Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sparkassen wollen in Zukunft mit…

Kann ich mir gut vorstellen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kann ich mir gut vorstellen

    Autor: ID51248 02.03.10 - 17:02

    Das ist sicher voll im Interesse der Banken. Noch mehr Ablenkung beim Verkaufsgespräch. Noch weniger verständliche schriftliche Unterlagen. Was bleibt, ist ein A4-Blatt mit 5 Kreuzchen, einer Unterschrift und 5 Seiten graue Blockschrift mit den Vertragsbedingungen in Schriftgröße 7 und irgendwo dazwischen dem faktischen Hinweis, dass das Verkaufsgespräch und die Präsentation nichts mit dem Vertrag zu tun hatte.

  2. Re: Kann ich mir gut vorstellen

    Autor: maha 03.03.10 - 11:23

    Ja, und die Bedingungen huschen während des Unterschreibens einfach mal so mit durch, damit der Kunde sie lesen konnte. ;)

    So eine technisch aufwendige Präsentation mit Konzentration auf die optischen Effekte wird auch bestimmt die Qualität der Beratung merklich verbessern - gefühlt - bis dann irgendwann Geld weg ist und man nachlesen darf, dass es doch eine Risikoanlage war..

    Ich habe es bei meiner Sparkasse (eigentlich die meiner Eltern, ich bin seit Jahren ausgetreten..) nicht geschafft, gültige Informationen über Gebühren zu finden. Die Links existieren zwar, doch dahinter ist nichts mehr zu finden als der Link zum Adobe Reader.. Da sollte man vielleicht erstmal die Kinderkrankheiten der bisher benutzen Technologie zur Transparenzförderung optimieren. Aber darum geht es ja nicht, das ist mir klar.

    Die treusorgenden Finanzberater der Sparkassen (die typabhängig zuweilen wohl unter enormem Druck stehen) empfehlen auch gerne mal richtig fiese Kredite (Marke: 15 Jahre nur Zinsen und dann wird getilgt) und sind dann persönlich beleidigt, wenn man nach wesentlich besserer Beratung bei der Konkurrenz Geld leiht.

    Naja, ich werde jedenfalls kein Sparkassenkunde mehr - mal abgesehen von meinem Not-Sparbuch. Davon werden die aber nicht reich ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Essen
  2. Dataport, verschiedene Standorte
  3. itsc GmbH, Hannover
  4. Deutsche Welle, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 149,90€
  2. (u. a. Tales of Vesperia: Definitive Edition für 21,99€, Tropico 5: Complete Collection für 6...
  3. (u. a. Hitman 2 - Gold Edition, The Elder Scrolls V: Skyrim - Special Edition, Battlefield 1)
  4. (u. a. Grimm - die komplette Serie, Atomic Blonde, Die Mumie, Jurassic World)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
    Projektmanagement
    An der falschen Stelle automatisiert

    Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


      1. Internet im Flugzeug: Norwegian ermöglicht Gate-to-Gate-Wi-Fi
        Internet im Flugzeug
        Norwegian ermöglicht Gate-to-Gate-Wi-Fi

        Normalerweise müssen WLAN-Geräte im Flugzeug bis zum Erreichen einer gewissen Flughöhe ausgeschaltet oder im Flugmodus bleiben. Die Billigfluggesellschaft Norwegian ermöglicht nun die Nutzung über die gesamte Zeit an Bord.

      2. Interview Ancestors: "Ein Speedrun unserer Evolution dauert 5 Stunden"
        Interview Ancestors
        "Ein Speedrun unserer Evolution dauert 5 Stunden"

        Der Spielentwickler Patrice Désilets gilt als ein Erfinder der Serie Assassin's Creed, jetzt arbeitet er an Ancestors: The Humankind Odyssey. Golem.de hat mit ihm über das Spiel und die Evolution gesprochen - und über den Epic Games Store.

      3. Retro-Optik: Elektromotorrad Regent No.1 soll 9.500 Euro kosten
        Retro-Optik
        Elektromotorrad Regent No.1 soll 9.500 Euro kosten

        Der schwedische Motorradhersteller Regent Motorcycles will sein kürzlich vorgestelltes Regent No.1 für rund 9.500 Euro ab Mai 2020 verkaufen. Das Elektromotorrad erinnert an Modelle aus den 50er Jahren, ist jedoch mit moderner Technik ausgerüstet.


      1. 08:58

      2. 08:15

      3. 08:03

      4. 07:56

      5. 23:55

      6. 23:24

      7. 18:53

      8. 18:15