1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Soziales Netzwerk: Facebook…

Firmenkunde: Leitung "versehentlich" 6 Wochen abgeschaltet

Am 17. Juli erscheint Ghost of Tsushima; Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs Legions konnten wir auch gerade länger anspielen - Anlass genug, um über Actionspiele, neue Games und die Next-Gen-Konsolen zu sprechen! Unser Chef-Abenteurer Peter Steinlechner stellt sich einer neuen Challenge: euren Fragen.
Er wird sie am 16. Juli von 14 Uhr bis 16 Uhr beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Firmenkunde: Leitung "versehentlich" 6 Wochen abgeschaltet

    Autor: spyro2000 31.07.12 - 18:30

    Unserer Firma wurde mal eben "aus Versehen" der komplette Anschluss gekündigt und es dauert 8 (in Worten: ACHT) Wochen, bis wir wieder telefonisch erreichbar waren, auch der Internetanschluss war dicht. Vodafone hat auch danach ALLES verplant wie es nur möglich war. Unfassbar, was da für Affen arbeiten müssen! Sowas habe ich wirklich noch nie erlebt, selbst für Provider-Verhältnisse war das einfach der Hammer!

    Glücklicherweise hatten wir unabhängig davon noch einen Kabelanschluss als Fallback. Kann von diesem Unternehmen nur abraten!

    spyro

  2. Re: Firmenkunde: Leitung "versehentlich" 6 Wochen abgeschaltet

    Autor: Lapje 31.07.12 - 18:37

    Kann man dann nichts per Anwalt machen? Ich mein, wenn ihr nichts in Auftrag gegeben habt...

  3. Re: Firmenkunde: Leitung "versehentlich" 6 Wochen abgeschaltet

    Autor: spyro2000 31.07.12 - 19:56

    Wir prüfen gerade, ob wir den Sauladen verklagen können.

    spyro

  4. Re: Firmenkunde: Leitung "versehentlich" 6 Wochen abgeschaltet

    Autor: Stummi 31.07.12 - 20:09

    Was fürn Zufall, wir haben im Büro schon genau die selbe erfahrung mit Vodafone gemacht. Telefon + Internet über Vodafone. Und die haben uns Zwei mal dieses Jahr schon einige Wochen beides Abgeschaltet, als eigentlich nur eine kleine Anpassung des Vertrags stattfinden sollte.

    Also Kopf hoch, ihr seid nicht allein ;)

    Ein paar Details waren auch spannend. Zum Beispiel ist bei überraschend vielen VF-Mitarbeitern "plötzlich der Computer abgestürzt", nachdem unser Admin sie bat, doch nochmal genauer in die Unterlagen zu schauen, um den Fall zu klären. Von verschwundenen oder "versehentlich falsch interpretierten" Fax-Seiten mal ganz zu schweigen. Geld wurde natürlich fröhlich weiter abgebucht, für die nicht erbrachte Leistung



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.07.12 20:13 durch Stummi.

  5. Re: Firmenkunde: Leitung "versehentlich" 6 Wochen abgeschaltet

    Autor: crybyrd 12.09.12 - 09:51

    Es geht fast noch krasser, so nach dem Motto...

    Rufst Du Störungsdienst? Kriegst Du neuen Vertrag!
    Widersprichst Du? Kriegst du Abschaltung!

    Mein Leidensweg geht - in Kurzform - gerade so:

    4.7.2012: Anruf des "Störungsdienstes" wegen wiederkehrender Störung beim DSL-Sync. Telefon (ISDN) funktionierte einwandfrei. Nichts passiert.

    6.8.2012: Es kommt eine E-Mail: "Ihr Änderungsauftrag wird nun geschaltet!" Neuer Vertrag, neue Laufzeit (2 Jahre), neue Telefonnummern!!! Ich widerrufe sofort, per Mail, per Fax, per Post. Nichts passiert.

    21.08.2012: Der neue Anschluss wird geschaltet. DSL funktioniert nun einwandfrei, doch ach, alle meine Telefonnummern (10er Block) sind tot. Komplett.

    22.08.2012: Ich reklamiere, per Telefon, per Mail, per Einschreiben mit Rückschein...
    Nichts. Nicht mal eine Entschuldigung.

    30.08.2012: Die "Servicehotline" sagt. "Wir sind für den Fall nicht mehr zuständig!"
    Ich war in 2 Vodafone-Shops, die nur die Achseln zuckten und mich baten, doch noch etwas Geduld zu haben.

    06.09.2012: Eine Mail kommt rein mit dem Betreff: "Ihre Zufriedenheit ist uns wichtig! - Vodafone Dialog ID: [3810966002]"... Zitat: "Bitte entschuldigen Sie, dass wir Ihre Mail erst heute bearbeiten. Eine zeitnahe Bearbeitung ist leider nicht immer möglich. Wir möchten Sie um Verständnis dafür bitten, dass wir noch ein wenig Zeit benötigen um Ihr Anliegen zu Ihrer Zufriedenheit und abschließend zu klären. Bitte haben Sie Verständnis und noch ein wenig Geduld vielen Dank!"

    Heute, 12.09.2012: 22 Tage ohne Telefon und nichts ist passiert...

    Ich sammle nun solche und ähnliche Vorfälle um diese der Politik, den Medien und der Bundesnetzagentur vorzulegen und um zu beweisen, dass dies keine zufälligen Einzelfälle sind, sondern offenbar System haben: Gewinnoptimierung auf Kosten des Kundenservice! Lügen, betrügen, schlampen und dann totstellen... Hauptsache der Rubel rollt!

    Ich würde mich sehr über detaillierte, chronologische Berichte von ähnlich Betroffenen freuen: Mail: ccs@aou.de.

    Gerne würde ich mich auch in irgendeiner Weise mit anderen Betroffenen zusammenschließen und/oder organisieren. Angesichts der wachsenden Machtkonzentration bei den Anbietern, wäre es wohl an der Zeit, was meint ihr?

    Venceremos!



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 12.09.12 10:09 durch crybyrd.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, München, Zwickau, Dresden
  2. Bundesnachrichtendienst, Gauting
  3. AKDB Anstalt für kommunale Datenverarbeitung in Bayern, München
  4. Hays AG, Großraum Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 56,53€ (Release: 17. Juli)
  2. (u. a. Deals des Tages: HP 24oh, 24 Zoll LED Full-HD für 95,84€, Acer P6200 Beamer DLP XGA für...
  3. 699€
  4. (u. a. Samsung TU7079 55 Zoll (Modelljahr 2020) für 459€, Samsung LS03R The Frame QLED 49 Zoll...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de