Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sony: Preisgerüchte um die nächste…

Interessant

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Interessant

    Autor: beaver 07.02.13 - 12:58

    Nicht nur bei Smartphones legt Sony richtig zu und bietet gute Technik für wenig Geld an, sondern auch die neue Konsole soll nun viel billiger sein als die PS2 & 3 bei Einführung. Wenn das stimmt, fast halb so viel nur.
    Das lässt mich aber trotzdem eher daran zweifeln, dass die neuen Konsolen so ein riesen Sprung werden. Bei so einem Preis denkt man eher an ein Facelift.

  2. Re: Interessant

    Autor: Rei 07.02.13 - 14:23

    Würd ich garnicht mal sagen. :)

    Sony kann es sich wohl einfach nicht nochmal leisten eine 600 ¤-Konsole raus zu hauen. Da würden die Leute wohl nicht nochmal so einfach zuschlagen, wie noch bei der PS2 und PS3.

  3. Re: Interessant

    Autor: beaver 07.02.13 - 15:06

    Wie schon geschrieben war die PS2 auch nicht viel billiger als die PS3 bei Einführung. Trotzdem hat sie eingeschlagen wie ein Bombe.

    Wenn das ein großer Sprung in Sachen Technologie sein soll, bei dem Preis, ist sie massiv subventioniert, und genau das kann sich Sony auch nicht mehr leisten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.02.13 15:09 durch beaver.

  4. Re: Interessant

    Autor: wmayer 07.02.13 - 17:04

    Große Sprünge sah man früher sofort durch die Grafik. Das ist nun deutlich schwieriger.
    Was wäre für dich denn ein großer Technologiesprung?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. QualityMinds GmbH, München, Nürnberg, Frankfurt am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart, Vaihingen
  3. SBK - Siemens-Betriebskrankenkasse, München
  4. Versicherungskammer Bayern, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 48,00€
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. 7,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Uniti One Schwedisches Unternehmen Uniti stellt erstes Elektroauto vor
  2. LEVC London bekommt Elektrotaxis mit Range Extender
  3. Vehicle-to-Grid Honda macht Elektroautos zu Stromnetz-Puffern

Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  1. E-Ticket Deutschland bei der BVG: Bewegungspunkt im Rotlichtviertel
    E-Ticket Deutschland bei der BVG
    Bewegungspunkt im Rotlichtviertel

    Ursprünglich behauptete der VBB einmal, dass Bewegungsprofile beim E-Ticket technisch unmöglich wären. 2015 wurden die BVG und andere dann erwischt, wie sie die Voraussetzungen schafften und schalteten ab. Zwei Jahre später gibt es Profile mit höherer Präzision. Schuld soll ein Dienstleister sein, dessen Arbeit die BVG nicht richtig prüfte.

  2. Star Wars: The-Last-Jedi-Update für Battlefront 2 veröffentlicht
    Star Wars
    The-Last-Jedi-Update für Battlefront 2 veröffentlicht

    Electronic Arts hat die erste umfangreiche Erweiterung für Star Wars Battlefront 2 veröffentlicht. Das rund 10 GByte große Update enthält ein weiteres Kapitel für die Kampagne, die Heldenfiguren Finn und Captain Phasma sowie einen Planeten aus Die Letzten Jedi.

  3. Airport mit 802.11n und neuere: Apple sichert seine WLAN-Router gegen Krack-Angriff ab
    Airport mit 802.11n und neuere
    Apple sichert seine WLAN-Router gegen Krack-Angriff ab

    Neue Geräte für die anscheinend aufgegebene Netzwerksparte von Apple kommen nicht mehr auf den Markt, doch Sicherheitsupdates werden weiter angeboten. Für einige Geräte gibt es nach über zehn Jahren noch ein Update gegen die Krack-Angriffe. Derartig langer Support für Sicherheit ist selbst bei Firmen-APs nicht die Regel.


  1. 14:05

  2. 12:55

  3. 12:40

  4. 12:25

  5. 12:07

  6. 12:04

  7. 11:38

  8. 11:11