht...
    >
    > Ich geh sogar soweit und behaupte die machen das mit Absicht, damit man
    > dann bei der "revolutionären nächsten Generation" (lies: x86-PC-Upgrade)
    > nen Geschwindigkeitsvorteil hat.
    Kann schon sein, dass einige so denken. Allerddings sterben wohl eher die alten Hasen aus, die noch drauf bestanden, Games physisch zu "besitzen". Die neuen Generationen sind am Start und werden mit dieser Option groß.

    > Gratis-Idee von mir an alle Konsolenhersteller: Ne minimalst kleine
    > Speicherkarte (SIM-Größe) mit ner Lizenz wird in den Controller gesteckt
    > und der Rest runtergeladen. Solang man die Lizenz besitzt kann man zocken,
    > entfernt man sie aus dem Controller ist aus. Nimmt man den Controller zu
    > Freunden mit kann man das Spiel dort zocken. Jobangebote bitte als PM.
    Bin mir sicher, Ideen dieser Art wurden bereits zahlreich evaluiert ^^

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WBS GRUPPE, deutschlandweit (Home-Office)
  2. TOPdesk Deutschland GmbH, Kaiserslautern
  3. MKL Ingenieurgesellschaft mbH, München
  4. INIT Group, Karlsruhe, Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 111€ + Versand
  2. 111€
  3. (zu jedem Artikel aus der Aktion gibt es einen weiteren geschenkt)
  4. (aktuell u. a. Death Stranding PS4 für 39,99€ und PS4-Controller verschiedene Farben für 42...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

  1. Pentium G3420: Intel verkauft 22-nm-Prozessor von 2013 wieder
    Pentium G3420
    Intel verkauft 22-nm-Prozessor von 2013 wieder

    Die 14-nm-Knappheit bei Intel wird obskur: Der Hersteller hat den Pentium G3420 von 2013 erneut ins Angebot aufgenommen. Der 22-nm-Haswell-Chip ist eigentlich längst ausgelaufen, wird aber reanimiert.

  2. Breitbandausbau: Bernie Sanders will Internet- und Kabelkonzerne zerschlagen
    Breitbandausbau
    Bernie Sanders will Internet- und Kabelkonzerne zerschlagen

    US-Senator Bernie Sanders hat seinen Plan für den Breitbandausbau besonders in ländlichen und armen Regionen der USA vorgelegt. Er will Konzerne zerschlagen und kommunale Strukturen stark fördern.

  3. Korruption: Ericsson zahlt über 1 Milliarde US-Dollar Strafe in den USA
    Korruption
    Ericsson zahlt über 1 Milliarde US-Dollar Strafe in den USA

    Der europäische 5G-Hoffnungsträger war in mehreren Staaten in Korruptionsfälle verwickelt. Die Ericsson-Konzernführung hat dies eingestanden. In den USA zahlt das Unternehmen eine hohe Strafe.


  1. 17:32

  2. 15:17

  3. 14:06

  4. 13:33

  5. 12:13

  6. 17:28

  7. 15:19

  8. 15:03