1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sourceforge: Keine Adware mehr beim…

Totes Pferd

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Totes Pferd

    Autor: teenriot* 10.02.16 - 14:10

    Da hat jemand ein totes Pferd gekauft und will das wieder zum rennen bringen.
    Mag sein, dass das jetzt nicht repräsentativer Zufall ist, aber zu 80% wenn ich aufgrund alter Links auf Sourceforge lande steht dort: "Moved to Github".

    Gibt es irgendetwas was Sourceforge hat, was Github nicht hat? Umgekehrt schon. Und damit ist der Zug dann wohl abgefahren. Allein schon das Git aus der Hand vom Helden Linus Torvalds kommt... :)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.02.16 14:15 durch teenriot*.

  2. Re: Totes Pferd

    Autor: SelfEsteem 10.02.16 - 15:57

    Ich wuerd sagen "sagen niemals nie'.
    GitHub ist die Nummer 1, aber das muss nicht so bleiben. SourceForge hat zwar keine wirkliche Bedeutung mehr (meiner Erfahrung nach zumindest) und der Ruf ist sicher nicht mehr der beste, aber sie sind immernoch verflucht bekannt.
    Ich gehe davon aus, dass jeder, der GitHub kennt, auch SourceForge kennt. Umgekehrt wuerde ich fast meinen, dass es noch den ein oder anderen alten Hasen gebn wird, der noch nicht ueber GitHub gestolpert ist.

    Ich hab keine Kristallkugel, aber ich denke schon, dass die Jungs und Maedels SourceForge wiederbeleben koennen, wenn sie die Bekanntheitskarte ausspielen und technisch zu GitHub aufholen.
    Fraglich ist halt, ob man von SourceForge bis auf den Namen ueberhaupt noch etwas gebrauchen kann.

  3. Re: Totes Pferd

    Autor: violator 10.02.16 - 16:05

    teenriot* schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Allein schon das Git aus der Hand vom Helden Linus Torvalds kommt... :)

    Dann muss es ja schon automatisch gut sein!!!

  4. Re: Totes Pferd

    Autor: teenriot* 10.02.16 - 16:17

    Für mich nicht, aber für einige zurecht ein emotionales Gimmick.

  5. Re: Totes Pferd

    Autor: c.B 13.02.16 - 12:54

    Was das Gute an Sourceforge ist, ist, dass man dort prima nach Software "stöbern" kann. Über https://github.com/explore komme ich nur zu einem Bruchteil der gehosteten Software und habe nur eine Hand voll Kategorien ohne Unterkategorien zur Verfügung, da ist der Kategorienbaum von Sourceforge deutlich angenehmer.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NOVENTI Health SE, München
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  3. Institut für angewandte Gesundheitsforschung Berlin, Berlin
  4. Bundesanzeiger Verlag GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sandisk SSD Plus 1TB für 85,51€ (inkl. 11€ Direktabzug), Crucial P1 1TB PCIe für 96...
  2. 299€ (Bestpreis!)
  3. (aktuell u. a. Anna Extended Edition für 1,80€, Narcos: Rise of the Cartels für 11€, Mega Man...
  4. (aktuell u. a. LG-Fernseher günstiger (u. a. LG 49UN73906LE (Modelljahr 2020) für 449€), Eufy...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Golem on Edge: Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet
Golem on Edge
Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet

Mehr schlecht als recht arbeiten zu können und auch nur dann, wenn die Nachbarn nicht telefonieren - das war keine Dauerlösung. Wie ich endlich Internet in meine Datsche bekommen habe.
Eine Kolumne von Sebastian Grüner

  1. Digitalisierung Krankschreibung per Videosprechstunde wird möglich
  2. Golem on Edge Homeoffice im Horrorland
  3. Anzeige Die voll digitalisierte Kaserne der Zukunft

Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
Programmiersprache Go
Schlanke Syntax, schneller Compiler

Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
Von Tim Schürmann


    Indiegames-Rundschau: Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster
    Indiegames-Rundschau
    Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster

    Traumstädte bauen in Townscaper, Menschen fressen in Carrion und Bilderbuchgrusel in Creaks: Die neuen Indiegames bieten viel Abwechslung.
    Von Rainer Sigl

    1. Indiegames-Rundschau Licht aus, Horror an
    2. Indiegames-Neuheiten Der Saturnmond als galaktische Baustelle
    3. Indiegames-Rundschau Dunkle Seelen im Heavy-Metal-Rausch

    1. Series S: Zweites Modell der neuen Xbox so gut wie bestätigt
      Series S
      Zweites Modell der neuen Xbox so gut wie bestätigt

      Panne oder Absicht? Durch einen vorab verkauften Controller der neuen Xbox sind Pläne für eine günstigere Modellvariante namens S belegt.

    2. Dynabook: Toshiba bringt 35 Jahre Laptopgeschichte zu Ende
      Dynabook
      Toshiba bringt 35 Jahre Laptopgeschichte zu Ende

      Auch die letzten Aktienanteile gehen an Sharp. Damit sind Notebooks der Marke Toshiba, die seit 1985 gebaut wurden, passé.

    3. China: Trumps Wechat-Verbot könnte für Apple desaströs sein
      China
      Trumps Wechat-Verbot könnte für Apple desaströs sein

      In China ist ein Smartphone ohne Wechat weitaus weniger nützlich - das könnte nach einem Verbot der App durch die Trump-Regierung für Apple ein großes Problem werden.


    1. 11:23

    2. 11:08

    3. 10:18

    4. 09:43

    5. 09:21

    6. 08:56

    7. 08:41

    8. 07:43