Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sparkassen wollen in Zukunft mit…

Sparkassen wollen in Zukunft mit Surface beraten

Cebit Mit Microsofts Surface wollen die Sparkassen in Zukunft die Beratung verbessern und vereinfachen. Der IT-Dienstleister der Sparkassen, die Finanz Informatik, arbeitet an einem entsprechenden Pilotprojekt, das sich Golem.de hat vorführen lassen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Werde mein Geld von der Sparkasse abziehen 7

    Max Niederweis | 02.03.10 20:52 13.04.10 12:32

  2. Sicherheitsrisikos 1

    Der Kaiser! | 05.03.10 02:32 05.03.10 02:32

  3. Kann ich mir gut vorstellen 2

    ID51248 | 02.03.10 17:02 03.03.10 11:23

  4. RFID 2

    ..... | 03.03.10 09:55 03.03.10 09:57

  5. Wenn ich schon den Namen höre 3

    Besserwisser01 | 03.03.10 09:41 03.03.10 09:52

  6. Insbesondere wird angezeigt was "fehlt" 1

    cccccccccccccccccccc | 03.03.10 09:41 03.03.10 09:41

  7. Berater vs Verkäufer 1

    Buratino-Verein | 03.03.10 09:09 03.03.10 09:09

  8. 2-3 kritische Nachfragen... 1

    KritischerKunde532154325 | 02.03.10 22:18 02.03.10 22:18

  9. Beratungen werden bunter aber nicht besser. 4

    Aha | 02.03.10 16:21 02.03.10 21:45

  10. War das ein Iphone am ende?? bei Microsoft??? hää?? 5

    pukki | 02.03.10 16:55 02.03.10 19:24

  11. Augenkontakt fehlt... 15

    squid | 02.03.10 16:15 02.03.10 19:20

  12. Pyramide 1

    Messerscharf | 02.03.10 18:37 02.03.10 18:37

  13. Das wichtigste: ganz viel Geld... 4

    clicks | 02.03.10 15:55 02.03.10 18:34

  14. Moderne Hütchenspieler (k.T.)

    PeterParker | 02.03.10 17:36 Das Thema wurde verschoben.

  15. Schicke Schreibtischunterlage... 1

    Hinrichtung V 2.0 | 02.03.10 16:57 02.03.10 16:57

  16. Was mir gerade heute aufgefallen ist 5

    Treadmill | 02.03.10 16:19 02.03.10 16:49

  17. Berater in der Zentralbank Frankfurt. Frankfurter Bürgermeister 1

    Surface beraten | 02.03.10 16:45 02.03.10 16:45

  18. Und wozu dann noch den Berater??? (kt) 2

    kluger kopf | 02.03.10 16:21 02.03.10 16:23

  19. Öffentliche Hand 1

    johnmcwho | 02.03.10 16:11 02.03.10 16:11

  20. Geile Kiste in Zukunft 1

    papa | 02.03.10 16:09 02.03.10 16:09

  21. War ja klar 1

    IchSachNichts | 02.03.10 16:03 02.03.10 16:03

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. ADAC Ostwestfalen-Lippe e.V., Bielefeld
  2. Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) gGmbH, Köln
  3. DKV MOBILITY SERVICES Business Center, Ratingen
  4. Sparkassenverband Bayern, Bayern

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. ab 194,90€
  4. 199€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Orientierungshilfe: Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht
    Orientierungshilfe
    Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht

    Für viele Anbieter dürfte es schwierig werden, ihre Nutzer wie bisher zu tracken. In monatelangen Beratungen haben die deutschen Datenschützer eine 25-seitige Orientierungshilfe zum DSGVO-konformen Tracking ausgearbeitet.
    Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

    1. Cookie-Banner Deutsche Datenschützer spielen bei Nutzertracking auf Zeit
    2. Fossa EU erweitert Bug-Bounty-Programm für Open-Source-Software
    3. EU-Zertifizierung Neues Gesetz soll das Internet sicherer machen

    1. Google Earth: Virtuell durch die US-Nationalparks spazieren
      Google Earth
      Virtuell durch die US-Nationalparks spazieren

      Zur Nationalpark-Gedenkwoche in den USA ermöglicht es Google, über Google Earth 31 der 59 Parks kennenzulernen. Über kleine Touren lassen sich die Weite des Grand Canyon, die Hoodoos des Bryce Canyon oder die Bäume des Redwood-Nationalparks anschauen.

    2. Patentstreit: Apple zahlt wohl bis zu 6 Milliarden US-Dollar an Qualcomm
      Patentstreit
      Apple zahlt wohl bis zu 6 Milliarden US-Dollar an Qualcomm

      Die Streitigkeiten zwischen Apple und Qualcomm sind beendet, über die Höhe der vereinbarten Zahlungen herrscht allerdings Schweigen. Ein Analyst geht davon aus, dass Apple fünf bis sechs Milliarden US-Dollar zahlt. Dazu kommen noch bis zu neun US-Dollar Lizenzgebühren pro iPhone.

    3. Elektronikhändler: Media Saturn soll vor drastischem Stellenabbau stehen
      Elektronikhändler
      Media Saturn soll vor drastischem Stellenabbau stehen

      Bei Media Markt und Saturn stehen offenbar starke Einschnitte bevor: Wie Insider berichten, sollen Hunderte Stellen abgebaut werden. Besonders betroffen soll die Verwaltung der Kette in Ingolstadt sein.


    1. 16:00

    2. 15:18

    3. 13:42

    4. 15:00

    5. 14:30

    6. 14:00

    7. 13:30

    8. 13:00