Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sony: Preisgerüchte um die nächste…
  6. Thema

Rückläufiger PS3-Absatz

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Rückläufiger PS3-Absatz

    Autor: tangonuevo 07.02.13 - 17:45

    kendobaronQ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer sagt den das die Konsole 20¤ teurer ist wegen der Ak oder 1¤ oder 100¤.

    Die Mathematik zusammen mit dem gesunden Menschenverstand. Daß eine neu designte Konsole ohne Planung und Aufwand einfach so abwärtskompatibel ist ist unwahrscheinlicher als ein 6er im Lotto.

    > Wer sagt den das der Konzern dir die EVTL Ersparnis weitergibt als Kunde?
    > Welches Unternehmen macht das den wirklich?

    Sie haben einen Produktionspreis, der bei AK höher ist als ohne AK. Ein Unternehmen rechnet diesen Preis aus und entscheidet dann wieviel Gewinn oder Verlust sie pro Konsole machen wollen. Ausnahmen: Sie haben keine Konkurrenz und machen das Gerät deshalb gleich mal teuerer. Oder sie werden durch äussere Faktoren gezwungen, andere Preise zu nehmen, z.b. weil ein Konkurrent sein System günstiger als man selbst anbietet. Dann hast du recht, aber das kann natürlich auch wieder Konsequenzen haben, z.b. dass das Unternehmen seine Kosten anderswo reinholt, z.b. die Spielelizenzkosten erhöht oder Zusatzgeräte teuer macht.

    Im Einzelfall kann es also tatsächlich passieren, daß du genau 0 für AK zahlst, im Durchschnitt aber zahlst du jedes einzelne Feature.


    > Vergleiche sind kacke aber wenn ich beim Bäcker ein Brot kaufe und
    > schneiden lassen kann fürs gleiche Geld dann mache ich das. Meinst du ich
    > lass es schneiden und dafür zahlt der nähste Kunde 20 Cent mehr?

    Der Vergleich ist gut. In meinem Bekanntenkreis wird Brot nie geschnitten gekauft, da das das Brot schneller austrocknen lässt.

    PS: Für das Schneiden zahlst du im Durchschnitt mehr für das Brot, du merkst es nur nicht, da jeder diesen minimalen Aufpreis zahlt, egal ob er das Brot schneiden lässt oder nicht.

  2. Re: Rückläufiger PS3-Absatz

    Autor: razer 07.02.13 - 22:23

    man sollte nicht immer von sich selbst auf andere schließen ;)
    wenn jemand meint, dass ihm die AK egal ist, kannst' das auch akzeptieren ;)
    mir ist sie beispielsweise auch egal. dazu kommt, dass zusätzliche hardware wohl mehr strom benötigt.

    wenn die ja wirklich die PS4 abwärtskompatibel lassen wollen, wird ja nicht nur der cell notwendig sein, sondern auch die gpu und der xdr ram, letzterer soll ja auch verdammt teuer sein, auch wenns in summe nur 512mb sind.
    alles in allem kosten cell, gpu und ram sicherlich auch für sony um die 50¤

  3. Re: Rückläufiger PS3-Absatz

    Autor: tomek 07.02.13 - 23:07

    kendobaronQ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt andere Meinungen und solche wie dich die es ums verdecken nicht
    > einsehen wollen.
    >
    > Du bist für mich die reinste Zeitverschwendung. Aber eins solltest du noch
    > wissen.
    >
    > Kauf dir nichts dann zahlt du auch wirklich nix. So einfach ist die Lösung
    > für dich.

    Ernsthaft? Es tut mir leid, dass ich eine konträre Meinung habe und Du das als Ignoranz interpretierst - wenn auch mehr für Dich als für mich.

  4. Re: Rückläufiger PS3-Absatz

    Autor: wmayer 08.02.13 - 09:35

    Aus gutem Grund. Nicht jeder zahlt dann gern 150 bis 200 Euro mehr für eine Konsole, vor allem wenn einem die Grafik der PS3 reicht. Und man hat bei der PS3 den Vorteil, dass es bereits etliche Spiele gibt und davon viele auch recht günstig.

  5. Re: Rückläufiger PS3-Absatz

    Autor: boiii 08.02.13 - 09:39

    So konnte man im Pokemon-Stadium mit seinen eigenen Pokemon vom Gameboy-Spiel spielen! ;)

  6. Re: Rückläufiger PS3-Absatz

    Autor: M.Kessel 09.02.13 - 21:34

    kendobaronQ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mindestens für 80% Und das nicht nur bei der Startphase die extrem wichtig
    > ist sondern ne ganze Weile länger


    Ich habe mir keine PS3 geholt, weil sie nicht mehr kompatibel war, als der Preis ins Erträgliche gerutscht war. Ich habe noch genug PS2 Spiele. Und das, was es an Spielen auf der PS3 gab, existierte auch auf dem PC oder der X-Box.

    Dafür gab und gibt es zu wenig für mich interessante Exklusivtitel, so das PS2 Kompatibilität für mich ein echtes Argument gewesen wäre.

    Bei der PS4 ist mir die Kompatibilität völlig egal, da ich keine PS3 Spiele besitze. Allerdings hole ich mir Konsolen sowieso erst später, da ich lieber am PC spiele. Ich kann den aufrüsten, wie und wann ich will, und die Bedien,- , Spielemodding und Grafikfähigkeiten sind einfach besser.

    Konsolen sind besser zum Mitnehmen geeignet. ;)

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum München
  2. über experteer GmbH, Hannover
  3. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen
  4. Nordkurier Logistik Berlin GmbH & Co. KG, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 12.10.)
  2. 59€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 28.09.)
  3. 7,48€
  4. 14,02€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

  1. Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
    Red Dead Redemption 2 angespielt
    Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

    Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.

  2. Machine Learning: Alibaba will Quantencomputer und KI-Chips bauen
    Machine Learning
    Alibaba will Quantencomputer und KI-Chips bauen

    Ein wenig nebulös wirkt Alibabas Ankündigung, in den Markt der KI-Chips einzusteigen. Das Unternehmen baut dazu sogar ein eigenes Forschungsteam auf. Nebenbei wollen sich die Chinesen auf dem Gebiet der Quantencomputer schnell etablieren.

  3. Datenbank: Chef der MariaDB-Foundation tritt zurück
    Datenbank
    Chef der MariaDB-Foundation tritt zurück

    Otto Kekäläinen ist seit Anfang 2015 Chef der MariaDB-Foundation und hat nun seinen Rücktritt angekündigt. Es brauche eine andere Führung für die Community. Einen Nachfolger hat das Konsortium noch nicht gefunden.


  1. 16:00

  2. 15:41

  3. 15:26

  4. 15:10

  5. 14:54

  6. 14:32

  7. 13:46

  8. 13:22